Kosmische Enthüllung: Das Große Experiment

Season 7, Episode 32



s7e32_the_grand_experiment_16x9.jpg

David Wilcock: Willkommen wiederum bei "Cosmic Disclosure". Ich bin euer Gastgeber, hier mit Corey Goode, und in dieser Episode werden wir auf das ”Große Experiment“ [Grand Experiment] eingehen. Das ist etwas, das für mich von besonderem Interesse ist, und ich bin mir sicher, dass viele von euch diese Sendung sehen, denn dieses Experiment betrifft Menschen, die menschlich sind, aber irgendwie nicht angepasst sind weil sie vielleicht außerirdische Seelen haben. Daher ist Corey hier für mehr Informationen, Corey, willkommen in der Sendung.

Corey Goode: Vielen Dank.

David: Wir haben über die Idee gesprochen, dass es in unserem Sonnensystem eine Super-Erde gab, die vor 500.000 Jahren explodierte, und dass dieses Ereignis eine Art Schutzgitter um unser eigenes Sonnensystem und benachbarte Systeme deaktiviert hat. Und du hast gesagt, dass kurz danach ein paar Gruppen von ETs hereinkamen. Und kannst du uns ein wenig über sie erzählen, nur um es nochmal zu rekapitulieren? Wer sind sie und was wollen sie?

1 Corey Goode

Corey: Ja, sie wurden als genetische Züchterrasse bezeichnet. Und sie waren in irgendeiner Art von Auftrag in der ganzen Galaxie unterwegs, um fortgeschrittenes Leben zu verbreiten und die Entwicklung dieses Lebens sowie die geistige Entwicklung dieses Lebens zu überwachen und zu unterstützen.

David: Kannst du ”fortgeschrittenes Leben” definieren?

Corey: Fortgeschrittenes Leben ist so etwas wie ein menschliches Wesen.

David: Ok, wann wurde dir bewusst, dass es dieses Programm gibt?

Corey: Ich wurde mir dieses Programms erst bewusst, als ich ca. 13 Jahre alt war, und ich war in dem, was wir MILAB-Programme nennen. Sobald ich den Prozess geführt wurde durch die volle Dosis des Serums, dass sie mir für intuitive Empathen gegeben hatten, war ich auch am Ende des Trainings, und sie wollten mich im Arbeitsgebiet haben. Sie haben mich also ca. mit 13 Jahren mitgenommen - darüber hatten wir eine Sendung gemacht - zu dieser Basis  der Super-Föderation außerhalb von Jupiter. Und ich habe schon früher beschrieben, wie, nachdem wir durch diese zeitliche Anomalie geflogen waren, wir in so etwas wie einer riesigen Blase im Weltraum landeten, wo man keine Sterne sehen konnte, es war dort nur pechschwarz. Und die Raumstation war genau dort in der Mitte, und man sah Raumschiffe von verschiedenen Rassen dorthin und von dort fliegen. Und sie kamen, um sich zu treffen.

David: Also warum sollten ETs, die das tun, sich für ein 13-jähriges Kind interessieren?

Corey: Sie hatten überhaupt kein Interesse an mir. Ich war dort als einer von drei IE [Intuitiver Empath]-Unterstützer. Sie hätten in der Regel drei intuitive Empathen mit dabei, um ihnen zu helfen, um jede Art von Täuschung, Gefahr und so etwas zu triangulieren [Anm. d. h. durch Hinzuziehung eines Dritten zu messen]. Und wie ich schon früher beschrieben habe, brachten sie uns in den Hauptversammlungssaal, und wir saßen hufeisenförmig jeweils in einem Delegatssitz. Und an diesem Punkt gaben sie uns Smart Glass Pads, um uns beschäftigt zu halten. Und ich fing an, darin Informationen über die Gruppen zu lesen, für die ich dort war, um sie zu unterstützen und die verschiedenen genetischen Programme, an denen sie beteiligt waren. Und das war der Moment, wo ich herausfand, dass es 22 verschiedene Programme gab.

David: Warst du dort, um eine ET-Gruppe zu unterstützen, warst du daran beteiligt?

Corey: Nein, ich war dort, um die Erddelegation zu unterstützen, um alle anderen außer die Erddelegation zu beobachten.

David: Also, obwohl diese Erddelegation nicht gewählt wird, vertritt sie uns in diesem Rat?

Corey: Richtig, im Rotationsverfahren geht der Sitz an verschiedene Menschen von der Erde.

David: Und was war unsere Rolle bei diesen Verhandlungen, wofür kämpfen wir, was wollen wir, warum sind wir da?

Corey: Wir haben keine Rolle. Wir sind nur zur Beobachtung dort. Wir sind nur da zur Beobachtung. Und das wurde uns erst seit kurzem zugestanden, wie mir erzählt wurde.

David: Haben sie jemals daran gedacht, diese Informationen der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, oder wollen sie, dass sie streng geheim bleiben?

Corey: Sie sollen geheim bleiben.

David: Die Wesen, die du in diesem Super-Verband gesehen hast, wie außerirdisch sehen sie für uns aus?

Corey: Nun, es waren mehr als sechzig verschiedene Gruppen. Einige von ihnen sahen uns sehr ähnlich...nicht in der Größe, aber in der Gestalt – weißt du, humanoid. Viele von ihnen sahen sehr menschlich aus. Sie hatten einfach etwas andere Hautfarben. Ich meine, sie sahen etwas anders aus, aber ziemlich menschlich. Es gab einige, die offensichtlich ein Teil dieser eher älteren Präadamiten-Gruppe waren. Sie waren größer, und sie hatten die langgestreckten Schädel. Es gab sogar die, über die ich in der vorherigen Sendung gesprochen hatte, mit grüner Haut und schwarzem Haar.

David: Wissen wir, wie lokal sie in Bezug auf Positionen in unserer Galaxie sind? Kommen sie aus der ganzen Galaxie, oder eher aus einem lokalen Bereich?

Corey: Nein, sie kommen aus der ganzen Galaxie. Unser lokaler Sternhaufen wurde einst durch eine Barriere geschützt, wie wir es besprochen haben, die von der uralten Erbauer-Rasse errichtet worden war.

David: Richtig.

Corey: Und sobald diese Barriere von einigen Einwohnern von innen zerstört wurde, hatten diese Gruppen endlich Zugang zu all diesen neuen, reichen genetischen Beständen. Es war eine sehr aufregende Zeit für sie.  Sie hatten keinen Zugang. Die einzige genetische Programmierung, die innnerhalb dieser Blase, wenn man es so sagen will, vor sich ging, war die durch Gruppen, die selbst genetisch fortgeschritten waren und innerhalb dieses lokalen Sternhaufens herumreisten und genetische Experimente durchführten. Und das geht schon seit einer Milliarde Jahre so.

David: Nur um nochmal auf etwas zurückzukommen, das du wie eben gesagt hast: Sehen die Menschen, die sich auf Planeten in unserem lokalen Sternenhaufen entwickeln, im Allgemeinen so aus wie wir?

Corey: Überwiegend sehen sie uns sehr ähnlich, ja.

David: Ok.

Corey: Es gibt verschiedene Typen, die nicht so säugetierartig sind.

David: Es scheint uns jetzt ziemlich klar zu sein, dass das geheime Weltraumprogramm von der Kabale geführt wurde und dass es einige sehr negativen Aspekte darin gab. Der Begriff ”genetischer Züchter", klingt für mich irgendwie abfällig. Und ich frage mich, ob vielleicht das, was sie tun, tatsächlich für das menschliche Leben auf der Erde wohlwollender sein könnte, als dies das von der Kabale geführte geheime Raumfahrtprogramm es damals erachtet hat.

Corey: Wenn du die Petri-Schale bist oder die Ratte im Käfig, ist deine Perspektive ein bisschen anders als wenn du derjenige bist, der den weißen Kittel trägt.

David: Aber würdest du nicht sagen, dass die Grundidee von dem, was sie wollen...die Leute hören den Begriff "genetischer Züchter", da könnten sie denken, dass dies eine Art Sklavenmühle ist, in der menschliche Genetik für Nahrung oder so etwas verwendet wird. Während das, was du soeben beschrieben hast, eher wie ein Aufstiegsplan klingt, wie ein Versuch, uns zu helfen.

Corey: Richtig, es ist ein spiritueller und genetischer Plan, ein Programm der Evolution, der mit den kosmischen Veränderungen in verschiedenen Regionen zusammenwirkt. In verschiedenen Teilen der Galaxie haben diese energetischen Einströmungen zu verschiedenen Zeiten und auf etwas andere Weise stattgefunden. Und sie arbeiten mit den örtlichen Populationen bei diesen kosmischen Veränderungen zusammen, um deren DNS und Bewusstsein zu verbessern.

David: Ich bin vor kurzem die hinduistischen heiligen Texte mit einer Suchmaschine durchgegangen und ich habe ca. 188 Hinweise auf den Sonnenblitz gefunden. Jeder spricht über diesen Sonnenblitz, und dort gibt es reptoloide Gruppen, die Rakshasas heißen. Es gibt eindeutig Gruppen wie Krishna, die blaue Haut haben, aber menschlich aussehen. Es gibt eine Vielzahl von Gruppen, die damals auf der Erde waren. Und in diesen Büchern, den Veden, ist die Rede vom Sonnenblitz, als ob jeder weiß, dass das passieren wird. Die Sonne wird diesen großen Blitz am Ende des Zeitalters abgeben, und es wird irgendeine Art von Umwandlung des Lebens auf der Erde geben. Glaubst du, dass es eine Beziehung zwischen den genetischen Züchtern gibt und dem, was in den alten Hindutexten steht?

Corey: Ja, denn dieser Blitz, von dem sie sprechen, ist nur ein Nebenprodukt dieser kosmischen Veränderungen, die auftreten, diese energetischen Veränderungen. Also ja, es ist ein direkter Bezug.

David: Das ist interessant, denn es ist wie das Lesen der Post anderer Leute. Jeder nimmt es als selbstverständlich an. Sie alle wissen, dass das passieren wird. Es gibt keine Frage, dass es passiert.

Corey: Es ist bereits davor [immer wieder] geschehen.

David: Ja, es ist also etwas, das für sie einfach eine grundlegende Tatsache ist, so wie wir sagen würden, dass die Farbe auf einem Stop-Zeichen rot ist. Das gleiche. Wenn sie also versuchen, unseren Aufstieg zu fördern, was ist der Unterschied für uns, wenn dieser Sonnenblitz auftritt, im Gegensatz dazu, wenn wir gerade in der Wildnis wären und niemand hätte jemals eine dieser Experimente an uns durchgeführt? Was wäre der Unterschied?

Corey: Nun, ich glaube, dass es irgendeine Art von Struktur im Kosmos gibt. Ich denke, dass wir wahrscheinlich immer noch vorankämen, aber in einem viel, viel langsameren Tempo. Dies hier ist wie das Einschalten des Turbogangs beim Aufstiegsprozess.

David: Das ist fast wie die Analogie des Jack-in-the-Box, wo wir aufgezogen werden und Wum! Etwas passiert, wenn der Sonnenblitz stattfindet.

Corey: Richtig.

David: Was war die Geschichte des intelligenten Lebens auf der Erde, wenn überhaupt, vor der Katastrophe von einer halben Million Jahren, als die Super-Erde explodierte? Gab es dort menschliches Leben oder ein intelligentes Leben auf der Erde?

Corey: Nun, interessant genug, diese reptiloide oder saurische Gruppe, die sich so lange im Konflikt mit der Menschheit befand, behauptet, dass sie ursprünglich Verwalter der Erde war und dass sie ihr eigenes Experiment hatte, das hier vor sich ging, dass einige dieser Rassen, die jetzt ein Säugetier-Experiment durchführen, ihr Experiment sterilisiert hätten, und dass sie dadurch drei Rassen verloren hätten.

David:, Hm, drei verschiedene intelligente Spezies?

Corey: Sie sagten, dass es drei verlorene Rassen wegen dieser Reinigung gab, die stattfand. Das ist einer der Ansprüche der Reptiloiden, die ich nicht verifiziert habe.

David: Der Insider, Bruce, der mir viele Informationen für "Ascension Mysteries" gab, sagte, dass die vorherrschende Meinung in seiner Insiderclique nun ist, dass der Asteroid, oder was auch immer es war, der die Dinosaurier zerstörte, bewusst gesteuert wurde, und das der Mond zu dieser Zeit in seine gegenwärtige Position gesetzt wurde, um eher einen Säugetierzyklus für die Erde zu starten, indem er uns Jahreszeiten gab, die wir nicht ohne ihn gehabt hätten.

Corey: Ja, interessanterweise sagten mir bei meinen letzten Kontakten einigen dieser Piloten, die Sigmund begleiteten, dass ich die falschen Daten bekommen hätte. Sie sagten, nach ihren Angaben sei diese Super-Erde vor 500 Millionen Jahren explodiert, und vor ca. 60 Millionen Jahren sei der Mond auf seine Umlaufbahn gekommen usw. Dass sie mir das sagten, war wirklich merkwürdig, aber sie versuchten, die Termine viel weiter zurück in die Vergangenheit zu verlegen.

David: Nun, meine eigene Nachforschung ergibt, dass sie dir aus irgendeinem Grund Falschinformationen gegeben haben...

Corey: Ja.

David: ...weil mir mehrere Einzelpersonen die gleichen Daten genannt hatten [wie du]. Und der Zeitpunkt vor ca. 500.000 Jahren stimmt genau mit dem „Law of One“ [Anm. das Buch „Das Gesetz des Einen“] überein.

Corey: Genau. Und das ist, nachdem Sigmund weg war, und sie fragten mich nach seinem Verbleib. Und so, ja, da ist Einiges seitdem irgendwie komisch gewesen.

David: Weiß man etwas darüber, wie diese drei Rassen von Reptiloiden aussahen und wohin sie gegangen sind?

Corey: Nichts. Möglicherweise, weil von der Raptor-Gruppe behauptet wird, dass sie als Überbleibsel der Dinosaurier-Rasse ins Innere der Erde geflohen und der Katastrophe entkommen seien. Also weiß ich nicht, ob sie eine Rasse davon sind, die überlebt hat und drei weitere fehlen, aber es ist interessant, darüber nachzudenken.

David: Hm. Also ich weiß, dass wir die Raptoren früher besprochen haben, aber nicht jeder wird alle Sendungen gesehen haben. Kannst du uns daher ein bisschen mehr darüber erzählen? Dies ist offenbar eine sehr seltsame Sache.

Corey: Und ich habe seitdem herausgefunden, dass sie alle verschiedenen Größen und Typen haben.

David: Oh, wirklich?2 Raptors

Corey: Ja, und die, die wir am häufigsten sehen, haben Federn auf dem Rücken ihres Halses wie gefiederte Vögel. Sie sehen aus wie eine Mischung zwischen Dinosaurier und  Vogel. Sie machen wirklich ruckartige vogelähnliche Bewegungen. Die Öffnung, wo sie zu finden sind, ist irgendwo im Dschungel von Südamerika. Und sie sind bekannt dafür, dass sie herauskommen und nachts jagen. Nun, das sind Informationen, die ich kürzlich aus zweiter Hand bekommen habe. Nichts davon habe ich auf den Glass Pads gelesen.

David: Können sie sprechen, Sprechgeräusche machen? Oder wie kommunizieren sie?

Corey: Sie kommunizieren telepathisch miteinander.

David: Oh, also sprechen sie nicht wirklich.

Corey: Nun, sie machen Geräusche. Es gibt alle möglichen verschiedenen Typen, genau wie bei den Vögeln. Sie haben nonverbale Kommunikation unterschiedlicher Art. Aber ja, sie haben keinen Kehlkopf. Sie haben keine Lippen oder eine Zunge, oder das Gen, das jeder, der Sprache auf der Erde hat, besitzt – was ich jedenfalls sehr bezweifle. Aber sie sind sehr intelligent und sind ziemlich grausam.

David: Sind sie technologisch fortgeschritten in irgendeinem Sinne, oder sind sie nur im Grunde eine primitive Spezies?

Corey: Sie sind technologisch ziemlich primitiv.

David: Kennst du irgendeine Technologie, die sie haben?

Corey : Nur einfache...keine Hochtechnologie, nur einfache.

David: Was wäre eine einfache Technologie?

Corey: Nun, Sie wissen, wie man mit Stöcken und Steinen umgeht oder Dinge zusammenfügt. Sie sind nicht weit fortgeschritten.

David: Ok, wir haben also anscheinend eine teuflische Art von Reptoloiden-Rasse, die aus den Dinosauriern auf der Erde hervorgegangen ist. Jemand kommt herein und entscheidet, dass das sterilisiert und gereinigt werden muss. Die Reptoloiden-Gruppen glauben, dass sie immer noch die Kontrolle über Land- und Eigentumsrechte an diesem Planeten haben als Ergebnis des Denkens, dass sie zuerst hier gewesen seien?

Corey: Ja, das ist einer ihrer Ansprüche.

David: Ok, wir sehen also, wenn es tatsächlich so war, dass diese genetischen Züchtergruppen tatsächlich terraformieren, dass sie in der Lage sind, einen ganzen Planeten auf der Grundlage eines bestimmten gewünschten Ergebnisses umzubauen. Würdest du sagen, dass das wahr ist?

Corey: Ja, das ist Teil des Großen Experiments.

David: Und wenn wir über den Mond sprechen - William Tompkins sagte das auch – dann hat dieser eine massive interne Struktur. Ist es möglich, dass der Mond eine ganze Biosphäre von einem Planeten zu einem anderen in sich selbst als Teil dieses Terraformings transportieren könnte?

Corey: Nun, es ist eine der Theorien, dass er so alt ist.

David: Wenn also die genetischen Züchter diese Art von Strategie aktiv verfolgen, scheint es, dass es nicht nur darum geht, das Leben zu schaffen, wie wir es heute sehen. Wir sind in der Mitte von etwas, wir sind nicht das Ende von etwas. Würdest du sagen, dass dem so ist?

Corey: Richtig, ja, wir sind ziemlich weit im Experiment

David: Oh, sind wir das?

Corey: Ich würde es so sagen: wir sind offensichtlich im Begriff, irgendeine Art von Crescendo zu erreichen, also müssten wir eher ziemlich weit voran im Experiment sein.

David: Vermutest du, dass das Experiment ziemlich bald nach dem Sonnenblitz endet, was auch immer sie als Ergebnis dadurch erhalten?

Corey: Es wird nicht enden sondern sich einfach ändern – es geht in eine neue Phase.

David: Ok, es kann also eigentlich in unseren Begriffen noch einige Zeit weitergehen.

Corey: Es wird weitergehen, bis alles an die Quelle zurückkehrt oder was auch immer am Ende der Zeit passiert.

David: Werden diese genetischen Züchtergruppen irgendwann anerkennen, dass wir erwachsen genug werden, um ihnen zu begegnen und uns dessen bewusst zu sein, was geschehen ist

Corey: Auf jeden Fall. Das Ziel dieser Programme ist es, jede planetarische Sphäre und die fortgeschrittenen Wesen an einen Punkt der Selbstverwaltung zu bringen. An einem gewissen Punkt werden wir genügend technologisch und spirituell weiterentwickelt sein, um mit der Verwaltung unserer eigenen Genetik zu beginnen und das Tempo zu bestimmen, in welchem wir diese entwickeln wollen. Das ist das Ziel. Sie wollen alle zu diesem Punkt bringen. Und zu diesem Zeitpunkt wirst du ein Teil dieser Großen Konföderation.

David: Du hast mal von dem galaktischen Sklavenhandel gesprochen und die Vorstellung, dass alles, was sie hier getan haben, so viel wertvoller ist als an vielen anderen Orten, dass wir eine sehr erwünschte entführte Ware sind, entweder als Sklaven oder als Quelle für genetisches Material. Warum ist deiner Meinung nach dieser Planet so einzigartig in Bezug auf das, was sie mit diesen Programmen erreichen konnten?

Corey: Höchstwahrscheinlich wegen seiner Lage im lokalen Sternenhaufen. Er ist direkt in der Mitte, direkt neben einem Super-Portal, daher werden Wesen in der Lage sein, sehr leicht von überall in unserer Galaxie oder andere Galaxien hierher zu kommen.

David: Hast du irgendwelche spezifischen Informationen über die tatsächlichen Komponenten des genetischen Programms, die diese Jungs durchführen?

Corey: Es gibt eine genetische Komponente, eine spirituelle Komponente, und eine damit verwandte Komponente, eine Bewusstseins-Komponente. Und die letzte Komponente ist eine, die wir besprochen haben, es ist die kosmische Komponente - alle diese arbeiten im Zusammenspiel miteinander, um synchron mit der kosmischen Komponente zu arbeiten.

David: Das ist interessant, denn als wir früher darüber sprachen, hattest du es einfach als eine genetische und spirituelle Komponente beschrieben und so wie eine gleitende Skala zwischen der einen und der anderen. Nun sagst du, dass es eine Bewusstseinskomponente und eine kosmische Komponente sowie eine genetische und spirituelle gibt.

Corey: Richtig. 

David: Kannst du also abgrenzen, was diese vier Kategorien bedeuten? 

Corey: Ja, wir waren bisher noch nicht so tiefgehend darauf eingegangen. Das genetische Programm ist ziemlich offensichtlich. Sie ernten Genetik aus anderen Sternensystemen, Galaxien. Und sobald sie zu einem gewissen Punkt gekommen sind, dass sie denken, dass sie ein guter Katalysator für eine andere Spezies sein werden, bringen sie sie auf diese planetare Sphäre und beginnen, diese Art genetisch zu manipulieren. Sie müssen sich sehr streng an die kosmischen Gesetze halten - die Gesetze des freien Willens. Daher ist eine der größten Komponenten dieses Programms - und es dauerte lange, um dies herauszufinden – dass eine Menge Menschen, wenn nicht die meisten, die entführt werden und an denen experimentiert wurde, Inkarnationen der Seelengruppe - ich denke, so würdest du sie nennen - der Wesen sind, die die Experimente machen. Nehmen wir also einfach mal einen Eben – die experimentieren normalerweise nicht so viel am Menschen - aber wenn sie nach unten gehen und ethisch Experimente an Menschen machen wollten, hätten sie eine Anzahl von ihren Leuten, die ihren Körper verlassen, die hinuntergehen in die Inkarnation auf der Erde und dann ein Teil des Experiments wären und erlauben würden, nach einem vorher vereinbarten Vertrag, dass an ihnen genetisch experimentiert wird.

David: Sagst du damit, dass das kosmische Gesetz es erfordert, dass man dies tut, um mit diesen Experimenten herumspielen zu können.

Corey: Das kosmische Gesetz verlangt von den Wohlwollenden, diese Art von Dingen zu tun.

David: Wow!

Corey: Sie lernen, wie man diese kosmischen Gesetzen geschickt umgeht, ohne sie zu überschreiten.

David: Ok, man hat also eine genetische Komponente, und du hast angedeutet, dass sie die Genetik von einem anderen Planeten ernten. Was bedeutet das? Das klingt ziemlich schrecklich.

Corey: Nun, sie bekommen genetische Proben von Wesen, die sie bis zu einem bestimmten Zeitraum entwickelt haben. Und nun gibt es Wesen hier, die die gleiche Entwicklung brauchen. Also, um ihnen einen Turbo-Boost zu geben, werden sie diese Gene nehmen, um sie zu dieser Gruppe zu transportieren.

David: Es ist also nicht so, dass sie ein Wesen in einen Mixer werfen und dann nur das Gewebe nehmen.

Corey: Nein.

David: Das ist ein sehr technischer Prozess, nehme ich an...

Corey: Heutzutage, wenn dir eine genetische Probe gegeben würde, spuckst du einfach in eine Tasse oder bekommst einen Abstrichtupfer. Sie müssen dich nicht in einen Mixer stecken.

David: Das meinst du also mit ”ernten”.

Corey: Richtig.

David: Ok. Dann hast du auch gesagt, dass es hierbei eine Bewusstseinskomponente gibt. Kannst du erklären, worin diese besteht und wie sie sich von der spirituellen Komponente unterscheidet?

3 Corey And David

Corey: Ja, die Bewusstseinskomponente bezieht sich auf die spirituelle Komponente. Die Bewusstseinskomponente ist es, die Zielgruppe zu haben, in diesem Fall wir, um unser Bewusstsein in einem Zeitplan zu entwickeln, der dem kosmischen Zeitplan entspricht, der stattfindet. Es wird also alles sehr sorgfältig verwaltet. Und Bewusstsein wächst in einem bestimmten Tempo, das sie berechnet haben, aber sie verbessern es, indem sie hereinkommen und uns Zusätzliches geben, nicht nur Religionen, sondern kulturelle Dinge. Sie lehren uns, wie man Tiere aufzieht und all diese Zivilisationsdinge. 

David: Ja, das ist interessant, denn wenn es sieht so aus, dass man diese atlantische Katastrophe von 12.500 Jahren betrachtet, so haben wir in der Folge davon unabhängige Zivilisationen auf der ganzen Erde, die die Technologie der Kornmühlen, der Metallurgie zu entwickeln scheinen, Sanitär-, Abwasser-, Gebäudetechnik, Mathematik, Zeitmessung, niedergeschriebenes Gesetz. Du sagst, dass diese genetischen Züchter zentral an all dieser Art Dinge beteiligt sind? 

Corey: Ja. 

David: Und das, weil sie uns auf einer Zeitlinie halten?

Corey: Nun, nicht unbedingt einer Zeitlinie, aber sie halten uns im Zeitplan für das kosmische Ereignis. Und sie wollen uns viel mehr noch durch diese gentechnische und spirituelle Technik verbessern, so dass, wenn dieses Ereignis auftritt, dieses kosmische Ereignis, dass wir mit einem viel größeren Schub voranschreiten, als wenn wir uns natürlich entwickeln würden.

David: Und es scheint so, dass es ihnen erlaubt ist, "Götter" zu sein, wenn man so will, um persönlich mit ihrem Raumschiffen in ihren inkarnierten Formen zu erscheinen, wenn sie durch diese Stufen eines Neustarts einer Zivilisation wie dieser gehen.

Corey: Ja, wenn wir in der Mitte eines Neustarts sind, aber zum größten Teil, nicht. Die Positiven versuchen nicht, am Himmel oder um Menschen oder andere Wesen herum zu erscheinen, es sei denn, das ist einer der Beschleuniger, die sie zu verwenden versuchen, um sie im Bewusstsein wachsen zu lassen.

David: Aber wenn sie uns Alchimie beibringen wollen oder Metallurgie oder Astrologie, oder so ähnlich, und sie wollen nicht erscheinen, wie machen sie es dann?

Corey: Nun, durch Führer. Sie kommunizieren mit Menschen telepathisch. Sie geben Menschen Ideen. Sie haben das für lange Zeit mit unseren Wissenschaftlern getan, ihnen unterbewusst Ideen und Informationen eingepflanzt. Und die spirituelle Komponente ist sehr mit der Bewusstseinskomponente verbunden. Das hat auch mit diesen genetischen Züchtern zu tun. Sie inkarnieren als einer von uns um Teil dieses Experiments zu sein, aber viele von ihnen sind karmisch gebunden. Wegen der Experimente, die sie gemacht haben, können sie nicht weiter in ihrem evolutionären Prozess gehen, wenn wir nicht mit ihnen kommen. Also eine Menge ihrer Agenda hat damit zu tun, dass wir Fortschritte machen, damit SIE es können.

David: Haben sie alle Sprachen, wo der Name ihrer Gruppe etwas sein würde, das in der Art von Konsonanten und Vokalklängen eingekapselt ist, wie wir es in unserer eigenen gesprochenen Sprache verwenden? 

Corey: Einige Namen können wir aussprechen. 

David: Gibt es andere, die Anomalien haben in der Art, wie sie sprechen, was ganz und gar nicht so ist, wie wir reden? 

Corey: Nun, gehe nach Swasiland oder irgendwo hier auf der Erde und du hörst den Unterschied, wie man dort kommuniziert – Klicklaute, Knacken und so was. Also ja, es gibt eine breite Palette von Möglichkeiten, wie sie kommunizieren - verschiedene Arten von Sprachen. Aber es scheint eine Standardsprache zu geben, die sie teilen, dass sie verwenden.

David: Ich setzte mich mit Graham Hancock zum Abendessen bei „Kontakt in der Wüste“, und wir sprachen über einige ähnliche Themen wie diese. Und er erinnerte mich daran, dass er ein ganzes Buch mit dem Titel "Übernatürliches" schrieb, in dem er diese Idee besprach, dass verschiedene indigene Kulturen diese Höhlenmalereien machen und dass das eigentlich eine weitaus anspruchsvollere Sprache sein kann, so etwas wie eine Hieroglyphe, die in einer bestimmten Art an ein psychedelisches Bewusstsein gebunden ist, wo die Wesen, die sie zeichnen, tatsächlich irgendwo existieren. Ich bin daher neugierig, ob irgendwelche der Sprachen, die diese genetischen Züchter haben, eine Art von geschriebenen Hieroglyphen beinhalten, die eine psychische Domäne haben die aktiviert wird, indem man sie in irgendeiner Weise betrachtet.

Corey: Ja. Ja, es gibt eine Menge von bildhaften Sprachen, die die Nicht-Irdischen haben, die in ihnen diese Art von Antwort hervorrufen wird. In uns können sie eine ähnliche Antwort hervorrufen. Es hängt nur davon ab, ob du ihnen nahe bist. Es gibt viele Variablen dabei.

David: Also haben wir über vier Komponenten gesprochen, und die vierte war eine kosmische Komponente. Wie passt das nun zu dem, was wir besprechen?

Corey: Nun, die kosmische Komponente ist, dass in jeder Region unserer Galaxie die Art und Weise, wie sich die Galaxie dreht, Sternensysteme und Sternenhaufen sich in diese hochenergetischen gasförmigen Bereiche hineinbewegen, die Katalysatoren dafür [für die Entwicklung] sind. Und sie berechnen, wie schnell sie sich in diese hinen bewegen. Viele dieser Energien, die sie sagen, haben uns seit mindestens den 1930er Jahren getroffen, aber sie sind immer weiter angestiegen. Was sie also gemacht haben, die genetischen Züchtergruppen, ist, dass sie die Menschen gentechnisch verändert haben und auch an unserem Bewusstsein und Spiritualität in einer Weise arbeiten, wodurch wir zu einem Crescendo dieses Energieeinflusses kommen, damit wir bereit sind, einen Turbosprung in sich ändernde Dichten zu machen, im Verändern des Bewusstseins, im Gegensatz zu dem, wenn sie nicht eingegriffen hätten, dann hätten wir einfach eine etwas andere Version. 

David: Es gibt eine Menge von wirklich interessanten Sachen in diesem genetischen Züchter-Thema für mich, weil das letzte Mal, dass ich Alkohol und Drogen verwendet habe, war an einem Freitagabend. Und ich ging zu AA-Treffen, die an einem Samstag begannen. Und am selben Wochenende, ich glaube am Sonntag, schrieb ich diesen langen Aufsatz über die Erde. Es wurde "Erde als ein Experiment" genannt. Und ich beschrieb die Idee, dass es ETs gibt, die unser ganzes Leben auf der Erde als Teil eines großen spirituellen Experiments aufgestellt haben. Glaubst du, dass diese genetischen Züchtergruppen als Menschen auftauchen?

Corey: Nun, definitiv. Sie inkarnieren als Menschen, als menschliche Wesen. So werden also als Mensch inkarnieren. Und am Ende dieses Lebens werden ihre Leute kommen und diese Seele abholen und sie wieder zu ihrem Kollektiv hinzufügen. Sie haben in der Regel einen Backup-Körper für sie. Tatsächlich gab es am Anfang in den Programmen einige Verwirrung, weil einige dieser Wesen reinkamen, mit denen wir nicht wirklich vertraut waren und Menschen entführten und wir ihre im Grunde toten Körper zurückbrachten. Und was schließlich geschah, ist, dass, als wir einige von ihnen fingen und sie verhörten, fanden wir heraus, dass sie hier waren um einige ihrer Leute, die in Abstürzen vor Tausenden von Jahren hier gestorben waren, abzuholen. 

David: Hm. 

Corey: Und ihre Leute wurden in dem Reinkarnations-Zyklus hier auf der Erde eingefangen. Und was sie zu tun hatten, war, ihre Leute zu finden, sie zu entfernen und die Seelen zu entfernen und die Seelen in einen anderen Behälter zu legen, und ihre Körper zurückbringen. Also sahen sie es als Rettungsmission, und eine Menge Leute in den Programmen dachten, dass es um etwas Schändlicheres gehen würde. 

David: Ja, das klingt nicht so sehr nach einer der wohlwollenden Gruppen als eher nach einer Gruppe, die wahrscheinlich mehr ohne viel spirituellen Fokus herumfuscht.

Corey: Richtig, aber aus der Perspektive dieser Gruppe sind sie im Grunde wie "Star Trek Voyager", die hereinkommen, um einige ihrer Teamkameraden zu retten, die seit 1000 Jahren fehlen oder so. So haben sie eine ganz andere Sichtweise darauf.

David: Wieviel Gedächtnis haben diese „Wanderer“, wie sie im "The Law of One” genannt werden, darüber, wer sie wirklich sind, sobald sie menschlich geworden sind?

Corey: Sie sind im Grunde gedächtnisgelöscht, wenn sie hierher kommen, um sie davon abzuhalten, die Gesetze zu verletzen, die sie durch die Inkarnation hier zu umgehen versuchen. Es ist also Teil der Umgehung dieser Gesetze, hier gedächtnisgelöscht zu inkarnieren.

David: Was würde einem dieser Menschen ermöglichen, dem Reinkarnationszyklus zu entkommen? Du sagtest, sobald sie hereinkommen, müssen sie reinkarnieren. 

Corey: In unserem Inkarnationszyklus, Reinkarnationszyklus, für so lange, wie es dauert, sich dort hinaus zu entwickeln, was sie viel schneller machen können, da sie es schon einmal getan hatten, denn sie sind in der Regel natürlich eine viel fortgeschrittenere Spezies als wir. Aber was auch was passieren kann ist, dass sie gerettet werden können. Wenn sie nicht gerettet werden, bleiben sie hier stecken, bis sie den Zyklus abschließen. 

David: Nach dem, was du beschreibst, klingt es, wie manche Leute das interpretieren könnten, als ob sie in eine Seelenfalle kommen, indem sie hierher kommen.

Corey: Nun, ihre Seele wird gefangen, aber was passiert ist, dass jede Planeten-Sphäre ihre eigene Reinkarnations-Zyklus hat. Und wenn sie sich darin verfangen und niemanden haben, um sie zu retten, dann werden sie in sie bleiben müssen, bis sie in der Lage sind, durch schnelle Evolution herauszukommen.

David: In "The Law of One", heißt es, dass jeder Wanderer, der in einer bewusst lieblosen Handlung gegen andere handelt, in diesem Reinkarnationszyklus gefangen wird. Darauf wird dort hingewiesen. Ich frage mich, wenn etwas, was du persönlich gehört hast, diese Idee validiert.

Corey: Ich meine, die Validierung dieser Idee ist im Grunde der Bericht, dass, als diese Raumschiffe in der Vergangenheit abgestürzten, sind sie in unserem Reinkarnationszyklus steckengeblieben. Also, das würde korrelieren.

David: Richtig. Also lass mich Folgendes fragen: sind alle diese verschiedenen ET-Gruppen – du sagtest, dass es 40 oder 60 von ihnen bei verschiedenen Super-Föderationssitzungen gab - sind sie alle grundsätzlich zusammen und arbeiten für das gleiche Ziel?

Corey: Sie arbeiten für das gleiche Gesamtziel, und sie arbeiten lose miteinander, und sie haben Verträge und Vereinbarungen, aber sie arbeiten nicht im Einklang miteinander. Viele dieser Programme sind auch konkurrierende Programme. Deshalb haben sie ihre Experimente voneinander getrennt gehalten. Und sie haben religiöse Dinge eingeflößt, "Mischt euch nicht mit anderen Rassen". Sie wollten ihr Experiment nicht mit einem anderen Experiment verschmutzen.

David: Würden sie jemals jemanden außerhalb der eigenen Gruppe aus irgendeinem Grund entführen?

Corey: Ja, oft beobachten diese Gruppen die Experimente der anderen. Und oft versuchen sie, gegenseitig die Experimente der anderen zu sabotieren. 

David: Hm.

Corey: Was geschieht ist, sie gehen hin und entführen ein Experiment bzw. eine Person, die ein Experiment aus einer Gruppe ist, und die genetische Information zu erhalten, Bewertungen ihrer spirituellen und Bewusstseinsstufe zu machen, um festzustellen, wie schnell das Experiment ihrer Konkurrenten voranschreitet.

David: Du hast also gesagt, dass Religion eine der Möglichkeiten ist, wodurch diese Gruppen aufgeteilt sind. Also sagst du im Grunde, dass geographische Regionen mit bestimmten Rassen und ihren eigenen gesonderten gesprochenen Sprache, dass das alle eigentlich getrennte Programme sind?

Corey: Ja. Und die Tatsache, dass diese verschiedenen Rassen auf der Erde in verschiedenen Regionen gefunden werden, die von den Ozeanen getrennt sind, wird in der Regel absichtlich getan, um diese Experimente daran zu hindern, sich gegenseitig zu vermischen und zu verschmutzen. Und das ist es, wo eine Menge sozialer Programmierung, religiöser Programmierung hinzukommt. Weißt du, "heiraten Sie nicht außerhalb Ihrer Rasse" - eine Menge Einflößen von Rassismus, um ein "uns gegen sie" zu bewirken. Sie wollen, dass wir uns auf dieser Ebene selbst verwalten und nicht miteinander vermischen . Das wird ihre Experimente verschmutzen. 

David: Was ist ihr Ziel, miteinander zu konkurrieren? Ist es ein Prestige, gibt es ein gewisses Gefühl zu gewinnen, wenn eine Gruppe schneller fährt oder sich spirituell oder technologisch weiterentwickelt? 

Corey: Ich glaube nicht, dass es diese Art von Konkurrenz ist. Sie wollen ihre Agenda vervollständigen. Und bevor es zu all den Verträgen kam, kämpften viele dieser 22 verschiedenen Gruppen miteinander. Wenn sie zum ersten Mal in ein Gebiet kommen, das nicht von einer dieser genetischen Züchtergruppen kontrolliert wird, haben sie eine ganze Geschäftsordnung, Ansprüche zu machen, und es gibt Scharmützel über Geschäftsordnungen. So gehen sie durch diesen ganzen Prozess, der in der Regel mit einem Vertrag endet, den sie einhalten bis das Experiment den Punkt dieses kosmischen Teils des Programms erreicht.

David: Wenn du sagst, dass es 22 verschiedene Gruppen gibt...und es gibt auch bis zu 60 Teilnehmer von Rassen...

Corey: 22 verschiedene Programme. 

David: Ok.

Corey: 60 Teilnehmer. Und bei einigen dieser Teilnehmer arbeiten z. B. fünf Gruppen gemeinsam an einem genetischen Programm.

David: Ok, das habe ich auch gedacht. 

Corey: Und dann werden einige von ihnen an mehr als einem Programm arbeiten. Sie werden an anderen Programmen arbeiten, die nicht im Wettbewerb mit ihren stehen.

David: Es könnte tatsächlich eine bestimmte Kultur auf der Erde in einer geographisch isolierten Region geben, an der bis zu fünf verschiedene ET-Gruppen arbeiten, die in ihr inkarnieren, so was in der Art?

Corey: Ja, und einige von ihnen könnten nur die genetische Komponente nehmen. Andere mögen irgendwelchen Menschen auf dem Boden erscheinen und ihnen religiöse Ideologie geben. Einige von ihnen könnten nur erscheinen, um ihnen einen Schub in der Zivilisation, Technologie für die Zivilisation zu geben. Sie arbeiten also im Zusammenspiel miteinander.

David: Ich bin neugierig bzgl. der Bevölkerungsdichte einiger dieser Gruppen auf der Erde, weil es mir scheint, dass jemand irrtümlich zu dem Schluss kommen könnte, dass Sie nur wenige Kategorien dieser Programme haben würden, da es nur wenige große monotheistische Religionen gibt. Aber was ich höre, ist, wie im mittelalterlichen Europa, da gibt es Länder, die getrennt sind durch Bergketten oder Wasser, etc. Es könnte etwas geben wie ein Land, das sein eigenes genetisches Programm sein könnte, nicht nur, dass es eine Rasse oder eine bestimmte Religion hat, per se.

Corey: Richtig, Gebiete.

David : Ok. Es kann also tatsächlich eine Reihe von verschiedenen geographisch vielfältigen Regionen geben, die ihre eigenen Experimente in einem gewissen Sinne haben. 

Corey: Richtig. Und manchmal mehrere Experimente, wenn sie miteinander übereinstimmen.

David: Im "Das Gesetz von Einem" werden Menschen, die diese Art von Erbe haben, als "Wanderer" bezeichnet. Sie werden auch häufig als "Sternensaaten" bezeichnet. Und ich würde mir vorstellen, dass wahrscheinlich die Mehrheit der Leute, die unsere Sendung sieht, ET Seelen sind, nach dem, was wir über sie wissen und wie lange ich das schon seit 1996 studiert habe. Was würdest du sagen, ist eine Nachricht, die du diesen Leuten geben kannst, die ihnen helfen könnte, zu verstehen, wer sie sind, was sie hier tun und was ihr Zweck sein könnte?

Corey: Nun, ich denke, das härteste für die meisten von ihnen ist es zu glauben, dass sie vereinbart hatten, hierher zu kommen und dies alles zu erleben. Sich daran zu erinnern, dass man auf einer gewissen Ebene zugestimmt hat, das alles zu erleben, ist die beste Art, um sich selbst zu erden, meine ich.

David: Was wäre eine spirituelle Richtlinie für die Menschen in Bezug auf das Verständnis, was ihr Ziel ist, hier zu sein? 

Corey: Nun, die meisten dieser Leute werden schon zu diesen Dinge gezogen, sich richtig zu ernähren, ihre Schwingungen durch die Art von Informationen anzuheben, die sie beobachten und hineinbringen und meditieren, so etwas - und sich auch mit Menschen verbinden wie Federn eines Vogels, ich glaube, so würdest du sagen. Aber es scheint mir, dass viele Leute sich wirklich in das, was die Esoterik "Opferbewusstsein" nennt, verfangen haben, diese Vorstellung, dass sie von etwas, das gigantisch ist und völlig über ihre Kontrolle hinausgeht, unterdrückt werden. Und viele Leute scheinen sich von  der persönlichen Verantwortung ”abzumelden” und in diese sehr bequeme Haut der Opferrolle hineinzugehen. Was würdest du sagen, im Licht von Menschen, die anfällig sind, so zu denken, weil sie zur Wahrheit geweckt wurden, um zu lernen, dass sie sich freiwillig dazu verpflichtet haben, dass sie sich freiwillig dazu verpflichtet haben, hier zu sein?

Corey: Nun, wir lernen, dass wir vielleicht letztlicch nicht die Opfer sind. Diese Opfer-Mentalität, vielleicht ist das nur ein weiterer Psyop [psychologische Kriegsführung]. Vielleicht wenn wir einmal erkennen was wir sind und unser wahres Potenzial sind, werden wir uns ermächtigt fühlen und sind nicht mehr wie Opfer.

David: Hm. Ich mag das. Gut. Nun, das ist die ganze Zeit, die wir in dieser Episode über das Große Experiment haben. Ich hoffe du hast es genossen. Es ist sehr faszinierend für mich mit der Geschichte, ein Wanderer zu sein und dazu 1996 erwacht zu sein. Ich bin David Wilcock hier mit Corey Goode. Dies ist "Cosmic Disclosure", und ich danke Ihnen fürs Zuschauen.


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...