Kosmische Enthüllung - Nachbericht bei der Allianz

Season 3, Episode 8


admin    25 Feb 2016

cd_s3_ep8_Inner_Earth_Debriefing_with_the_Alliance_cvr.jpg

DW: Willkommen zu Cosmic Disclore, ich bin ihr Moderator, David Wilcock und bin hier mit Corey Goode. Und wir fahren dort fort, wo wir in der letzten Folge geendet hatte bei der erstaunlichen Reise, die er in die Innere Erde gemacht hat. Nun, Corey, in dieser letzten Sendung beschrieben wir, wie du aus der Inneren Erde zurückteleportiert wurdest und wieder im Wohnzimmer ankamst. Dann aber offensichtlich wollte Gonzales wissen, was zum Kuckuck sich in der Bibliothek abspielt, zu der er keinen Zugang erhielt, du aber wohl.

CG: Richtig.

DW: Was geschah also als Nächstes? Du sagtest, dass du bei deiner Rückkehr nahtlos an den Zeitpunkt angeschlossen wurdest, als du den Raum verlassen hattest.

CG: Genau. Innerhalb wahrscheinlich weniger als 24 Stunden wurde ich von Gonzales kontaktiert und wir trafen uns persönlich.

DW: Persönlich.

CG: Persönlich, und hatten eine unserer Gespräche bei einem Bier und sprachen zögerlich über viele Dinge, die vor sich gingen. Er gab mir schließlich einige neue geheimdienstliche Infos über Vieles, was in der Erdallianz vor sich ging, vieles, was nicht so gut lief, Dinge, die auseinander fielen, und dass es ein großes SSP Allianzratstreffen und – bericht geben werde, bei dem ich dabei sein müsste um den Teil des Treffens zu besprechen, wo er nicht dabei war, wozu die Bibliothek gehörte.

DW: Ich bin persönlich neugierig und auch für die Sendung: was ist das Problem bei der erdbasierten Allianz? Wir wissen dass es eine bedeutsame östliche Komponente in ihr gibt, richtig?

CG: Sehr.

DW: Sie kommt aus China und Russland. Hat sie also mit China in irgendeiner Art zu tun oder womit haben wir es hier zu tun?

CG: Die Erdallianz setzt sich aus vielen Dutzenden kleiner Gruppen zusammen. Einige von ihnen sind sogar Söldnergruppen. Aber die breite Mehrheit von ihnen sind einige östliche geheime Gesellschaften und Gruppen die viel Schlagkraft besitzen und Zugang zu vielen physischen Schätzen und Informationen.

DW:  Eins der Dinge, die viele Leute nicht zu realisieren scheinen ist das die Chinesen alleine 34 Billionen in US-Anleihen halten. Und wenn sie entscheiden, dass sie einem wildgewordenen Hasen haben und die US-Wirtschaft  verwüsten wollen, könnten sie dies komplett. Und dies war anscheinend einer der Drohungen, die verwendet wurde in dem Versuch, die Dinge geändert zu bekommen. Sie wollen die US-Wirtschaft nicht zerstören, weil sie das ist, wovon ihre eigene Wirtschaft lebt. Wir sind es die ihre Produkte kaufen. Aber zur gleichen Zeit halten sie eine sehr starke Karte mit den 34 Billionen unserer Vermögensbasis, was mehr ist als wir haben. Sie kontrollieren praktisch den Wohlstand. Es ist nur so, dass sie noch nicht eine Repräsentation in der Weltbank und im IWF erhalten um über Rechte abzustimmen.

CG: Viele der gleichen Leute vom IWF sind nun Power Broker bei den BRICS:

DW: Ok, das geschah nachdem der AIIB, die Asian Investment Infrastructure Bank, gestartet wurde.

CG: Genau. Was also mit der Erdallianz und der Weltraumprogramm-Allianz geschah ist, dass sie nicht genau die gleiche Agenda haben, sie haben das gleiche übergeordnete Ziel.

DW: Wissen die Leute in der Erdallianz dass es eine Weltraumprogramm-Allianz gibt?

CG: Nicht alle, einige ja. Und sie haben sich getroffen, es gab einen Informationsaustausch. All die Daten von den Datendumps, die obere Ebene der Erdallianz hat die gleichen Daten, um imstande zu sein, sie ebenso freigeben zu können. Es ist wie Redundanz, die Information in zwei Parteien zu haben. Dasjenige was geschah ist, dass die Erdallianz sehr infiltriert wurde, was diese sogenannten Illuminati Gruppen tun, sie sind Meister der Infiltration und verursachen dann, dass Gruppen sich aufsplittern.

DW: Als die Asian Infrastructure Investment Bank zuerst angekündigt wurde, was am 29. Juni 2014 angekündigt wurde, erwartete Niemand, dass 30 der wichtigsten westlichen Länder plötzlich dort hinein sprangen, aber genau das geschah. Du sagst also, das ist der Moment, wo einiges an Eindringen durch den IWF in die Allianz begann , der BRICS-Allianz Anteil begann stattzufinden.

CG: Es geschieht auf allen Ebenen. Der Westen hatte 100 Jahre das Federal Reserve System, nun fordert der Osten seine 100 Jahre eines neuen Finanzsystems, was wie sie sagen fairer und für die gesamte globale Wirtschaft repräsentativer  sei.

DW: Wenn wir aber das herausgeben, was du Replikatoren nennst, brauchen wir kein Geld. Warum wollen sie also ein Finanzsystem?

CG: Sie wollen noch nicht was das Secret Space Program schon geschehen lassen will. Sie wollen dass es im Laufe der Zeit geschieht, sie wollen nicht...sie haben die ganzen Daten in den Datendumps gesehen. Sie haben es mit einigen Angehörigen der Kabale geteilt, die bestürzt waren.

DW: Sie teilten es mit ihnen?

CG: Ja.

DW: Das ist Hochverrat, Mann.

CG: Es ist Infiltrierung, und einige dieser Hochleistungs-Kabalegruppen wollen den dritten Weltkrige jetzt mehr denn je.

DW: ..als Abschreckmittel gegen das, was herauskommt.

CG: Richtig, viele dieser anderen Gruppen wurden überzeugt, dass es unverantwortlich wäre, die Daten in diesen Datendumps auf einmal auf die Menschheit loszulassen, dass es über eine Zeitperiode von hundert Jahren gestreckt werden sollte und dass wir zu einem neuen, faireren Finanzsystem übergehen sollten, aber immer noch einem babylonischen Finanzsystem. Also es wäre weiterhin ein babylonisches magisches Geldsystem, aber fairer und würde durch den Osten gesteuert. Währenddessen würden sie einige dieser Technologien und einige Informationen veröffentlichen, einige Enthüllung über Außerirdische, einige Enthüllung über bestimmte Dinge, aber den Geist irgendwie nicht vollständig aus der Flasche lassen.

DW: Nun, ich will die östliche Allianz nicht beleidigen, aber das klingt sehr danach wie wenn mein Bruder und ich sich über ein Stück Kuchen streiten würden. Nein, deins ist größer, nein deins ist größer, das will ich. Und sich darüber streiten wer auf dem Vordersitz im Auto sitzt. Das ist nicht wirklich die Mentalität, die uns durch diese planetare Krise hindurchbringt, wo unsere Umwelt bedroht ist und den Ozeanen und der Luft nur noch wenige Jahre verbleiben. Wir können nicht weiter die Technologie der Verbrennung von fossilen Brennstoffe verwenden, wenn wir überleben.

CG: Nun, das ist das Problem, sie sind keine vollkommen vereinigte Körperschaft. Sie sind ein Haufen Schurkengruppen, die lose für die Weltbefreiung zusammenarbeiten.

DW: Sie stimmen also zu, dass die Kabale gestoppt werden muss, aber darüber hinaus gibt es viele Unterschiede.

CG: Uneinigkeit über das was als Nächstes kommt. Einige in der Erdallianz wollen was das Secret Space Program will, mit einem totalen Enthüllungsereignis, Tribunalen und eine volle Freigabe von Technologie an die ganze Menschheit und dann eine Übergangszivilisation um weiter fortzuschreiten.

DW: Nun, es wird aufregende Informationen geben, aber Jeder gewinnt, wenn diese Technologie herauskommt. Sowas "wie vergiß deine hundert Jahre, Jeder gewinnt."

CG: Nicht jeder.

DW: Was meinst du damit?

CG: Diejenigen, die die Kontrolle haben oder sie behalten wollen, gewinnen nicht.

DW: Ja, ich glaube wenn man es als transparentes System betrachten könnte, gäbe es keinen Grund weshalb als die verschiedenen Aspekte von Regierung und wohin das Geld geht und wie Entscheidungen getroffen werden...es könnte alles transparent sein und ins Internet gestellt werden können. Es gibt keinen Grund, dass es verborgen sein sollte, obwohl demokratische Regelungen manchmal zu bürokratischer Ineffizienz führen könnte. Nichts würde jemals getan nur weil eine einzelne Person mit einer lautstarken Meinung versuchen könnte, die ganze Sache zu beherrschen, und sie in Ausschüssen steckenbliebe. Es war in dem Leitungsgremium einer konfessionsübergreifenden Kirche wo dies geschah. Jeder wollte eine einstimmige Wahl. Das bekommt man nie, also geschieht nie was.

CG: Es gibt also ein großes Zersplitterungsproblem bei der Erdallianz, und viele Leute, von denen wir dachten, dass sie in einem Ziel vereint wären, driften nun auseinander indem sie sagen: nun, wir finden diese Idee eines verlängerten Wandels der Gesellschaft und einer langsamen Freigabe der Information irgendwie gut. Es klingt gesunder, verantwortlicher. Sie rationalisieren.

DW: Gibt es islamische Aspekte in dieser Allianz, so wie die Sufi Mysterienschule, solche Dinge?

CG: Es gibt Mitglieder aller Teile der Gesellschaft in der Erdallianz.

DW: Nun denn, Gonzales erzählte dir, dass es Zersplitterung in der Erdallianz gäbe. Und was geschah dann?

CG: ..und dass es einige Zersplitterung in der Secret Space Alliance gegeben habe.

DW: Wirklich?

CG: Die Allianzen haben gelitten. Vieles davon hat mit diesen energetischen Veränderung zu tun, die in unserem Sonnensystem stattfinden. Die Menschen haben Probleme, sich dem anzupassen. Viel davon hängt von deiner Spiritualität, deiner Polarität ab, von dem was für eine Art Person du bist, wie du mit den energetischen Veränderungen umgehst.

DW: Nun, um Richard Hoaglands häufig zitierten Spruch zu verwenden: „Die Guten werden besser und die Schlechten schlechter:“

CG: Und die Verrückten werden noch verückter, darüber sprachen wir. Sie sagten dies sei ein Thema im Nachbericht des Berichts, und dass sie von mir hören wollten, und das es einige Leute gäbe, die sich aufgeregt hätten, dass ich alleine in der Bibliothek war, und sie sich darauf verlassen müssten, dass das wahr sei, was ich darüber sagen würde, was geschehen sei.

DW: Könnten sie dir nicht Scopolamin injizieren oder sowas, um die Wahrheit aus dir heraus zu bekommen?

CG: Diese Art Dinge ist es, was eine größere Kluft zwischen uns verursachte, um damit anzufangen. Nein, das war keine Option für sie. Aber sie haben dort intuitive Empathen, bei denen sie davon ausgehen, dass sie imstande sind jede Art von Täuschung durch mich zu lesen. Aber viel davon ist einfach Ego, sowas wie Durchboxen.

DW: Nun, und ihre Gans wäre schon gebraten gäbe es nicht die Kugelwesenallianz, die ihnen die Logistik und die Geheimberichte gäbe um dies in erster Linie möglich zu machen. Wenn also die Kugelwesen dich und Gonzales als Delegierte haben, dann dumm für dich, wenn sie dich nicht mögen, aber die Alternative ist dass sie nicht die Unterstütung bekommen, die sich brauchen, um dies verwirklichen zu können.

CG: Und es wurde ihnen gesagt, jegliche offensive Aktivität zu stoppen, keine Bombardierungen, keine Schießereien, keine Attacken mehr.

DW: Denn diese Einrichtungen, die gebaut wurden, werden der Menschheit übergeben.

CG: Es ist geplant, diese gewaltige Infrastruktur, die das ICC (Interplanetary Corporate Conglomerate) als Teil des Secret Space Programs gebaut hat, in einem gegebenen Moment der Menschheit zu übergeben, um die Grundlage unserer neuen Star Trek-artigen Übergangszivilisation zu bilden.

DW: Also mochten sie die Tatsache nicht, dass du die Information erhalten hast und sie sich darauf verlassen müssten, dass du die Wahrheit sagst. Sie wissen nicht, ob du lügen wirst.

CG: Einmal mehr...

DW:...die gleiche Story.

CG: ...die gleiche alte Story, bis jetzt eine Kurzgeschichte, die vorbestimmte Zeit kommt, ich werde zu einer anderen Basis gebracht.

DW: ...auf die Art und Weise mit de blauen Kugeln...

CG: ...zu einer anderen Basis gebracht zu werden, einer dieser...

DW: ...Basen außerhalb der Erde?

CG: ...eine dieser Basen im Kuipergürtel. Und der Raum war gefüllt mit dem SSP-Allianzrat.

DW: Gib uns mal eine kurze Skizze wie dieser Raum aussieht, als wenn wir mit dir dort wären. Was würden wir sehen, ist es dunkel oder hell dort?

CG: Es war kein großer heller Raum, es war nicht dämmrig, es gibt dort eine Art Beleuchtung. Es war kein Amphitheater, war aber gerade vorne und hinten wie eine Art Kuchenstück verlaufend, das war der einzige Raum, in dem ich war.

DW: Wie der Hörsaal einer Universität?

CG: Richtig, aber er war ebenerdig, nicht nach vorne abwärts gestuft, und sie saßen alle.

DW: Wie viele Leute?

CG: Über sechzig.

DW: Erkanntest du Jemanden von einigen der anderen Treffen?

CG: Ja, einige mit denen ich zu tun hatte, und wir hatten sowas wie ungeschickte Entschuldigungen und aufgesetzte Versöhnungssituationen.

DW: Und nochmal, man hat das volle Spektrum von irdischen Rassen in diesen Leuten vertreten.

CG: Richtig.

DW: Inder, Schwarze, Weiße, Asiaten.

CG: So wie in allen anderen Treffen. Ich wurde dorthin gebracht, Gonzales war bereits dort und wartete auf mich.

DW: Und du wirst nach vorne gebracht während alle Übrigen dort sitzen und dich anschauen.

CG: Vorne an der Seite, niemand ist vorn. Ich setze mich und ein paar Leute unterhalten sich. Sie sprechen über die verschiedenen Zersplitterungen und die Allianz, verschiedene Dinge, die passieren. Über einige Dinge sollte ich wirklich nicht sprechen. Und wollten sie einen Nachbericht von mir und was in der Bibliothek geschah und in der Halle der Aufzeichnungen und all dies. Also stehe ich auf und gebe ihnen meinen Nachbericht und unmittelbar bekomme ich Fragen gestellt oder es werden Kommentare abgegeben: ist es nicht interessant, dass ganz plötzlich diese innerirdischen Gruppen mit diesen Kugelwesen sprechen wollen und dich ganz plötzlich noch wertvoller macht?

DW: Aber sie haben doch intuitive Empathen, die sagen könnten ob du dir die Geschichte ausdenkst...

CG: Sie waren Trottel.

DW: Sie versuchen dich so hinzustellen als ob du versuchst dich wieder in die Storyline hinein zu schreiben, wo sie dich doch eigentlich an den Rand zu drängen versuchen.

CG: Sie sind Opportunisten.

DW: Und es sind einige der gleichen Leute, mit denen du vorher gesprochen hast, die sowas sagen?

CG: Richtig.

DW: Interessant, nun es ist die Art wie sie denken. Sie kommen alle aus diesem Kabale-Hitergrund. Sie denken, jeder habe einen Haken, jeder diene einer eigenen Agenda.

CG: Wie ich sagte, du kannst viel über eine Person sagen, wenn sie dir etwas vorwerfen. Sie zeigen dir was sie in genau der gleichen Situation tun würden, denn die Leute projezieren die Art, wie sie selbst denken und fühlen und wie sie handeln würden auf Andere. Also im Grunde brachte ich den vollen Bericht, den ich auch in der letzten Sendung gebracht habe. Und sie brachten Gonzales nach vorne und sie sprachen mit ihm darüber, den Kontakt mit der Kugelallianz herzustellen.

DW: Wussten sie dass die Geschichte der Sumerer durch die Kabale verändert worden war, dass Sitchin falsche Informationen gegeben worden war?

CG: Sie waren nicht geschockt.

DW: Oh, wirklich?

CG: Keiner von ihnen schien auf seinem Stuhl hin- und her zu rutschen oder irgendwie geschockt zu sein.

DW: Verstanden sie, dass die Innerirdischen sich als aufgestiegene Meister darstellen und das Channeling von Leuten beeinflussen?

CG: Sie wussten dass es etwas war, über dass ich schon vor über einem Jahr gesprochen habe. Ich schaute mir nochmal meine Postings im Forum an und sah, dass das erste Mal, dass ich darüber sprache im Dezember 2013 war.

DW: Waren sie sich bewusst, dass diese Innerirdischen Bücher von der Erdoberfläche haben, die sie studieren?

CG: Nein, aber sie waren nicht überrascht.

CG: Also gabst du ihnen nichts wirkliche Neues, was sie nicht bereits wussten?

CG: Richtig.

DW: Aber jemand wie Gonzales hätte vielleicht mehr aus der Bibliothek herausbekommen können als du aufgrund seines Hintergrundes und Trainings, was sie wahrscheinlich stinksauer gemacht hat.

CG: Richtig, er hätte mehr aufklärende Daten aus dieser Situation erkundet als ich. Die Information darüber, dass die Wächter die uralte Erbauerrasse ist, die wiederum die Kugelwesenallianz ist, war für sie neu und ließ sie sich aufrecht hinsetzen und erregte dann doch ihre Aufmerksamkeit.

DW: Und du hast die blauen Avianer wenn sie sagen, als diese Leute vom geheimen Weltraumprogramm sie fragten, seid ihr der Ra, der das ‚Law of One’ (Anm.: die Texte des Buches, ‚Das Gesetz des Einen’) gechannelt hat. Die Antwort war, Ich bin Ra, und dann der Rest ihres Namens, was genau das ist, wie die Ra sich selbst nach jeder Frage im ‚Law of One’ vorstellen. Das passt also alles gut zusammen.

CG: Viele in der Secret Space Program-Allianz sind nicht bereit, die Idee zu übernehmen, liebevoller zu werden, Vergebung zu üben, diese Art Botschaft. Und viele von ihnen haben Schwierigkeiten mit dem Naturgesetz nach dem Konzept des ‚Law of One’. Und bestimmte Gruppen unter ihnen mögen die Idee nicht, dass es ein indigofarbenes oder blaues vogelartiges Wesen gibt, dass sich mitteilt. Es gibt einige Themen innerhalb der SSP Allianz darüber, was geschieht mit...

DW: ...weil sie auf den Smart Glass Pads Zugang zu den Informationen haben, dass spätere Gruppen hineinkamen und alle geschriebenen Beschreibungen der uralten Erbauerrasse wegkratzten, und wir wissen dass diese Gruppen, die später reinkamen, eher negativ waren. Sie führten Krieg, waren genetische Züchter...liegt es da nicht nahe, dass sie die Aufzeichnungen verbergen würden, die zeigen würden, dass diese ursprüngliche uralte Erbauerrasse weit positiver war als sie? Ist das nicht eine logische Schlussfolgerung?

CG: Ja.

DW: Man muss also Logik anwenden.

CG: Und es ist wie auf der Erde: Könige kommen, löschen die Namen vorheriger Könige oder Leiter von Völkern aus, die die Herrschaft über das Land hatten, welches sie nun kontrollieren. Monumente bleiben stehen, aber die Schriftzeichen und Symbole an ihnen werden weggekratzt.

DW: Was geschah dann? Sie sind an der Tatsache interessiert, dass die uralte Erbauerrasse mit diesen Wächtern bzw. den Kugelwesen identisch ist.

CG: Sie sprechen mit Gonzales und wollen, dass er eine kleine Besprechnung mit der Kugelwesenallianz hat und sie wollen tun, was möglich ist, um eine Art Treffen oder Austausch zwischen dem innerirdischen Rat und der Kugelwesenallianz zu arrangieren, denn dieser neue Rat wird als etwas sehr Positives betrachtet, eine neue positive Wendung für den SSP Rat.

DW: Als die Leute von der innerirdischen Allianz zur Basis des SSP im Kuipergürtel reisten, trafen sie sich dort mit den gleichen Leuten wie du in diesem Raum jetzt?

CG: Ja.

DW: Ok, sie hatten sich also bereits mit diesen Innerirdischen getroffen. Also versuchen sie einen Deal leichter zu machen und zu vermitteln indem sie Gonzales benutzen, die Kugelwesen dazu zu bringen, direkt mit den Innerirdischen in Kontakt zu treten und dich dabei als Mittelsmann auszuschalten, worauf sie anscheinend sehr scharf sind.

CG: Sie schauten an mir vorbei und ignorierten mich und begannen unmittelbar mit Gonzales darüber zu sprechen, wie sie fortfahren wollten.

DW: Interessant.

CG: ...und ließen mich in der Unterhaltung außen vor. Daraus kannst du ableiten, was du willst.

DW: Was sagte Gonzales?

CG: Er sagte so viel dazu wie in seinem Bereich liegt, er würde die Sache ins Rollen bringen und schauen, was er tun könne. Aber wie gewohnt liegt sehr wenig an ihm.

DW: Geschah sonst noch was danach oder war das so ziemlich das Ende des Treffens?

CG: Es war so ziemlich das Ende des Treffens, ich erhielt noch ein paar zusätzliche Details über Einiges bzgl. des Auseinanderbrechens, dass sowohl in der SSP als auch in den erbasierten Bündnissen stattgefunden hat, die Bedenken, die sie hätten, die Sorge über eine vorzeitige Datenfreigabe oder die Infos in Stücken freizugeben und wie die Kabale einen Weg finden könnte, die Daten zu verdrehen, die man freizugeben versucht. Sie waren sehr betroffen darüber, wie es mit der Infiltration der Erdallianz weiterging, wer diese Information hatte, und sie wussten, dass sie diesen Datendump mit der Kabale geteilt hatten.

DW: Du sagt, die Kabale versucht verzweifelt den dritten Weltkrieg loszutreten und dadurch den Effekt dieses Datendumps zu vernichten.

CG: Was darüber gesagt wurde war, dass es einige verschiedene okkulte Sekten innerhalb der geheimen Weltregierungssyndikate gibt, die Prophezeiungen haben, welche sie in Syrien hervorzurufen versuchen, in denen Damaskus in Rauch oder Flammen oder sowas aufgehen würde, was uns auf eine neue Zeitlinie bringen oder der Auslöser des dritten Weltkrieges würde.

DW: Ist dies eine biblische Prophezeiung?

CG: Es ist eine Prophezeiung, die von einigen dieser Gruppen geteilt wird, ich weiß nicht, ob sie eine biblische ist.

CG: Warum Damaskus?

CG: Ich weiß es nicht, aber dass Damaskus in einer Säule aus Rauch oder Flammen oder sowas aufgeht, ist etwas, auf das sie hinarbeiten. Und dann, gerade eben erst, kommt plötzlich Russland und schreitet in Syrien ein. Ich fand dass das ein sehr interessantes Timing ist.

DW: Und es scheint aus all dem, was wir von Insidern erhalten hervorzugehen und lässt sich einfach logisch ableiten, dass Russland derzeit gegen die Stellvertreterarmeen der Kabale, die angeblich ISIS genannt werden Schläge ausführt. Passt das zu den Daten die du erhälst?

CG: Richtig.

DW: ISIS ist überhaupt nicht islamisch, es ist einfach nur in gewisser Weise eine Stellvertreterarmee der Kabale.

CG: Richtig, von ihr erschaffen.

DW: Du sagst, die erdbasierte Allianz versuche eine volle Enthüllung zurückzuhalten, oder zumindest einige Element daraus, so dass der östliche Block vielleicht noch für einhundert Jahre das Finanzsystem kontrollieren würde. Aber nicht alle Teile der Erdallianz sind mit diesem Plan einverstanden. Gibt es Andere, die wollen, dass dieser Datadump an Dokumenten herauskommt?

CG: Richtig.

DW: Ist es nicht so, dass es einfach Irgendeiner tun könnte? Wir haben doch das Internet, jeder könnte sie posten und die Informationen rauslassen.

CG: Es muss zum richtigen Zeitpunkt geschehen. Es muss ein katalysierendes Ereignis geben, durch das der ganze Rest der Erdbevölkerung willens ist, sich diese Information anzuschauen. Wenn es herausgelassen wird und dann alle Mainstreammedien sagen: oh, ein ganzes Bündel von verrücktem Verschwörungstheorie-Mist hat das Internet befallen...und außerdem sind sie in der Lage den Zugang zu vielen dieser verschiedenen Dinge abzuschalten, das könnte durchgeführt werden.

DW: Aber das funktionierte bei Snowden nicht, weil man Dokumente erhält, die mit Codenummern wie TS//SI//ORCON gekennzeichnet sind. Und es gibt Insider, die rauskommen und sagen, ja, wir wissen was das bedeutet. Und es gibt Burschen wie Greenwald und ‚The Guardian’ draußen in London, die diese Dokumente bestätigen. Ich würde annehmen, dass ein solcher Plan ebenso für diesen Dokumenten-Dump aufgestellt werden muss.

CG: Glaubst du dass alle Leute daraus (Anm.: Greenwald und 'The Guardian') eine Lektion gelernt haben?

DW: Ja, mir wurde von Pete Peterson gesagt, vielleicht hast du von der gleichen Sache gehört, dass...

CG: ...man die Netze abschalten kann, abschalten, abschalten...

DW: Es wurde ihm auch mitgeteilt, dass Journalisten massenweise von der Kabale kontaktiert worden seien und ihnen gesagt wurde, ihr verfolgt diese Geschichte nicht weiter, oder wir lassen dich umgekehrt und hauen euch den Ohrenschmalz aus den Ohren. Und eine der großen Stories, die Peterson erzählte war, dass die Journalisten dabei waren damit herauszukommen, weshalb sie stoppten, so viel Strom von der westlichen Hälfte der USA in diese dicken Kabel zur HAARP-Anlage in Alaska zu schicken und sie stattdessen nach Bluffdale, Utah, in diese neue Computeranlage umzuleiten.  Der Grund war, dass diese Computer und diese Journalisten Daten hatten und dass die Computer die Telefonnummern eines jeden Anrufs verarbeiteten und es abschrieben so wie Siri es mit dem iPhone macht. Sie hatten also Abschriften von jedem Gespräch. Und diese Geschichte wurde neuerdings leise geleakt, bekam nicht viel Presseaufmerksamkeit. Aber anscheinend waren sie gerade dabei, damit ganz groß rauszukommen und die Kabale schaltete sie ab. Du sagst also das die Kabale versucht hat es unmöglich zu machen, dass sowas wie Snowden nochmal passiert?

CG: Richtig.

DW: Es scheint dennoch nicht so zu sein, dass es für sie gut läuft. Es scheint, dass die Ereignisse dabei sind lawinenartig zuzunehmen und jenseits ihrer Fähigkeit sie zu kontrollieren stattfinden.  Könnte es also vielleicht eine Art außerirdischen Schachzug geben, wo sie einfach entscheiden ein Raumschiff zu enttarnen und jeder muss mit dieser Tatsache dann umgehen, dass große Sichtung stattfindet. Denkst du das könnte geschehen?

CG: Es gibt immer noch ein Verteidigungsnetz auf dem Planeten. Wenn das Secret Space Program entscheiden würde zu versuchen ungetarnt herumzufliegen, würden sie abgeschossen und zerstört.

DW: Oh, wirklich?

CG: Ja, es muss also...vieles hat mit der Menschheit zu tun, damit, dass Viele von uns aufwachen. Und es hat, worüber wir bereits gesprochen haben, zu tun mit unserem mitschöpferischen Bewusstsein, welches die neue Zukunft erschafft und dass die Menschheit diesem nicht erlaubt, von der Kabale-Mächten manipuliert zu werden, die es als Basis ihrer Magie verwenden.

DW: Absolut. Es gibt noch eine Menge weiterer Dinge, die wir noch nicht besprochen haben. Also seien Sie bei der nächsten Sendung von ‚Cosmic Disclosure’ wieder dabei. Ich bin ihr Moderator, David Wilcock, und danke Ihnen fürs Zuschauen.

 


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...