Kosmische Enthüllung: Alchemie und Das Gesetz des EInen

Season 8, Episode 11


admin    17 Okt 2017

s8e11_alchemy_and_the_law_of_one_16x9.jpg

David Wilcock: Willkommen wiederum bei "Cosmic Disclosure". Ich bin euer Gastgeber, David Wilcock. Ich bin hier mit Corey Goode. Und in dieser Sendung werden wir in die Geheimnisse der Alchemie und des „Gesetzes des Einen“ [Anm. Bücherreihe mit gechanneltem Inhalt] gelangen. Also, Corey, willkommen wiederum in der Sendung.

Corey Goode: Danke.

David: Die alchemistische Tradition ist eine sehr interessante Sache. Das Wort "Alchemie" stammt offenbar von "Al Kemet" oder der "Wissenschaft Ägyptens". Viele Leute haben spekuliert, dass diese Vorstellung von einer Umwandlung von Blei in Gold, obwohl es eine Praxis geben mag, die dies tut, dass sie irgendwie eine Analogie ist zur Transformation der Seele, der Idee des Aufstiegs, des Lichtkörpers, wobei der Körper das Blei und der Lichtkörper das Gold ist. Bist du, als du im Geheimen Weltraumprogramm warst, irgendwelchen Informationen über diese Idee der alchemistischen Transmutation begegnet?

1 Corey Goode

Corey: Nicht direkt über Alchemie, oder wenn, dann habe ich nicht darauf geachtet. Aber je mehr ich über Alchemie lerne, desto mehr erfahre ich, wie sie tatsächlich mit dem Aufstiegsprozess zu tun hat.

David: Bist du je auf Informationen gestoßen, die darauf hindeuten, dass Metalle möglicherweise umgewandelt werden können, wie Alchemisten behauptet haben?

Corey: Ja. Als sie die Nachbauten der Alien-Raumschiffe herstellten und ihre Modelle auf der Basis dieser Raumschiffe aufbauten, die uns, wie ich meine, von den Nazis gegeben worden waren, fanden sie heraus, dass die mittlere Säule in der fliegenden Untertasse Quecksilber enthielt oder eine Art Gallium-Metall, das in verschiedenen Richtungen in verschiedenen Röhren innerhalb von Röhren rotierte und auf das man ein hohes elektrisches Feld einwirken ließ.

(Embedded video)

2 ARV Middle Column 1

3 ARV Middle Column 2

Dies war ein Teil des elektrogravitativen Prozesses. Als wir versuchten, diesen Prozess zu wiederholen, verwendeten wir nur normales Quecksilber. Wenn die hohen elektrischen Felder an das Quecksilber angelegt wurden, wurde es tatsächlich zu Gold. Es sah nach ihren Worten aus wie eine Art Koralle.

David: Und das wurde chemisch getestet – wurde bestätigt, dass es sich um Gold handelt, nicht nur um etwas goldartiges?

Corey: Ja. Und sie haben das an einer Universität reproduziert, aber sie haben kleine Mengen Quecksilber genommen, sehr schwere elektromagnetische Felder angelegt und es wurde zu Gold.

4 Ley Lines Global Map

David: Wirklich? Nun, ein anderer interessanter Blickwinkel ist hier, wenn wir in die Wissenschaft der Vortex [Wirbel]-Punkte auf der Erde gehen – so etwas wie Leylinien - ich habe mehr als einen Insider, die mir sagten, dass alchemistische Transmutation, um in einer natürlichen Umgebung auf der Erde richtig zu funktionieren, sich an einem dieser speziellen Knotenpunkte befinden müsse. Etwas bestimmtes in den physischen Gegebenheit dort macht es dort eher möglich, dass sie geschieht.

Corey: Nun, diese Knotenpunkte sind Ein- und Ausgänge zu Portalen. Wir haben darüber gesprochen, wie die Erde ein Gitternetz um sich herum hat, und jeder dieser Knotenpunkte hat einen bestimmten Aspekt, der vielleicht mit dem Stein, dem kristallinen Stein, zu tun hat. Und es verursacht eine elektrische Verbindung zwischen dem kosmischen Netz und dem Knoten. Und an verschiedenen Punkten, während sich die Erde dreht und je nachdem, wo sie sich in Bezug zur Sonne befindet, nimmt diese elektrische Verbindung den Weg des geringsten Widerstands. Und je nachdem, welcher Knoten sich auf diesem Pfad des geringsten Widerstands befindet, dort öffnet sich ein Portal.

David: Es ist demnach also denkbar, dass die Menschen der Antike mit dem Wissen über das Gitter und dem Wissen, dass bestimmte planetarische Ausrichtungen diese Portale aktivieren, dies ermittelt haben könnten, dass man sie [die Umwandlung] zu bestimmten Zeiten zum Funktionieren bringen kann.

Corey: Hört sich so an. Es ist offensichtlich eine Menge hoher Elektromagnetik mit Portalen verbunden, so dass sie vielleicht mehrere Zwecke für diese Standorte hatten.

David: Richtig. Hast du je jemanden diese Idee des alchemistischen Prozesses beschreiben hören? Gab es irgendjemanden in deinem geheimen Weltraumprogramm, der sich bzgl. geheimer Gesellschaften wirklich sehr gut auskannte und mit dieser Vorstellung, dass der Körper wie die Führung ist, die verzehrt, umgewandelt werden muss?

Corey: Ja, viele der Ingenieure und Wissenschaftler, mit denen ich arbeitete, beschäftigten sich intensiv damit.

David: Wirklich?

Corey: Sie sprachen über all diese verschiedenen Dinge, aber es interessierte mich nicht. Ich konzentrierte mich eher auf andere Dinge. Und die Dinge, an die ich mich erinnere, sind offensichtlich die Dinge, die ich am meisten erforscht habe. Die Geheimgesellschaften kennen die Geheimlehren. Und ich glaube, dass es in diesen Geheimlehren eine detailliertere Chronologie dessen gibt, was in den letzten Zyklen wirklich auf diesem Planeten geschehen ist.

David: Glaubst du, dass einige der Texte, die angeblich aus der ägyptischen Bibliothek von Alexandria beschlagnahmt und in die Bibliothek des Vatikans verbracht wurden, Informationen darüber beinhalten?

Corey: Ja, auf jeden Fall. Der Brand der Bibliothek von Alexandria war in den Glass-Pads als im Grunde als Operation unter falscher Flagge gelistet. Alle Informationen wurden aus ihr entfernt und in den Vatikan verbracht. Und in vielen verschiedenen Manuskripten aus verschiedenen Teilen der Welt finden wir Informationen, die auf einen Solarblitz oder eine Art solares Ereignis hinweisen.

David: Also, obwohl viel überdauert hat, worüber ich in „Wisdom Teachings“ gesprochen habe bzgl. des Sonnenblitzes und vieler Religionen und alten spirituellen Lehren, könnte viel mehr darüber vorhanden sein, dass wir verloren haben und das  in der Bibliothek des Vatikan versteckt ist.

Corey: Ich bin sicher, dass mehr als nur an diesem einen Ort es genauere Details darüber gibt, was während des Prozesses passiert.

David: Ich möchte nun einige Zitate aus dem „Gesetz des Einen“ bringen bzgl. dessen, was sie "Ernte" nennen. Und mit dem Wort "Ernte" beschreibt das „Gesetz des Einen“ diesen Prozess üblicherweise. Wie ich in anderen Sendungen, „Wisdom Teachings“ usw. gesagt habe, hängt euch nicht an dem Wort auf, weil „Ernte“ sich anscheinend auf ein Bibelzitat im Matthäusevangelium bezieht, wo es heißt, dass „die Bösen einer nach dem anderen wegen der Gerechten am Ende des Zeitalters herausgerupft werden.“

Corey: ...und ins Feuer geworfen werden.

David: Ja, diese Ernte-Metapher. Daher möchte ich dir einige dieser Sachen vorlesen, die das „Gesetz des Einen“ sagt, weil wir viele Leute hatten, die um Klarstellung baten. Das Gesetz des Einen ist sehr verwirrend. Und zuallererst, Corey, nur um dies klarzumachen, falls Leute die vorigen Sendungen nicht gesehen haben, was haben die Wesen, mit denen du sprichst, über das „Gesetz des Einen“ und ihre Beziehung dazu gesagt?

Corey: Sie sagten, dass sie dafür verantwortlich seien, diese Informationen geliefert zu haben.

David: Und hiermit sind die Blauen Avianer gemeint?

Corey: ja, als ich sie danach fragte,. . . Ja, sie sagten, dass sie uns das als Leitfaden für eine Bewusstseinserweiterung gebracht haben.

David: Und du hast auch gesagt, glaube ich, dass, sobald du mit dem Lesen desselben begonnen hattest, hat sich ihr Wortgebrauch geändert.

Corey: Ja, sie sprachen am Anfang mit mir immer sehr verschlüsselt. Aber sie benutzen im Grunde genommen die Sprache, die wir haben, die Wörter, die wir regelmäßig verwenden, Wörter aus unserem Wortschatz.

David: Genau.

Corey: Diese verwenden sie im Austausch mit einem. Und als ich schließlich imstande war, das Gesetz des Einen zu lesen, gab es ihnen ein ganz neues Vokabular, das sie bei mir benutzen konnten. Es erweiterte die Kommunikation ein wenig und ich konnte mehr von dem verstehen, was sie sagten.

David: Also, um absolut klar zu sein, sie fingen an so zu klingen wie im Gesetz des Einen, nachdem du es gelesen hattest.

Corey: Sie begannen so zu sprechen, ja, auf die gleiche Weise.

David: Interessant. Und ist das weiterhin so? Corey: Ja. Und sie sprachen in ähnlicher Weise vorher – der Tonfall, die Art und Weise, wie die Information geliefert wurde -, aber sie benutzten die gesamte Sprache meiner seinerzeitigen Perspektive.

David: Nun, was war ihre Meinung über die Qualität dessen, was in der ursprünglichen Arbeit am „Gesetz des Einen“ geleistet worden war? Sagen sie, dass es akkurat empfangen ist? Haben sie gesagt, dass es irgendwelche Fehler gegeben haben?

Corey: Nein, sie sagten, dass es akkurat sei, dass es durch die Verzerrungen der Leute, die es aufnahmen, hindurchgekommen sei und Informationen aus der sechsten Dichte und höher durch einen Filter der geringeren Dichte lieferte. Es wird immer so etwas geben, was sie nicht vorhatten, dass die Leute es wie eine Bibel verwenden, wie manche getan haben, dass sie keine neuen Religionen entwickeln wollen, dass wir uns stattdessen nach innen konzentrieren müssen, anstatt all diese Religionen zu entwickeln.

David: Also eines der Dinge, von denen ich sicher bin, dass du mittlerweile damit vertraut bist bei all den Leuten, die uns schreiben, man liest das Gesetz des Einen nicht nur, um herauszufinden, was passieren wird. Es gibt eine Menge verschlüsselter Aussagen, die entziffert werden müssen. Daher möchte ich für das Publikum einmal durchgehen, was sie praktisch sagen und es mit dem Wissen zusammenbringen, dass du derzeit hast, welches in mancherlei Hinsicht viel mehr Klarheit gegeben hat bzgl. einiger der Dinge, die im Gesetz des Einen sind. Also schauen wir uns das mal an. Zu diesem Zeitpunkt hatte Don Elkins gerade diesen neuen Kontakt bekommen. Er möchte über planetarische Veränderungen Bescheid wissen. Er will was über Katastrophen erfahren. Er erwartet, dass es irgendeine Art von Ereignis geben wird. Schau mal, was passiert.

DIE ERDÄNDERUNGEN

*1.9 Fragesteller: Könnt ihr etwas über die kommenden planetarischen Veränderungen sagen?

David: Schau mal ihre Antwort.

*Ra: . . . Die Änderungen sind sehr, sehr trivial.

Sie wollen also die Frage nicht beantworten. Und dann, schau, was als nächstes passiert.

*Wir kümmern uns nicht um die Bedingungen, die die Ernte hervorbringen.

David: Ist das nicht interessant? Sie wollen die Frage nicht beantworten. Sie denken, dass sie trivial sei. Warum denkst du, dass sie so uninteressiert waren, über dieses spezielle Thema zu sprechen, basierend auf deinen eigenen Erfahrungen mit ihnen?

Corey: Sie sind sehr vorsichtig, wenn sie die Informationen bringen, wie wir darauf reagieren und auch, wie wir diese Informationen möglicherweise durch unsere verzerrte Wahrnehmung [distortions] hindurch berichten. Sie sehen also sehr wahrscheinlich die Dinge drei, vier oder fünf Schritte den Prozess hinunterlaufen, wenn sie diese Informationen geben, da sie die Zeit anders betrachten. Sie betrachten die Dinge auf einer anderen Ebene. Wir sehen die Dinge genau wie du und ich, in linearem Zeitablauf. Wenn sie beobachten, sehen sie, was geschehen ist, was geschehen wird und was gerade vor sich geht. Ich meine, mit dem, was vor sich geht, extrapolieren sie, was passieren wird. Sie sehen all das auf einmal. [Der Faktor] Zeit ist wirklich seltsam, wenn sie versuchen, mit uns zu kommunizieren.

David: Warum denkst du, dass sie uns immer einen "Verstand/ Körper/Geist-Komplex" nennen anstelle mit einem Wort wie "Person“?

Corey: Sie wollen nicht, dass wir uns auf das Ego konzentrieren. Sie wollen, dass wir uns auf die Einheit konzentrieren, dass wir ehe Teil eines Kollektivs bilden anstelle ein einzelnes Egos, das kämpft oder im Wettbewerb mit jedem anderen Ego steht.

David: Wenn also das Wort "Körper" nur eines dieser vier Worte ist, die wir benutzen, um uns zu beschreiben, meinen Sie, dass ihre Sicht auf uns, die wir uns als Körper und als eine separate Person sehen, eine andere Sicht von ist als diese?

Corey: Ja. Sie sehen uns . . . Sie sehen alle drei Aspekte, wenn sie uns sehen. Genau wie sie es mit der Zeit sehen, die mit uns geschieht, sehen sie uns auf allen Ebenen. Und sie kommunizieren auch, wie ich kürzlich berichtet habe, mit uns auf einer höheren Ebene des Selbst mehr als irgendwie sonst.

David: Richtig.

Corey: Das meiste davon geschieht mit dem höheren Selbst. Das höhere Selbst entscheidet, womit das Ego bereit ist umzugehen, wie die Information an das Ego geliefert werden sollte. Und die positiven Wesenheiten und Wesen in höherer Dichte kommunizieren mit dir auf dieser Ebene.

David: Es könnte also ganze Ebenen geben, zu denen wir normalerweise keinen Zugang haben. Versuchen sie auf bestimmte Art, uns zu helfen, mehr Zugang zu diesen Teilen von uns selbst zu bekommen?

Corey: Sie versuchen uns zu helfen, all diese verschiedenen Teile wieder zu integrieren.

David: Also gut, der nächste Folge von Zitaten ist sehr wichtig, denn wie du wahrscheinlich weißt, lebte ich während zweier Jahre mit den Leuten, die das Gesetz des Einen aufschrieben. Und ich bin einer von den wenigen, die das jemals tun konnten. Und Carla offenbarte mir, als ich bei ihr lebte, dass sie einige der Dinge, die gesagt worden waren, zensiert habe und sie nie in eines der ersten vier Bücher gelangt seien, noch kamen sie in das fünfte Buch, in dem sie angeblich alle Dinge hatten, die sie aus den ersten vier herausgenommen hatten. Erst nachdem Tobey Wheelock etwas getan hat, was Re-Listening Project genannt wurde, wo er zu den Originalbändern zurückkehrte, alles durchhörte, und es genauso abschrieb, wie es war, kam dieses Zitat heraus, mit dem Carla, aus welchem ​​Grund auch immer, sich sehr unwohl fühlte und es nicht drin haben wollte. Aber das fügt so viel hinzu, also schau mal, was es besagt. Warum hätte sie das hier nicht gewollt?

DAS VERSINKEN VON LEMURIEN

*10.15 Fragender: [1] fragte bzgl. des Aufkommens der Zivilisation, die Atlantis und Lemuria gennant wurde?

*Ra:. . . Die Zivilisationen von Atlantis und Lemurien waren nicht eine einzige, sondern zwei.

*Schauen wir uns zuerst die Mu-Entitäten an.

David: Also, bevor wir weiter kommen, wie fühlst du dich bei dieser Aussage, dass Atlantis und Lemurien verschieden waren?

Corey: Absolut. Ja, das ist seit langem in den Programmen bekannt.

David: Und Lemurien war eher eine im pazifischen Ozean gelegene Kultur

 Corey: Ja, in der Nähe von Asien, glaube ich.

David: Genau.

Corey: Das war die Information, die ich sah. Und das ist seit einiger Zeit auch in der Öffentlichkeit bekannt.

David: Ok, das war noch ziemlich am Anfang, denn sie haben viele Sitzungen auf einmal gemacht.

*They were beings of a somewhat primitive nature, but those who had very advanced spiritual distortions.

David: Nun, bist du jemals so etwas auf deinen eigenen Reisen begegnet, Wesen, die etwas primitiv sind, aber in gewisser Weise sehr fortgeschrittene spirituelle Fähigkeiten haben?

Corey: Nun ja. Es scheint so zu sein, dass wenn viele dieser verschiedenen Wesen sich spirituell weiterentwickelt haben, ziehen sie sich von vielen der, ich denke, weltlichen Dingen zurück. . . Ich denke, es ist das, was Menschen in spirituellen Bereichen unserer Welt derzeit tun, wie in Tibet. Sie konzentrieren sich mehr darauf, ihr Bewusstsein anzuheben, als dass sie den nächsten Ferrari bauen.

David: Also brauchten Sie vielleicht keine Technologie, wenn Sie sehr fortgeschrittene spirituelle Fähigkeiten hatten.

Corey: Nun, sie brauchten sie nicht. Sie konzentrierten sich auf andere Dinge.

David: Richtig. Wir haben also Wesen, die spirituell sehr fortgeschritten sind in gewisser Weise primitiv. Und dann heißt es:

*·       Die Zivilisation war ein Teil dieses Zyklus, der früh im Zyklus zu einer Zeit von ungefähr 53.000 eurer Jahre erfahren wurde.

David: Nun, dieses Datum ist für mich aus mehreren Gründen interessant. Worüber hattest du gesprochen, wo es um eine Zeitspanne ging, die nur ein paar tausend Jahre von vor 53.000 Jahren entfernt ist? Corey: Nun, die Prä-Adamiten kamen während dieser Zeitspanne.

David: Genau.

Corey: Und einige der Informationen, die ich geliefert habe, sagten auch, dass es eine Art Kataklysmus-Zyklus gab, nachdem sie angekommen waren, aus dem sie sich ausgraben mussten.

David: Genau.

Corey: Und dann gab es noch einen weiteren, der vor etwa 12.000 Jahren auftrat.

David: Denkst du, dass es möglich ist, dass Lemuria eine eigenständige Kultur war, die sich noch mit einer sehr fortgeschrittenen spirituellen Funktion auf der Erde befand zu der Zeit, als die Prä-Adamiten hier gelandet sind?

Corey: Ja, die Prä-Adamiten...es gab mehrere Gruppen von Menschen, ich nehme an, so würde man sie auf der Erde nennen. Die Erde wurde eine Zeitlang als Flüchtlingsgebiet genutzt.

David: Genau.

Corey:. . . über verschiedene Zeiträume hinweg. Also wurden die Leute für kurze Zeit oder dauerhaft hierher gebracht.

David: Glaubst du nicht auch, dass es ziemlich erstaunlich ist, dass dieses Datum so nahe an dem ist, was deine Leute aus dem Weltraumprogramm herausbekommen haben, als sich die Prä-Adamiten zeigten?

Corey: Ja, es ist definitiv eine interessante Korrelation. Ich bin mir nicht sicher, wie die Lemurier und die Prä-Adamiten miteinander interagierten.

David: Nun, sie machen einige leitende Aussagen im Gesetz des Einen, dass es zu dieser Zeit Probleme gab, die dazu führten, dass diese Katastrophe notwendig wurde. Sie sagen nicht, was die Probleme waren, aber es ist darin enthalten.

Corey: Ok.

David: Und das ist so erstaunlich, denn es ist der Zeitrahmen von 53.000 Jahren.

*·       Es war ein hilfreicher und harmloser Ort [Lemurien], der unter den Ozean gespült wurde während einer Neuanpassung der tektonischen Platten der Erdkugel durch keine Handlung ihrerseits.

David: Das war schockierend für mich, und es erklärt, warum Carla es vielleicht nicht drinnen haben wollte, weil sie sagen, dass sie hilfsbereit und harmlos waren, aber dass sie tatsächlich versanken, weil die Erde einen massiven Wandel durchmachte und dass es kein Fehler ihrerseits war.

Corey: Genau.

David: Was denkst du könnte der Grund gewesen sein, warum diese Katastrophe passieren musste?

Corey: Nun, was mir erklärt wurde, ist, dass die Erde diesen Aufstieg durchmacht und all diese verschiedenen Veränderungen und Prozesse durchläuft. Wir sind im Grunde wie Flöhe an einem Hund, und der Hund durchläuft einen Aufstieg, und wir werden mitgenommen. Und Lemurien, vom Wasser überschwemmt, während sie nichts zu tun schienen, um diese Art von Ereignis zu autorisieren...Mir wurde gesagt, dass in jedem Zyklus diese Arten von katastrophalen Ereignissen vorkommen. Es ist so wie zunehmende Schmerzen, die die Erde durchmacht. Es ist nicht die Erde, die versucht, sich von uns zu reinigen.

David: Richtig.

Corey: Sie geht einfach durch einen Prozess. Und wenn die Erde am Ende dieses Zeitalters den Prozess noch einmal durchläuft, wird es ähnliche Dinge geben - Erdbeben, Tsunamis, so etwas. Aber es ist nicht auf Menschen gerichtet, es versucht nicht, Menschen zu zerstören. Die Erde durchläuft einfach nur ihren eigenen Prozess und wir sind zufällig auf ihr.

David: Wir sind nicht unbedingt nur sitzende Enten, die darauf warten zu sterben, wenn ein Tsunami kommt . Es könnte einen kosmischen Rettungsplan geben.

Corey: Ja, und es wird nicht unbedingt ein globaler Tsunami sein. Es wird in einer Region sein. Es wird verschiedene Dinge in verschiedenen Regionen geben.

David: Richtig. Diese friedlichen Menschen in Lemurien mussten also nicht unbedingt in dieser Flut sterben. Sie können von wohlwollenden Wesen entfernt worden sein, so dass sie das nicht erlebten.

Corey: Und je nachdem, ob sie spirituell weit fortgeschritten waren, hatten sie wahrscheinlich Fernsichtfähigkeiten, und sie wurden möglicherweise von ihren religiösen Arbeitern gewarnt.

David: Richtig. Also konnten sie das Gebiet zuerst evakuieren.

Corey: Richtig.

David: Ok. Als nächstes heißt es gleich danach:

* Sie setzten diejenigen, die überlebten und viele Orte erreicht hatten, in dem, was ihr Russland, Nordamerika und Südamerika nennen, aus.

* Die Indianer, mit denen ihr in euren sozialen Komplexverzerrungen Sympathie empfindet, sind Nachkommen dieser Wesenheiten.

David: Ist das nicht interessant?

Corey: Ist es, vor allem, wenn wir wieder zu den Hopi-Legenden zurückkehren.

David: Ok.

Corey: Sie reden über ihren Eintauchen in den Grand Canyon, sie wissen nicht vor wie vielen Generationen es war, dass sie von den Ameisenmenschen unter die Erde gebracht wurden.

David: Richtig.

Corey:. . . um eine große Katastrophe auf der Erde zu überleben. Das hängt sehr gut mit ihren aktuellen Prophezeiungen und Überlieferungen zusammen.

David: Nun, und wir sehen auch, ob wir Indianer betrachten oder ob wir Asiaten betrachten, es gibt gewisse Gemeinsamkeiten in ihren Eigenschaften. Und die konventionelle Erklärung dafür ist, dass es ursprünglich eine Landbrücke zwischen Alaska und Russland gab und dass jeder, der nach Amerika kam, diese Landbrücke überqueren musste.

Corey: Richtig. Und ich hatte neulich ein Gespräch mit einem Zuni-Ältesten, und wir sprachen über Hopi-Prophezeiungen und diese Landbrücke. Und er sagte: "Nein, wir sind nicht über die Landbrücke hergekommen. Wir kamen durch einen Höhlenkomplex hierher.

David: Oh, wow.

Corey: „Unter dem Ozean sind wir hergekommen. Es war keine Migration.” Und ihre Geschichten sind voller Migrationsgeschichten.

David: Also ist es wirklich überraschend, dass dieses Zitat oben in Buch Eins erscheinen sollte, was nicht der Fall ist. Und es war erst in den letzten Jahren, dass es irgendwie sehr leise aufgetaucht ist. Aber sobald man dieses Zitat sieht, weiß man, dass sie sagen, dass es einige katastrophale Veränderungen gibt, die am Ende des Zeitalters auftreten. Aber ohne dasselbe würdest du nicht wirklich wissen, dass das Gesetz des Einen das sagt. Und wenn du nur das Buch liest, bekommst du das nicht. Man muss auf die Website lawofone.info gehen. Das ist der einzige Ort, an dem du das lesen wirst. Ok, das Zitat geht noch weiter. Und jetzt ist dies in Session 21, Frage 25. Und darin stehen wirklich großartige Dinge über die Prä-Adamiten. Du wirst das lieben, Corey.

*21.25 Fragesteller: Nur um schnell meinen Verstand aufzufrischen – vor wievielen Jahre musste Lemurien seine Katastrophe erleiden? * Ra: Ich bin Ra. Das waren vor ungefähr fünfzigtausend [50.000] eurer Jahre.

David: Genau zwei 25.000-Jahres-Zyklen.

*Die Ursprünge sind etwa 53.000 eurer Jahre.
*Der Schaden wird in diesem letzten kleinen Zyklus des ersten Meister-Zyklus vervollständigt.

David: Ist es daher nicht interessant, dass sie sagen, dass es eine Katastrophe geben musste und dass die Ursprünge der Katastrophe vor etwa 53.000 Jahren waren? Das ist so nahe an der Zeit, die du und deine Leute berechnet haben, wann die Prä-Adamiten hier gelandet sind.

Corey: Richtig. Und die Prä-Adamiten waren abgestürzt und waren für eine Weile hier, als sie berichteten, dass es eine weitere Katastrophe gab, die sie überlebten und aus der sie sich herausgraben mussten.

David: Hoaglands Top-Insider hatte gesagt, nachdem die Prä-Adamiten hierher gekommen waren, dass sie in der heutigen Sahara-Wüste eine sehr technologisch fortschrittliche Zivilisation entwickelt hatten und dass man, wenn man irgendwo zwischen 13,5 und 135 m unter die Oberfläche der Wüste gelangt, man buchstäblich Tonnen von Überresten ihrer Zivilisation dort unten hat, einschließlich sehr, sehr großer Statuen.

Corey: Ja. Das war definitiv in den Smart-Glass-Pads. Sie entsandten Arbeiter, um Tunnel zu graben, nur kleine Tunnel, die nicht sehr offensichtlich waren, und gruben sich in Bereiche, die sie durch Satellitenbilder beobachtet hatten, die sie entwickelt hatten. Und das war ähnlich den tief eindringenden Satelliten mit Fernbildern, mit denen sie in den westlichen Vereinigten Staaten nach Orten gesucht haben, um Installationen in den Bergen zu errichten. Sie sind also in der Lage, sehr tief in den Boden zu sehen. Und solche Dinge wurden gefunden. Und über diese Sahara-Region hatte ich diese Information gehört. Ich denke, ich habe es auch in "Cosmic Disclosure" berichtet und einige der Statuen wurden als etwas afrikanisch beschrieben - einige von ihnen.

David:  Also eine andere Sache, die ich wirklich interessant finde ist, ich habe in meiner Forschung versucht, diese Katastrophe als etwas Physisches darzustellen, denn es gibt einen großen Krater in Amerika, der Barringer-Krater genannt wird.

5 Barringer Meteor Crater

Und dieser Krater wird normalerweise als Ergebnis eines Meteoriteneinschlags angesehen. Aber der wirklich verrückte Teil dabei sind zwei Dinge: Erstens, der Krater ist im Grunde ein Quadrat. Wenn man ihn von oben betrachtet, sind die Ecken abgerundet, was auf ein geometrisches Energiefeld hindeutet - nichts, was ein Meteor machen würde, denn ein Meteorkrater wäre rund. Und das zweite seltsame Ding beim Barringer Krater ist, dass er Fulgurit unter dem Sand hat. Und Fulgurit ist versteinerter Blitz. Daraus haben viele Gelehrte geschlossen, dass er eigentlich das Ergebnis eines Supervulkans ist, der ausgebrochen ist, und dass er auch wie im Modell des elektrischen Universums diese elektrische Entladung hatte, buchstäblich den Sand fossilisiert und in fossile Blitze verwandelte, als diese große Supervulkan-Explosion ausbrach.

Corey: Richtig.

David: Und der geologische Zeitpunkt davon war vor genau 50.000 Jahren.

Coryy: Richtig. Und in diesem großen vulkanischen Explosionen ensteht Plasma und Elektrizität.

David: Oh!

Corey: Besonders schon im Staub der Asche kann es eine elektrische Ladung geben.

David: Und denkst du, es ist möglich, mit der Idee der Heiligen Geometrie und all den Dingen, über die ich gesprochen habe mit Netzen auf verschiedenen Planeten, dass es eine Explosion geben könnte, die in dieser Art geometrischer Form stattfindet und nicht nur einfach als runden Kreis, sondern als Quadrat, wie wir es sehen?

Corey: Ja.

David: Vor 50.000 Jahren.

Corey: Ich begann bereits zu sagen, nach dem, was Tier-Eir mir gezeigt hatte, wenn die Erde diesen Übergang durchläuft, werden Supervulkane aufpoppen. Der Vulkanismus nimmt zu. Erdbeben nehmen zu. Stürme werden viel energischer. Das stimmt definitiv mit dem überein, was während der Zyklen vor sich geht.

David: Also könnten wir einen Supervulkan haben, und diese Art von Katastrophe könnte auch Land im Pazifik dazu bringen, gleichzeitig im Meer zu versinken.

Corey: Genau.

David: Wie stehen diese beiden Dinge miteinander in Beziehung?

Corey: Nun, sie können Symptome von etwas größerem Auftreten sein, statt sich gegenseitig auszuspielen. Wenn die Kruste beginnt zu rutschen, lässt das Vulkane explodieren.

David: Richtig. Könnte der Sonnenblitz das tun? Wenn es pünktlich ist - es ist vor 50.000 Jahren, also ist es richtig, wenn der Sonnenzyklus enden soll - könnte er gleichzeitig einen Supervulkan und einen Tsunami im Pazifik verursachen?

Corey: Oh, ja. Einige der Krustenverschiebung, geschieht. Weißt du, es ist nicht nur Plasma, dass von der Sonne ausgestoßen wird. Wir  haben riesige elektromagnetische Wellen, die hervortreten. Diese elektromagnetische Wellen, wenn sie hier ankommen, interagieren sie mit der Elektromagnetik der Erde, und etwas geschieht dadurch.

David: Richtig.

Corey: Und man wird alle diese Krustenverschiebungen haben, Erdbeben, die daraus entstehen, Vulkane, die wegen der Reibung derselben explodieren, immer mehr Stürme und mehr Energie aus der Erde um sich in diesen kosmischen Energien zu drehen wie ein Dynamo, und die gesamte Energie geht in die Erde.

David: Ich möchte die Sendung beenden, indem wir dich mit einem letzten Stück wirklich cooler Wissenschaftsdaten konfrontieren, und das sind sie: Bei Archäologen ist es bekannt, dass man, wenn man vor 50.000 Jahren menschliche Überreste betrachtet, da machte man keine zeremoniellen religiösen Objekte; wir machten keine wirklich fortgeschrittenen Werkzeuge. Vor 50.000 Jahren passierte etwas, und sie geben es zu - dass es vor 50.000 Jahren weltweit ziemlich spontan passierte. Menschen beginnen mit religiösem Verhalten. Sie beginnen Kunst zu machen. Sie beginnen mit komplexeren Werkzeugen. Sie fangen an, komplexere Kleidung und komplexere Waffen herzustellen. Etwas Großes passierte jedem auf der Erde vor etwa 50.000 Jahren.

Corey: Das Bewusstseinsfeld wurde erweitert. Wir hatten plötzlich Zugriff auf ein ganz neues Spektrum des Bewusstseins. Wenn du in den Dichten aufwärts steigst, gehst du im Grunde im Bewusstsein aufwärts. Sie hatten also gleichzeitig einen massiven Bewusstseinsschub durch das, was durch den Sonnenblitz geschehen ist.

David: Nun, das bedeutet auch, dass, als die Prä-Adamiten hierher kamen, bevor es passierte, dass es in gewisser Weise wie ein Planet der Affen gewesen sein könnte.

Corey: Sehr gut.

David: Die indigenen Menschen hatte nicht einmal das grundlegende - irgendeine Art von Sprache, irgendeine Art von religiösem Verhalten, jegliche Art von fortschrittlichem Werkzeugbau. Sie waren wirklich sehr primitiv. Corey: Nun, sie könnten zwischen zwei Zyklen gelebt haben. Es klang nach Lemurien und Atlantis. Atlantis könnte möglicherweise die Prä-Adamiten gewesen sein. Die Lemurianer schienen geistig ziemlich weit entwickelt zu sein.

David: Richtig. Und all diese Aufzeichnungen sind verloren gegangen.

Corey: Richtig.

David: Diejenigen Aufzeichnungen, die wir immer noch haben legen nahe, dass andere Menschen auf der Erde sehr, sehr primitiv waren.

Corey: Richtig.

David: Nun, das ist eine faszinierende Unterhaltung. Ich bin euer Gastgeber, David Wilcock. Dies ist "Cosmic Disclosure" mit Corey Goode und wir gingen auf die Geheimnisse der Alchemie und des Gesetzes des Einen ein. Danke fürs Zuschauen.


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...