Kosmische Enthüllung: Die Offenbarung geheimer Technologie mit Heather Sartain

Season 7, Episode 2



s7e2_revealing_hidden_technology_w_heather_sartain_16x9_0.jpg

David Wilcock: Willkommen wieder bei "Cosmic Disclosure". Ich bin Ihr Gastgeber, David Wilcock. Wir sind hier mit Corey Goode und unserem besonderen Gast, Heather Sartain, deren Vater für Lockheed Martin, einem bekannten Verteidigungsunternehmer, gearbeitet hat und der beschlossen hatte, ihr einige Dinge zu erzählen, was er wahrscheinlich nicht durfte, aber wir sind alle sehr froh, dass er es tat. Er sprach also mit seinen Kollegen in eurem Haus, und du hattest in unserer vorherigen Episode erwähnt, dass sie von Raumschiffen redeten, die nachgebaut worden waren. Nun, das ist etwas, dass wir in der Ufologie oft hören, aber ich bin heute abend neugierig daauf, was du über dieses spezielle Thema gehört hast, als du sie darüber hast sprechen hören.

Heather Sartain: Das Raumschiff, das in Roswell, New Mexico geborgen wurde - ist nicht der einzige Ort, an dem ein Crash 1947 stattgefunden hat.

1 Heather Sartain

2 Roswell Daily Record

Es gab auch andere Orte, vor allem in der Wüste, wo Raumschiffe geborgen wurden. Die Regierung, das Militär, hat sie unterirdisch im Ellington-Luftwaffenstützpunkt, sowie in der Area 51 untergebracht.

3 Ellington Field

4 Area 51

Und sie waren in der Lage, die Mechanismen einzuschalten, die das Fahrzeug steuern, und natürlich steht eine Menge sehr intelligenter Ingenieure zur Verfügung, um diese Technik nachzubauen. Und es ist, als ob du ein Handy nehmen würdest, und du bist aus einem anderen Jahrhundert, und du bist ein kluger Mensch, und du verstehst, wie Strom funktioniert, vielleicht kannst du das Handy nachbauen.

David: Hat er jemals mit dir über einige der Hürden gesprochen, die sie durchmachen mussten, um das Raumschiff zum Funktionieren zu bringen? Gab es etwas Ungewöhnliches an der Technik?

Heather: Das Ungewöhnliche, das er mir über die Technologie erzählte, ist, dass sie sehr still und sehr kraftvoll ist. Sie funktioniert mit elektromagnetischer Energie. Es gibt einen Grund, warum die meisten dieser Raumschiffe metallisch sind. Dieses Metall wird hier normalerweise nicht gefunden. Es ist eigentlich ein gefertigtes Material, und es wurde nicht hier hergestellt. Es wurde also auf anderen Planeten oder Sonnensystemen von anderen Gruppen von Aliens hergestellt.

David: Gab es ungewöhnliche Legierungen im Metall?

Heather: Es war eine Mischung aus Metallen, so wie ich es verstehe, und sie haben eine hohe Dichte. Einige haben eine geringere Dichte. Es gibt also eine Reihe von verschiedenen Raumschiffe, die im Laufe der Jahre geborgen wurden.

David: Hast du jemals von Scandium-Aluminium oder Wismut oder einem dieser Elemente gehört?

Heather: Oh, es ist lustig, dass du das erwähnst, dass, weil einer meiner Studenten etwas Wismut gefunden hat...

David: Oh, wirklich?

5 BismuthHeather:. . . Und die Studenten dachten, es sei ein Meteor, und sie brachten einige zur Klasse. Es ist sehr ungewöhnlich. In der Tat, ich nahm es mit zu einem der Planeten-Wissenschaftler bei der NASA zur Analyse, und es ist alles Wismut. Sie wissen nicht, woher das kam. Es ist ein sehr seltsames Materialkonglomerat.

David: Nun, Corey, wenn sie Legierungen mit hoher Dichte nennt, Materialien mit hoher Dichte, die außerhalb unseres Sonnensystems oder zumindest außerhalb unseres Planeten hergestellt werden, stimmt das mit einigen der Dinge überein, die die über die Zusammensetzung dieser Raumschiffe gehört hast?

Corey: Ich weiß, dass es sich um exotische Legierungen handelt, aber ich erinnere mich nicht an viel von dem, was ich über die Metallurgie las.

Heather: Ich verstehe es teilweise, nach dem, was er mir gesagt hatte, dienen sie dem Schutz, wenn sie in unsere Atmosphäre eintreten. Und sie haben die Fähigkeit, sehr schnel, mit hoher Geschwindigkeit in unsere Atmosphäre einzutretten, und das Metall kann den Reibungskräften standhalten.

David: Und du hast in der vorherigen Episode erwähnt, dass die Grauen programmierbare Robotertypen sind, aber dass sie sich manchmal bei ihrem Eintrittspunkt verrechnen.

Heather: Ja, ihre Köpfe sind programmiert. Ihre Köpfe sind ähnlich wie unsere, aber sie sind eher computerartig. Es gibt mehr elektronische Materialien, die in ihrem Körper arbeiten, obwohl einige sehr biologisch gebaut sind. Wenn man also meint, dass die DNS die Einheit ist, wie alles aufgebaut ist und wie eine Kommunikation mit der RNS unterhält darüber, wie man eine Zelle herstellen kann, dann sind ihre Körper in der Lage, eine Menge von Teilen auf ihre eigene Art zu regenerieren, ähnlich wie bei uns, außer dass sie von höheren fremden Rassen programmiert wurden, und sie sind in der Lage, das Raumschiff zu kontrollieren, als ob sie sie CPU des Raumschiff wären, die seine Bewegungen kontrollieren.

David: Also, Corey, hast du etwas über Grauen oder irgendeinen anderen Betreiber gehört, dass ihr Gehirn Teil der CPU des Raumschiffs wird und dessen, wie es funktioniert, wie sie gesagt hat?

Corey: Nun ja, unsere Raumschiffe funktionieren jetzt so.

David: Wirklich?

Corey: Sie haben Bio-Neuro-Schnittstellen. Ja, ihre Hände - jetzt ist es eine Art von Handschuh, mit kleinen Teilen aus Metall in diesem Handschuh, die die Schnittstelle mit unserer Neurologie bilden. Und dann gehen diese drahtlos ins Raumschiff über.

David: Hm. Was bringt sie zum Absturz, wenn sie hereinkommen? Warum sollten sie nicht die Fähigkeit haben, das Raumschiff richtig zu fliegen?

Heather: Es ist ein bisschen ähnlich, als wenn wir ein Space-Shuttle durch die Atmosphäre lenken. Es gibt bestimmte Bereiche, in denen man in die Atmosphäre kommen will, nicht nur für Landezwecke, sondern aus Gründen der Reibungshitze. Und dieses Material, das sie verwenden, ist widerstandsfähiger gegenüber Reibungshitze, als beispielsweise das Raum-Shuttle. Und es gibt Dinge wie Blitze in unserer Atmosphäre, und es gibt tatsächlich Abstürze als Folge der Blitzeinwirkung. Ein starker Elektrizitätsstoß nur vorübergehend mess ihre Flugbahn, ihre Berechnungen durcheinanderbringen.

Corey: Die Flugleitung, ja.

Heather: Ja.

David: Du erwähntest auch, dass beim Roswell-Crash 1947 ein Wesen telepathisch mit jemandem kommunizierte.

Heather: Ja.

David: Kannst du uns diese Geschichte ganz kurz mitteilen?

Heather: Ja. Es gab damals eine Krankenschwester im Militär, und sie war dorthin gebracht worden, weil einige der Körper waren nicht mehr funktionierten. Aber es gab ein bestimmtes Wesen, das noch funktionierte und noch. . . Ich denke, "lebendig" wäre ein angemessener Begriff dafür. Und sie war die einzige Person im Militär in Roswell, mit der das Wesen kommunizierte. Und sie interpretierte das als telepathische Kommunikation. Sie erkannte, dass sie Gedanken hatte, die nicht von ihr waren. Sie hatte Gedanken zu Dingen, über die sie keine Kenntnisse hatte, und dadurch wurde ihr bewusst, dass das Wesen mit ihr kommunizierte.

David: Wow!

Heather: Es gibt tatsächlich ein Buch zu diesem Thema. Es heißt "Alien-Interview". (Anm.: deutsch "Interview mit einem Außerirdischen")

6 Alien Interview

David: Und dein Vater hat dir gesagt, dass dieses Buch tatsächlich authentisch ist?

Heather: Ja, ja. Wir hatten früher normalerweise montags abendliche Treffen im Haus eines Freundes, und wir sprachen gewöhnlich über Dinge wie dieses Buch. Und er sagte "Ja, ich kann bezeugen, ein Menge dieser Informationen darin sind sehr wahr."

David: Hm. Ok, das führt in ein großes, großes Thema. Sie sind in den Besitz dieser Scheiben gelangt, und du sagst jetzt, dass sie in der Lage waren, sie zu einem gewissen Grad erfolgreich zu reproduzieren?

Heather: Ja.

David: Also wirst du ihn irgendwann gefragt haben, ob sie in unser Sonnensystem gereist sind, ob sie etwas gebaut hätten, ob sie etwas getan und gefunden hätten. Lass uns das jetzt besprechen.

Heather: Die UFO-Scheiben dienen eher nur für Transport-Zwecke, wo sie hierher kommen, um Daten zu erhalten oder sie führen Entführungen durch. Sie reisen eigentlich zu einem anderen Ort, vielleicht ein größeres Raumschiff oder eine Raumstation, an die sie andocken.

David: Die UFOs tun dies?

Heather: Ja. Die Raumschiffe, auf die ich mich beziehe, sind zu klein, um wirklich irgendeine andere Funktionalität außer Transport zu haben.

David: Ok, nachdem Leute wie die von Lockheed und anderen Verteidigungsunternehmern die Fähigkeit hatten, die Erde zu verlassen, was taten sie da draußen? Haben sie etwas gefunden? Heather: Sie haben in unserem Sonnensystem Dinge gesehen, die wie große Teile einer Ausrüstung aussehen, aber sie wissen nicht, was die Funktionalität dieser Ausrüstung ist, außer dass wir sie nicht dorthin gebracht haben.

David: Du hattest mir gegenüber auch schon zuvor erwähnt, dass er etwas besprach, was mit dem Saturn zu tun hat.

Heather: Ja.

David: Und könntest du für einen Moment mit uns in das Thema Saturn einsteigen? Und wie es dazu kam?

Heather: Ich habe ihn wahrscheinlich diese Aussagen machen gehört bei Gesprächen in der Zeit, als ich in meinem 30er Jahren war. Das sind also jüngere Informationen. Er beschrieb mir, dass es über 60 Monde um das Saturnsystem herum gibt. Wenn man über diese Monde hinausgeht, von denen wir normalerweise hören, die größeren Monde, die, die Atmosphäre oder viel Geologie haben, findet man einige verstümmelte Monde dort draussen, die irgendwie Asteroiden ähneln. Es gibt einen insbesonderen. Der Name dieses Mondes ist Hyperion.

7 Hyperion

Er hat tiefe Hohlräume in sich, er sieht fast aus wie ein Schwamm.

David: Heißt dieser Mond so in der bekannten Welt, oder nennt ihn das geheime Weltraumprogramm so?

Heather: Man findet diesen Namen dafür in wissenschaftlichen Büchern, aber die NASA bezieht sich auf diesen Mond als Saturn 7 Mond.

David: NASA nennt es Saturn 7?

Heather: Ja.

David: Weil es die siebte vom Saturn aus ist?

Heather: Es ist die siebte in diesem Profil der Monde, ja. Und es gibt einen Hohlraum in einer der Höhlen des Mondes, in dem unsere Regierung die sehr wichtige Informationen und Materialien lagert. Und der Grund dafür, dass es da draußen ist, weil wir diese Dinge nicht auf der Erde unterbringen können. Über den Inhalt dieses Gewölbes weiß ich nichts, aber es sind sehr wichtige Informationen, wenn nicht sogar Technologie oder etwas, das wir in der Zukunft brauchen werden.

David: Ok, Corey, klingt dir davon etwas vertraut.

Corey: Absolut. Ja, ich hatte gehört, dass es einen Hohlraum gab, und dass er der Kontinuität der Spezies dient, wenn etwas auf der Erde geschehen würde. Er beinhaltet Samenbanken, genetische Banken, um jeden lebenden Organismus von der Mikrobe an auf diesem Planeten reproduzieren zu können, und es ist auch ein Daten-Lagerplatz.

David: Wir haben in dieser Sendung viel über Ruinen im Sonnensystem gesprochen, die sehr alt sein könnten, und ich frage mich, ob du darüber etwas gehört hast?

Heather: Ja, mein Vater und ich hatten Gespräche über die Pyramiden auf Mars und Erde. Diese sind, so wie ich es verstanden habe, Orte für die Ortung eines bestimmten Bereichs des Planeten zu Manipulationszwecken. Und einer davon ist die Steuerung des inneren Kerns der Erde, der dann wiederum enorm auf das Erdmagnetfeld einwirkt.

David: Nun, wir wissen, dass wenn man Linien um die Erde zieht, die größte Menge der Landbedeckung in Bezug auf Länge und Breite den Punkt kreuzt, wo sich die große Pyramide befindet. Die große Pyramide ist also wie ein Gleichgewichtspunkt der tatsächlichen kontinentalen Masse. Und das klingt dem ähnlich, was du beschreibst.

Heather: Ja, stimmt.

David: Also sagte er, dass die Marspyramiden der gleichen Funktion dienen?

Heather: Ja, aber mehr in alten Zeiten. So wie ich es verstand, gab es viel mehr Aktivität auf dem Mars in antiker Zeit als heute.

David: Sicher. Was ist mit der Großen Pyramide hier? Hat er dir noch etwas anderes, ungewöhnliches erzählt, von dem wir nicht wirklich was wissen?

Heather: Dort gibt es eine ganze Menge Technologie.

David: Unter der Pyramide?

Heather: Das ist schon lange dort und wird so, wie er es erklärte, immer noch regelmäßig genutzt. Es ist immer noch in Betrieb heute.

David: Wo, in einer Kammer? Gibt es eine Kammer unter der Pyramide oder so etwas?

Heather: Ich weiß, dass er sich zentral befindet und es gibt eine Verbindungstechnik zum oberen Abschluss-Stein der Pyramide. Er ist tief unterirdisch, aber er erzeugt eine Verbindung. Aber was das genau ist, da bin ich mir nicht sicher.

David: Nun, du hast etwas über den Erdkern erwähnt. Was ist die Beziehung zwischen der Pyramide und dem Erdkern?

Heather: Kontrolle, die Pyramiden verfügen über eine spezielle Technologie, die entworfen wurde, um den inneren flüssigen Kern der Erde zu manipulieren. Und dieser innere flüssiger Kern ist es, der unser Magnetfeld überträgt. Es kann also kontrolliert werden, indem man es schwächer oder stärker macht.

David: Und ist das etwas, dass entweder die guten oder bösen Jungs in diesem ET-Sinn manipulieren können?

Heather: Oh, ja, vor allem die Reptoloiden.

David: Mm, Ok, nun, Corey, ich hab eine Mengde davon rausgelassen, bevor ich dich dazu befragen wollte. Bist du dir einer ungewöhnlichen Technologie in oder unter der großen Pyramide bewusst?

Corey: Ich habe noch nie etwas Besonderes gehört, aber ich habe im Programm alles Mögliche gehört, unter anderem dass der Schluss-Stein der Pyramiden unter die Pyramiden gesetzt wurde. Ich habe einige verschiedene Dinge über einige Kammern gehört, in die sie nicht hineinkommen können, weil es Felder gibt, die sie beschützen. Aber ich habe nie detaillierte Informationen gehört, die konkret waren.

David: Wir haben diesen wirklich interessanten Clip, den wir jetzt von C-SPAN sehen werden, wo Buzz Aldrin, der Astronaut, ins Fernsehen geht und über diesen Monolithen auf Phobos spricht. Schauen Sie sich den Clip jetzt an.

C-SPAN: Buzz Aldrin Reveals Existence of Monolith on Mars Moon

8 Monolith On Phobos

David: Was denktst du, warum erwähnte Buzz Aldrin dies, warum sollte er so etwas sagen?

Heather: Nun, ich denke, es ist wichtig, Bewusstsein zu schaffen. Es gibt sehr Wenige, die von der Regierung an die Öffentlichkeit treten werden, Militär, NASA inklusive, weil sie an streng geheimen Projekten arbeiten. Sie sind auf Verschwiegenheit eingeschworen. Der Grund, weshalb jemand wie mein Vater es in seiner eigenen indirekten Weise mitteilt, indem er es mir und meiner Mutter erzählte, ist, dass man empfindet, dass diese Informationen mitgeteilt werden müssen. So in etwa wie: warum sollte es nicht allen bekannt gemacht werden? Denn wenn du es nicht tust, dann hilfst du den Reptoloiden.

David: Sicherlich.

Heather: Und das wollen wir nicht. Aber es gibt eine Menge an Austausch und Vorteile, die in unserer Regierung stattfinden, einschließlich technologischer Fortschritte, um Bewusstwerdung zu unterdrücken. So im Austausch für... ich werde nur Gold als Beispiel verwenden. Im Austausch gegen Gold wollen Sie dieses Bewusstsein nicht schaffen, weil Sie den Reptoloiden erlauben, die Macht zu haben.

David: Nun, bzgl. des tatsächlichen Monolithen auf Phobos, hast du von ihm über andere Ruinen außer den Pyramiden auf Mars gehört?

Heather: Ja, definitiv.

David: Kannst du uns einige Beispiele nennen?

Heather: Es gibt eine Technologie, die auf dem Mond gefunden wurde. Es sind tatsächlich Astronauten auf dem Mond gewesen. Die Spaziergänge auf dem Mond, die Erkundung des Mondes ist kein Schwindel. Die Saturn-5-Rakete startete. Wir machten Ausflüge zum Mond. Ein Teil der Dinge, die die Astronauten auf dem Mond geborgen haben, werden nicht der Öffentlichkeit gezeigt.

David: Wirklich?

Heather: Ja, das Mondgestein, mal ehrlich, ähnelt wirklichen Felsen. Dieser Satellit, auch wenn er absichtlich hergestellt wurde, ist genau wie eine Menge anderer Monde. Die Täuschung liegt in der Tatsache, dass es Dinge auf einer Seite des Mondes gibt, die wir nie sehen. Der Synchronisationsprozess eines 28-Tage-Zyklus bzw. der rund 28-Tage dauernde Zyklus um den Planeten...ist wie in deinem Auto: du fährst um einen Kreisverkehr, und eine Person schaut dein Auto an, und du siehst die ganze Zeit den Anderen an. Du siehst nie die andere Seite des Autos oder der Person.

David: Richtig.

Heather: Wir nennen es daher eine Synchronisations-Bahn, und es geschieht absichtlich. Es ist nicht zufällig oder von Natur aus so.

David: Was hast du also über die dunkle Seite des Mondes gehört? Heather: Ein paar Dinge, das ist alles, was mir bewusst gemacht wurde...ein paar Raumschiffe, einschließlich Abstürze, Startplätze, Sachen, die hinterlassen wurden, einschließlich der alten Elektronik, die nicht nachgebaut wurden.

David: Alte Elektronik von wem?

Heather: Von anderen Zivilisationen, die den Mond genutzt haben.

David: Ok.

Heather: Meinem Verständnis nach wurden einige Artefakte auf die Erde gebracht, werden aber unterirdisch verborgen gehalten. Wir haben keine öffentlichen Informationen über sie.

David: Du hast auch erwähnt, dass dein Vater einen Freund hatte, der tief an schwarzen Operationen beteiligt war, und er ist lebt noch. Was war seine Rolle?

Heather: Ich kann euch sagen, dass Vorbereitungen für einige Dinge, die als Verschwörungstheorie oder Scherz betrachtet werden, so wie Y2K (Anm.: Millenium-Umstellung der Computer), durch ihn und meinen Vater und ein paar andere vorbereitet wurden. Dies war eine echte und wahre Angelegenheit.

David: Ja.

Heather: Auch im Dezember 2012, am Ende des Maya-Kalenders oder etwas anderes, gab es etwas, das passieren sollte, und ich erinnere mich, sowohl wie die beiden darüber sprachen als auch mein mit mir, dass es Absichten gab, diese Ereignisse stattfinden zu lassen, aber sie wurden gestoppt.

David: Welche Ereignisse meinst du?

Heather: Y2K, zum Beispiel, das war eine geplantes Event.

David: Oh.

Heather : Oder der 21. Dezember 2012 als das Ende der Welt...sie wussten bereits, dass es das war nicht. Es gab kein irgendwie apokalyptisches Ereignis. Dies war ein vorbereitetes Ereignis, das mit anderen Alien-Gruppen mit schlechten Absichten, vermutlich den Reptoloiden, zu tun hatte.

David: Wie ein kosmischer Angriff unter falscher Flagge auf die Erde zu diesen Zeitpunkt, meinst du das?

Heather: Ja.

David: Wirklich?

Heather: Auch eine Ablenkung. . . Ich habe gehört, wie sie davon sprachen, dass dies eine mögliche Ablenkung sei. Deshalb wurde es gestoppt. Oder es wurde von anderen alten Zivilisationen, die bessere Technologie und mehr Weisheit haben, gestoppt.

David: Was war die Wahrheit hinter dem Maya-Kalender?

Heather: Von dem, was ich in unseren Gesprächen verstand, ist der Maya-Kalender ein Gegenstand zur Aufzeichnung von Ereignissen und Zyklen. Das Ende dieses Zyklus hat viel mit der Bewegung durch den Tierkreis und die Konstellationen zu tun.

David: Richtig.

Heather: Das geht auch zurück auf die Parallaxe unseres Planeten. Und es gibt kein bestimmtes Ende des Maya-Kalenders. Obwohl er zu dieser Zeit endet, bewegt er sich in einen anderen Teil des Zodiaks. Und da mein Vater NASA-Ingenieur war, wurde nie wirklich über Astrologie gesprochen, aber ich würde sagen, dass es sehr spezifische Aspekte gibt, die mit Astrologie zu tun haben, die real und wahr sind.

David: Sicher. Wir haben so viele Zitate aus alten Zivilisationen, die von der Erwartung einer Art von Sonnenereignis sprechen. Corey hat auch über die Idee gesprochen, dass die Sonne irgendeine Art von Energie abgeben könnte. Ich frage mich, ob du das jemals persönlich von Ihrem Vater oder anderen Insidern gehört hast, und wenn ja, was hast du gehört?

Heather: Nun, es gibt einen sehr guten Grund, warum die NASA-Sonden und Raumschiffe hat, die unsere Sonne umkreisen. Wir verfolgen diese aufkommenden Ereignisse, die auf Veränderungen des magnetischen Feldes der Sonne basieren. Die Sonne ist tatsächlich wie ein riesiger Magnet. Er interagiert konstant mit dem Erdmagnetfeld. Und wie die Sonne aus ihrer Energie besteht, gibt es Zeiten, in denen es CMEs (koronale Massenauswürfe) gibt, und es gibt Zeiten, wo es eine Freisetzung von Plasma gibt. Und das beeinflusst den inneren Kern unseres Planeten, der wiederum die Erdbebenaktivität und den Vulkanismus beeinflusst.

David: Aber du hast auch etwas über die Freisetzung von Plasma durch die Sonne erwähnt. Geht das mehr in die Richtung dessen, über das ich spreche, so etwas wie ein riesiger Blitz?

Heather: Ja, das ist in der Sonnenkorona. Es gibt also einen äußeren Teil der Sonne, der ein starkes Magnetfeld hat, das weit in unser Sonnensystem reicht, das praktisch Wetter verursacht, nicht nur auf der Erde, sondern auf anderen Planeten. Und das wird tatsächlich kontrolliert, und unsere Regierung weiß, wie man das kontrolliert.

David : Wirklich?

Heather: Ein Teil davon stammt aus Technologie anderer Alien- Gruppen, nicht nur durch direkte Kommunikation, sondern durch Nachbau. Es ist eine Tatsache, dass der Nachbau dieser kleinen Scheiben, die für den Transport für die Grauen verwendet werden, auf mit einem Antrieb über elektromagnetische Felder funktioniert, und das hat uns tatsächlich geholfen, Magnetfelder anderer Planeten besser zu verstehen. Und das Sonnenmagnetfeld ist nicht allzuviel anders, außer, dass es sehr stark ist.

David: Mm. Nur um dies noch kurz zu vertiefen, brauchen wir Treibstoff für diese Raumschiffe, oder gibt es etwas, dass ihnen lange Wege ohne nachzutanken ermöglicht.

Heather: Nein, sie ist frei verfügbar, es gibt Elektromagnetismus überall.

David: Wenn du sagst, dass unsere Regierung die Fähigkeit hat, die Energie der Sonne zu manipulieren, weißt du Einzelheiten darüber, wie es geschieht?

Heather: Wir haben unseren Planeten tatsächlich mehrere Male vor diesen CMEs und Blitzen geschützt.

David: Wirklich? Interessant.

8b Corey Heather David

Heather: Aber das heißt nicht, dass andere Gruppen, wie die Reptoloiden, nicht auch das Gleiche tun können. Sie hatten länger Zugriff auf diese Technologie als wir.

David: Mm. So wissen, dass es im Jahr 1849 etwas gab namens Carrington Event, wo die Sonne einen dieser Blitze abgab.

Heather: Oh, ja.

David: Und auf der ganzen nördliche Hemisphäre sind alle telegraphischen Drähte in Amerika und anderswo geschmolzen. Was wäre daher der Effekt, wenn das CME uns jetzt treffen würde? Wäre es so schlimm, wenn es ein direkter Treffer wäre?

Heather: Ein direkter Treffer wird definitiv die Elektrokommunikation auslöschen, vom Satelliten zum Handy. Es würde Änderungen in unserer DNS bewirken. This ist eigentlich eine Art, wie Upgrades gemacht werden. Nicht alle Upgrades sind gleich. Diese Interferenzen oder diese Veränderungen, die unseren Planeten erreichen, töten nicht unbedingt Menschen, aber sie beschädigen primitive Technologie. Und ich meine, die Technologie, die wir heute verwenden, wie Handy-Technologie und die Elektrizität, sind sehr primitiv.

David: Sicher. Jetzt, Corey, du hast mir vor kurzem ein Dokument geschickt, eine Executive Order, die Obama in Bezug auf Sonnenereignisse unterzeichnet hat.

Corey: Ja.

David: Und kannst du uns was dazu sagen? Denn ich denke, genau jetzt ist es eine wirklich relevante Zeit dafür.

Corey: Es tauchte wie aus heiterem Himmel auf während der Zeit, als wir darüber sprachen, das Viele in der Elite dieses große Sonnen-„Niesen“ erwarten.

9 Obama S Executive OrderDas Timing dieses Präsidial-Erlasses ist mehr als nur etwas verdächtig, wissen, wo wir wissen, was mit der Sonne passiert und was all diese Eliten erwarten.

10 Obama S Executive Order 2

Das Timing dieses Präsidial-Erlasses ist mehr als nur etwas verdächtig, wissen, wo wir wissen, was mit der Sonne passiert und was all diese Eliten erwarten.

David: Obama organisiert im Grunde eine sehr umfassende Richtlinie dazu, wie wir uns vorbereiten und ein großes katastrophale Sonnenereignis überdauern. Das ist es, was das Dokument im Grunde sagt.

Corey: Richtig.

David: Und sie treten damit an die Öffentlichkeit.

Corey: Richtig.

David: Warum meinst du, dass sie das jetzt tun?

Corey: Diese Gruppen haben unterschiedliche Vorstellungen über das, was passieren wird, wenn es einen Sonnenblitz gibt, aber sie alle verstehen die Tatsache, dass er wird groß sein, vom Zerstören der Elektronik bis zur Mutation unserer Genetik.

David: Wie sie gesagt hat.

Corey: Genau wie sie sagte.

David: So, Heather, basierend auf der Tatsache, dass wir so viel Insider-Zeugnis darüber haben, dass die Sonne eine massive Energiefreisetzung abgeben wird, von Leuten, mit denen Corey gesprochen hat... ich habe mit vielen anderen Insidern gesprochen und es gibt so viel alte Weisheit darüber und auch wissenschaftlich beweisbare Daten, kannst du ein wenig mehr spezifisch werden, mit wem du gesprochen hast und was sie über das Abgeben einen riesigen Blitzes durch die Sonne gesagt haben? Was hast du darüber gehört? Wer hat es dir gesagt?

Heather: Die einzigen spezifischen Details, die ich über einen CME oder eine Explosion von der Sonnenkorona habe, ist aus Wissenschaft und Technik, meine eigene Bildung, im Gespräch mit Planeten-Wissenschaftlern, die ich kenne.

David: Ok.

Heather : Und es ist eine Tatsache, dass der magnetische Schild der Erde im Augenblick sehr schwach ist. Wenn er stärker ist, haben wir viel mehr Schutz vor so viel Energie, die auf diese Erde gerichtet ist, da diese elektromagnetische Abschirmung sie abstößt.

David: Richtig.

Heather: Und so ist die Frage, werden wir ein stärkeres Magnetfeld haben, wenn dies geschieht? Und da es manipuliert werden kann, ist die Frage, wer wird es manipulieren, und wird es rechtzeitig geschehen?

David: Wie ist es für dich, ein Hochschulprofessor zu sein und so etwas zu wissen? Hattest du Zeiten, wo du deinen Schülern etwas über diese Dinge erzählen wolltest? Und was wäre passiert, wenn du das getan hättest?

Heather: Es gab Zeiten, wo ich meine Meinung mitgeteilt habe zu etwas, dass sie im Fernsehen gesehen hatten, wie verschiedene Alien-Gruppen. Es gibt Kapitel in unserem Lehrbuch, wo wir über das Leben im Universum und die Möglichkeiten desselben sprechen. Und das alles können wir dem Kepler-Weltraumteleskop, dem Spitzer-Weltraumteleskop sowie dem Hubble-Weltraumteleskop zuordnen. Wir haben so viele Planeten entdeckt, die einige der gleichen Bestandteile unseres Planeten haben, dass man es fast nicht mehr in ein Lehrbuch bringen kann, dass das Leben nicht anderswo möglich ist.

David: Klar.

Heather: Wir können auch der Drake-Gleichung von 1969 danken.

David: Ja, die nun völlig widerlegt wurde, weil es 40 Milliarden erdähnliche Planeten mit Wasser darauf gerade in der Milchstraßen- Galaxie gibt, und das sind jetzt NASA-Daten.

Heather: Genau.

David: Du hast uns vor der Sendung gesagt, dass du auch Begegnungen mit NASA-Astronauten hattest, die dir einige Sachen gesagt haben, die sie definitiv nicht öffentlich sagen werden.

Kannst du uns das näher beschreiben?

Heather: Ja, nur ein wenig Informationen. Ich werde nicht offenlegen, mit wem ich gesprochen habe, aber Astronauten haben eine Anzahl von UFOs gesehen, während sie in der niedrigen Erdumlaufbahn im Space Shuttle sind. Einige haben Wissen durch die Zusammenarbeit mit anderen im Militär. Einige haben Hintergründe im Militär aus ihrer Zeit bevor sie bei NASA anfingen, wo sie tatsächlich Begegnungen mit Aliens und auch Raumfahrzeugen hatten. Alles, dass wurde weggesperrt und streng geheim gehalten, aber sie werden es an Freunde weitergeben...Einige sind im Fernsehen nach vorne gekommen. Daran gibt es keinen Zweifel. Du hast einen von ihnen erwähnt.

David: Buzz Aldrin, Gordon Cooper. Um-hm.

Heather: Ja. Und sie hatten Begegnungen mit Raumschiffen, mit Aliens. Sie haben Kenntnis davon.

David: Einige unserer Astronauten haben direkte Interaktion mit Außerirdischen gehabt?

Heather: Ja, in ihrer militärischen Karriere,. . .

David: Ah.

Heather: Eher ​​im Militär, nicht so sehr in der NASA.

David: Wir sind ans Ende dieser Sendung gelangt. Ich bin neugierig, Heather, ob du irgendwelche abschließenden Gedanken hast, etwas, das du mit dem Publikum teilen möchtest, basierend auf allem, was wir hier diskutiert haben?

Heather: Ja, ich denke, je mehr wir Bewusstsein wecken, je mehr Menschen es gibt, die offenlegen und unsere Rolle in dieser gemeinsamen Anstrengung, umso besser entwickeln sich die Dinge und schreiten fort.

David: Nun, Heather, das war genial. Ich möchte dir danken, dass du hier warst.

Heather: Ich schätze es, hier zu sein.

David: Du hattest eine Menge zu sagen, und es war wirklich erstaunlich. Und, Corey, wieder, danke, dass du hier bist.

Corey: Vielen Dank.

David: Und ich danke Ihnen fürs Zuschauen.


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...