Kosmische Enthüllung: Technologien der geheimen Basis

Season 9, Episode 6


admin    03 Jan 2018
 Emery Smith, SandiaLabs    28,432

s9e6_technologies_of_the_secret_base_16x9_0.jpg

David Wilcock: Willkommen bei "Cosmic Disclosure". Ich bin hier mit unserem besonderen Gast, Emery Smith und Emery hat einige absolut erstaunliche Informationen und er hat große Risiken auf sich genommen, uns das zu bringen, was er heute mitteilen wird.

Emery Smith: Danke, Dave, für die Einladung. Ich schätze es sehr, hier zu sein.

David: Ich bin wirklich froh, dass du dich letztendlich dafür entschieden hast. Ich denke, es ist längst überfällig.

1 Emery Smith

Emery: Ich weiß, du hast 10 Jahre lang versucht, mich dazu zu bringen, aber bestimmte Ereignisse der letzten Zeit haben mich überzeugt, dass es vielleicht besser ist für meine Sicherheit, dass wir das tun und auch die Öffentlichkeit erziehen, und die Leute verdienen es zu wissen. Ich habe das mein ganzes Leben lang geglaubt, aber ich weiß auch, dass es für alles seine Zeit gibt.

David: Ja. Nun scheint bei vielen Insidern, mit denen ich gesprochen habe, es so zu sein, dass, wenn wir einmal auf ihr Leben vor dem Militär geblickt haben, dass etwas vor sich geht, bevor sie dort überhaupt eintraten. Und ich bin neugierig: hast du vor dem Militärdienst ungewöhnliche Erfahrungen gemacht, von denen du meinst, dass sie für uns heute relevant sein könnten?

Emery: Absolut. Es ist was Persönliches, aber ich kann dir gleich sagen, dass mein Großvater in der Armee war und mein Vater in der Marine war, aber als ich geboren wurde, war er bereits aus der Marine raus. Und ich wollte immer im Militär sein. Ich glaube, ich hatte 1979 meinen ersten außerirdischen Besuch. Es war auf unserer Farm in Fort Myers, Florida. Und das war der erste Kontakt, den ich je hatte, und es war ein sehr angenehmer Kontakt. Ich werde es nie vergessen. Ich wurde danach nicht kontaktiert, bevor ich 19 war, so um 1998 1999 herum, wo es so was wie eine komplette Landung gab und diese war ein bisschen erschreckend. Ich zeltete draußen und war nicht darauf vorbereitet, es erschreckte mich nachts, weil ich mich gerade hingelegt hatte, und ich hörte einige Schritte auf mich zukommen. Das waren die zwei Erfahrungen. Die andere war übrigens nach dem Militär, aber es war einfach ein bisschen schockierend. Aber die erste war, als ich sehr jung war. Aber danach war ich natürlich besessen davon, unter den Sternen zu liegen. Ich schlief wahrscheinlich mehr außerhalb meines Hauses als im Haus und schaute zu den Sternen hinauf.
David: Kannst du uns etwas mehr über den Kontakt in Fort Myers, Florida erzählen? Gab es ein Raumschiff, das du gesehen hast und was dann passiert ist? Beschreibe das Raumschiff. Beschreibe genau, was passiert ist.

Emery: Was genau passierte, war, ich hatte mich hingelegt, um in meinem Schlafsack schlafen zu gehen, und als ich aufsah. . .

David: Du warst draußen?

Emery: Ja, wir hatten eine große Farm da draußen....in der Mitte des Feldes. Mitten drin. Weißt du, da ist nichts in der Nähe. Und eine brennende Scheibe kam in einem 45 ° Winkel herab. Es kam gerade aus dem Himmel, SEHR langsam, aber glühend rot.

2 Disk Emery Saw

Und ich hörte ein "Ugu, ugh", wie jemand, der den Zaun umspringt - als ob ich auf den Zaun klettern würde. Und wenn der Zaun nach unten gedrückt wird, berührt er das Metall in den Haken."Ur, ur, ur," und dann "bump, bump" auf dem Boden. Und ich bin wie, "Okay. Gut. Stinktier-Affe, Bär..."
Emery: Und ich dachte: "Oh, gerade jetzt?" Sofort lauschte ich den Schritten. Und ich war sehr auf diese Art von Dingen eingestimmt.

David: Sicher.

Emery: Ich fühlte mich ein wenig unwohl. Ich weiß, vielleicht war es nur ich oder vielleicht war es dieses Wesen. Also schnappte ich mir sofort Man konnte das orange Leuchten sehen.

David: Wie groß war es?

Emery: Nun, von wo ich war, und es war wahrscheinlich mindestens 2, vielleicht 1 km entfernt, und ich sah es in den Wald gleiten. Und ich hörte es. Und ich sagte: "Oh, es war wahrscheinlich nur ein Meteor." Und wow, es war wie der brillanteste Meteorit, den ich je gesehen habe. Aber ich bemerkte auch, dass es eine sehr seltsame Form hatte. Also habe ich mir nichts dabei gedacht. Und es war tatsächlich näher gelandet, als ich dachte: auf dem Nachbargrundstück nur 0,5 bis 2,5 Hektar in ihrem Sumpfgebiet. Und einer der Außerirdischen kam heraus und herüber. Und ich befand mich neben einem Stacheldrahtzaun - weißt du, der, in dem du Kühe hast, vier Linien, manchmal fünf, wenn sie groß sind.
Ich hatte Zäune aufgestellt, du weißt, diese kleinen Haken, die man an diesen Stacheldrahtzäunen anbringt, diesen Nagel, um den Stacheldrahtzaun gegen die Stange zu halten, richtig, dieser kleine Haken? Also einige von ihnen waren irgendwie gelockert, weißt du? Und ich hatte die ganze Zeit eine Plane ausgelegt. Und dann legte ich meinen Schlafsack auf die Plane. Also legte ich mich hin, und war im Schlafsack, und da ich der taktische Emery bin, habe ich immer meine Waffe dabei. Ich hatte meine Waffe in meinem Schlafsack bei mir. Und ich war in einem Mumienschlafsack und es war sehr kalt.
meinen Reißverschluss, und schon hatte ich meine Waffe in der Hand, und ich öffnete den Reißverschluss, und mit meiner Waffe und Taschenlampe stand ich einfach auf, und da war ein 90 cm großes Wesen und schaute mich an.

3 Small Being Looking At Emery

David: Wie sah es aus?

Emery: Es war blaugrau und hatte große blaue Augen. Und es hatte ein kleines Ding auf dem Kopf, wie man es in den Filmen sieht, wie wir es bei Zeichentrickfiguren sehen.

4 Small Being With Antenna

David: Wie eine Antenne?

Emery: Ja, ein bisschen wie eine Antenne. David: Wenn du sagst, dass es blaue Augen hatte, rereden wir also nicht von einem Grauen.

Emery: Nein. Es war sehr dürr und blau.

David: Wie welche Farbe blau? Wie dein Hemd?

Emery: Ja. Es war diese Art von Blau. Und mit dem Licht auf es gerichtet war ich immer noch in meinem Schlafsack, und es sah mich an, und ich denke, das Licht tat seinen Augen wirklich weh. Es wurde so: "Was, huh, oh! Das geht nicht gut aus.“ Oder, „Huh, oh, ich habe gerade mein Raumschiff zerstört. Ich suche nur nach der nächsten Hilfe oder Hilfe.“

5 Small Being With Height Scale

Es ist peinlich, das zu sagen, aber ich bin aus dem Schlafsack aufgesprungen und habe das Wesen gejagt. . . weil ich es laufen sah [zeigt, wie es mit kleinen Beinen läuft]. . . und ich jagte es, und es geht in dieses Dickicht. Und ich jagte es nicht, um es zu töten, sondern nur so was wie: "Komm zurück! Komm zurück!“ Das Dickicht war so dicht, dass es unmöglich war. Ich versuchte hineinzugehen und wurde von den Dornen geschnitten. Und dann hörte ich: "Ur-ree, ur-ree." Und ich schaute weiter, der Zaun war direkt neben mir. Und es wurde sehr eng. Da drüben sprang es wieder auf den Zaun und lief zurück zu diesem Gebiet. Ich war voller Adrenalin. Und natürlich war es sowieso spät in der Nacht. Aber ich machte eine kleine Wanderung in dieser Gegend in diese Richtung, aber ich konnte nichts Weiteres mehr sehen. Es wurde nichts ausgetauscht. Ich glaube wir haben uns beide erschreckt. Und das war es,  was geschehen war. David: Wie menschenähnlich sah das Gesicht für eine normale Person aus? Wie eine normale irdische Person mit blauer Haut, oder war da etwas anderes an dem Gesicht?

Emery: Ja, das Gesicht war voller und ovaler, wie eine Blase. Wenn du einen dieser Plastikbälle bekommst und drückst ihn zusammen. Aber er hatte Gesichtszüge, Löcher an den Seiten des Kopfes, nicht Ohrläppchen, sondern Löcher. Und es war bewusst, mehr als 100% bewusst und sehr agil.

David: Waren die Augen größer als bei einem normalen irdischen Menschen?

Emery: Ja, absolut.

David: Wie viel?

Emery: Mindestens dreimal so groß.

David:Wow!

Emery: Augen und die Decke des Schädels waren größer.

David: Du hast gesagt, die Augen waren blau. Also hatte es nicht das Schwarze, wie du es bei einem Grey siehst?

Emery: Nein. Wenn ich Blau sage, da gab es kein Weiß. Es waren blaue Augen. Ich habe keine Pupillen gesehen. Aber es könnten seine Schutzschichten gewesen sein. Sie haben diese Linsen, viele Außerirdische, die sie über den Augen tragen.

David: Es war ein einfarbiges Blau?

David: Und hatte es eine Nase?

Emery: Ja, es hatte eine sehr kleine Nase.

David: Sehr klein. Und einen kleinen Mund? Emery: Ja. Und es war irgendwie sehr wie eine Karikatur. Es war in gewisser Weise sehr wie aus einem Comic.

David: Und wie alt warst du zu der Zeit? Emery: 1998, ich war 28.

David: Alles klar. Nun, lass uns zur ersten  Begegnung zurückkehren, denn das könnte sehr wichtig sein, wenn wir in deine Militärgeschichte einsteigen. Was ist beim ersten Ereignnis passiert? Lass uns das Schritt für Schritt durchgehen.

Emery: Okay. Ich hatte danach mehrere andere Ereignisse, aber ich habe nicht verstanden, was es war. Ich schlafwandelte immer viel, als ich jünger war. Und ich war immer draußen in einem hypnagogischen Zustand, aber ich war mir dessen sehr bewusst, weil ich immer wieder zurückkam und Mama und Papa jeden Morgen sahen, dass meine Füße schmutzig waren. Und ich hätte keine Ahnung. Oftmals haben sie mich erwischt, als ich gerade rausging oder zurückkam. Aber ich habe mich nicht verletzt oder sowas. An diesem besonderen Abend, und es war nicht sehr spät, wurde mir gesagt, ich solle telepathisch nach draußen gehen. Wie alt warst du? Emery: Ich war in der zweiten Klasse, also war es wahrscheinlich um 1979 herum. David: Okay. Du hattest also den Drang, nach draußen zu gehen.

Emery: Ja.

David: Aber das war dir schon vorher passiert?

Emery: Nein, das war das erste Mal.

David: Oh, das war das erste Mal.

Emery: Das war das erste Mal, dass so etwas passiert ist.

David: Okay : Und danach fing es die ganze Zeit an, ich meine nur auszugehen, aber ich wusste nicht warum ich hier draußen war und sah Lichter und solche Dinge. Und so sagte ich: "Okay." Also ging ich nach draußen auf die Zufahrt. Wir hatten einen See und ich ging zum Dock, und ich schaute einfach auf, und da war dieses schöne blaue Raumschiff. Und es stand einfach still da.

6 Blue Craft Over Lake

Und ich war nur so erstaunt, dass es still war und dieses Raumschiff dort war, und ich lächelte, weißt du, und ich sang sogar. Ich weiß nicht, ich war wie "Woo-oo!" Ich begann zu pfeifen oder so. Es war sehr merkwürdig.

David: Wie sah das Raumschiff aus? Wie war die Form?

Emery: Es war blau, und es war scheibenförmig.

David: Was für ein Blau?

Emery: Blau-weiß, wie Weiß. Nicht dunkel, nicht dunkelblau.

David: Okay.

Emery: Das war mehr wie ein weißliches, helles, aber man konnte Details sehen, aber nicht die Ränder. Macht das Sinn? Man konnte diese Umrisse sehen, weißt du, die klassische Form. Und es sagte telepathisc: "Wir sind hier" und "Wir existieren", und, weißt du, "Wir werden zu dir zurückkommen."

David: Wow!

Emery: Und ich erinnere mich sehr klar, als ob es gestern gewesen sei. Und es blieb immer in meinem Kopf. Es war sehr kurz, das ganze Ereignis dauerte vielleicht eineinhalb bis zwei Minuten. Das ist lang, das würde heute nicht mehr passieren, weil es würde in zwei Sekunden abgeschossen.

David: Richtig.

Emery: Aber damals, denke ich, war es ein bisschen anders. Ich denke, sie hatten ein bisschen mehr Gelegenheiten, diese Art von Treffen nicht nur mir, sondern vielen anderen Leuten zu machen.

David: Richtig.

Emery: ...was ihnen möglich machte, uns Hoffnung zu geben und danach zu streben im Leben. So wurde ich dann ein wirklich fester Gläubiger und all das. Und ich sprach nicht oft darüber, meine Familie auch nicht.

David. Denkst du, dass entweder dein Vater oder dein Großvater in schwarze Operationen verwickelt gewesen sein könnten?

Emery: Ja, mein Großvater war in der Armee. David: Wirklich?

Emery: Ja. Und mein Vater flog in den Marineflugzeugen auf der Suche nach den U-Booten, die auf die Bahamas und vor die Küste Floridas kamen. Er war also dafür ein Aufklärungsflieger.

David: Wirklich?

Emery: Und er hat ein paar andere Sachen gemacht, aber ich glaube nicht, dass sie mit dem Geheimdienst zu tun hatten.

David: Es scheint, dass du in einem extraterrestrischem Kontaktprogramm warst, und du beschreibst mehrere Ereignisse...

Emery: Ich weiß es nicht.

David:...wo du nachts dein Haus verließest.

Emery: Oh, ja.

David:. . . und nach draußen gingst. Hast du das Gefühl, dass bei diesen Ereignissen Gedächtnislücken bestehen?

Emery: Nein, nein.

David:. . . Was glaubst du geschah, als du rausgingst?

Emery: Nein, ich erinnere mich an Vieles. Als ich jünger war, hatte ich dieses Geschenk - ich nenne es ein Geschenk. Ich kann meine Träume kontrollieren. Ich weiß, wann ich träume. Und es ist gerade erst kürzlich in den letzten paar Monaten zu mir zurückgekehrt, wo ich es wieder tun kann. Ich verlor es einfach, nachdem ich ins Militär gegangen war. Ich konnte es nicht mehr - als ich ins Militär ging. Und ich begann früh mit dem Militär, mit dreizehn.

David: DREIZEHN?

Emery:. . . mit dem Hilfsdienst der Air Force, Civil Air Patrol, mein Vater führte mich dort ein. Und sie gaben Pilotenlizenzen kostenlos an Kinder, wenn sie sich qualifiziert hatten und Teil dieser Sache sein wollten.

David: Wow!

Emery: Und es ist auch für Leute, bevor sie ins Militär gehen, also bekommt man einen zusätzlichen Rang, bevor man reingeht von wie ROTC [Reserve Officer Training Corps (ROTC, dt. etwa Reserveoffizier-Ausbildungskorps]

David: Richtig.

Emery: Das habe ich auch getan. Du bekommst also all diese Vorteile. Ja, ich habe meinen Pilotenschein sehr früh bekommen. Ich habe viele Tests gemacht. . . Ich weiß nur eines: Ich habe viel mehr Tests gemacht als alle anderen im Militär. Und das waren nicht deine normalen ASVAB-Tests.

David: Okay. Gib mir ein Beispiel für etwas Ungewöhnliches als Test.

Emery: Nun, weißt du, ein ASVAB-Test basiert auf Fragen wie: „Worin bist du gut? Bist du ein guter Mechaniker? Mal sehen, ob er dieses Kettenrad oder diese Kette herausfinden kann. Oder vielleicht ist er gut im Schreiben. Kennt er ein Verb, ein Adjektiv oder eine Linguistik?“ David: Und das könnte zu deiner MOS - Military Operations Specialty führen. [militärische Spezialtätigkeiten]

Emery: Und so führen sie dich zu deinem MOS. Aber bei meinen Aufgaben hatte es mit geometrischen Formen zu tun.

David: Wirklich?

Emery: Ja, wie Mandalas und wie. . . "Von diesen sechsen, welche magst du?" Wie: "Was meinst du, welche magst du?" Für mich war das kein Test. Aber es war ein Test für etwas! Denn offensichtlich gibt es da eine unterschwellige Botschaft - vielleicht eine Art von Kodierung, von der ich nichts weiß oder die mit meiner Abstammung zu tun hat.

David: Das könnten Logos von bestimmten ET-Gruppen sein, von denen sie vielleicht schon gewusst haben, dass sie dich bereits kontaktiert hatten.

Emery: Richtig. Genau. So wurde ich nach viereinhalb Jahren aus dem Air Force-Teil rausgeholt und machte dann mit der Vertragsarbeit weiter.

David: Du hattest zuvor deine viereinhalb Jahre bei der Luftwaffe gedient?

Emery: Viereinhalb ,und dann zwei Jahre Reserve, und dann zwei Jahre inaktiv - also insgesamt vier.

David: Und nach den viereinhalb Jahren war es, dass du die „Lachsfilets“ bekmast und das Ganze begann?

Emery: Nein, das erste Mal, dass ich das Lachsfilet bekam, war am 8. August 1991.

David: Wow! Du hattest diese Tests. Begannen diese Tests schon viel früher, als du 13 Jahre alt warst?

Emery: Ja, sie begannen im Hilfsteil und dann...

David: Einer der Tests waren geometrische Formen. Kannst du mir ein weiteres Beispiel für etwas geben, das bizarr war, als Test, den du bekamst?

Emery: Es gab eine Menge High-End-Physik und magnetische Fragen, die ich damals nicht verstand, aber ich punktete darin. Aber das ist nicht mein Ding. Aber du weißt schon. . . also hatte ich diese tollen Jobchancen, als ich ins Militär ging. Aber ich wollte nur ein F15 Eagle Pilot sein, weil ich einfach nur fliegen wollte. Du weißt, nur Top Gun. Aber die Armee bot mir ein riesiges Stipendium, so dass ich nicht ablehnen konnte, Apache-Hubschrauber zu fliegen.

David: Wow!

Emery: Aber alle flugbezogenen, weißt du, in Hinblick darauf, wahrscheinlich Astronaut zu werden oder bei der NASA oder anderen Weltraum-bezogenen Sachen. Die meisten Piloten, oder die meisten Astronauten, wie du weißt, das wurde jetzt geändert, weil sie wissenschaftliche Techniker brauchten für Spezialgebiete. Und so wurde ich wie ein Nutzlastspezialist. Um darauf zurückzukommen, weshalb ich so hartnäckig war, Pilot zu werden, ich war einfach ein Kind, weißt du - ein 16-Jähriger, als ich beiläufig diese Entscheidungen traf. Und sie sagten: „Nun, Sie können auch diese medizinischen Sachen machen.“ Und ich war wie. . . Und ich liebte es, zum Arzt zu gehen und all das Zeug zu sehen. Ich habe es gern gesehen, wie sie meine eingewachsenen Zehennägel ausgeschnitten haben.

David: Ha, ha.

Emery:. . . Sie tun dann nicht so weh, wenn man Fußball spielt.

David: Richtig.

Emery: Also, es hatte mich fasziniert. Sie haben ja immer diese Art: ”Setz dich. Sohn, du willst das nicht sehen. Es wird sehr bluten”.

Und ich dagegen: ”Nein, nein, ich will das sehen. ” Sie gaben mir Spritzen und dachten wohl, dieses Kind ist komisch. Und all diese Chirurgen, und diese Ärzte, als ich noch sehr jung war, wurden meine Freunde. Und ich wurde schließlich sogar ihr Lehrer, weil ich CME akkreditiert war [Continuing Medical Education], um sie bzgl. Blutplättchenplasma und Stammzellen zu unterrichten. Es war wirklich ein lustiger Kreis.

David: Was ist CME-akkreditiert?

Emery: Ärzte und Krankenschwestern und alle medizinischen Leute müssen, um Ihre Lizenz zu behalten, zu Symposien gehen und sich in neuen Bildungsräunlichkeiten updaten lassen. Also, fortgesetzte medizinische Ausbildungseinheiten [Continuing Medical Education units]

David: Oh, Weiterbildung. Lass uns darauf zurückkommen, als du zum ersten Mal nach Sandia gebracht wurdest. Du hast mir vorher von dem Prozess erzählt, wie du in den Raum kamst. Fangen wir damit an, wie kamst du dazu? Was war das erste, was du gesehen hast, das ganz anders war als eine typische militärische Erfahrung?

Emery: Nun, im Operationssaal zu sein und in Notfallsituationen zu arbeiten, und, weißt du schon ich wusste so ziemlich alles über den menschlichen Körper in dem beschleunigten Programm, in dem ich Chirurgen half.

7 David And Emery

Ich wusste, dass, als ich in diesen Ort ging, sie viel Geld dafür ausgegeben hatten, für alles, sogar für die Türen, die Sicherheitssysteme. Dieses tolle Sicherheitspersonal, das Verhalten der Wissenschaftler und Ärzte, die da waren, die Techniker und alle anderen, es war SEHR ernst. Es war sehr, sehr gut organisiert. Und es war sehr sauber. Zuerste wurde man befragt, weißt du, sie nehmen dich. . . Es ist ein riesiger Background-Check, aber ich war bereits im aktiven Dienst. Also war ich perfekt für sie. Jung, weißt du, ”wenn er Mist macht, wen kümmert es! Man kann ihn einfach loswerden, er starb bei einem Hubschrauberabsturz.” Weißt du, wie auch immer.

David: Richtig.

Emery: Also, perfektes Fach, aber super hoher IQ, sehr perfekt - hat bereits eine medizinische Ausbildung. “Lass uns einfach sehen, was er tun kann.“ Also brachten sie mich zuerst in diesen Raum - und das war, bevor ich tatsächlich meinen ersten Fall machte - und sie legten alles vor, diese Verträge. Es war solch ein dicker Packen.

David: Als ob man von dir erwartet, all das zu lesen, während du dort sitzt? Das macht keinen Sinn.

Emery: Nun, natürlich habe ich es nicht gelesen. Ich war 19 Jahre alt! Ich habe die Seite gesehen und dachte mir: ”Ja!” Ich habe mich bereits angemeldet. Ich war schon dumm genug, mich zu melden, um ins Militär zu kommen, also dachte ich: “Gut.” Ich liebe übrigens das Militär. Und sie retteten mein Leben so, wie sie mich auch zu dem Mann gemacht haben, der ich heute bin. Also bin ich ein großer Unterstützer des Militärs - bin es noch heute bei anderen Projekten und Dingen. Also wollte ich es nicht so erscheinen lassen, als wollte ich es nicht. Ich war wirklich dankbar dafür.

David: Nun, wir sind sehr dankbar für die Allianz.

Emery: Ja.

David:. . . und die Tatsache, dass sie hier den Spieß umdrehen.

Emery: Ich weiß!

David: Es ist erstaunlich!

Emery: Das ist ist. Wie all die „White Hats“herauskommen, es ist einfach ein Segen. David: Und wir brauchen Leute wie dich, die mutig genug sind, um die Wahrheit zu sagen und zu sagen, was sie erlebt haben.

Emery: Nun, ich hoffe einmal. . . weil ich viele dieser Leute kenne. Ich hoffe, sobald sie mich sehen, dass viel mehr innerhalb eines Jahres an die Öffentlichkeit kommen.

David: Es wird auch einfacher.

Emery: Ja.

David:. ...weil die Kabale gerade weitgehend besiegt wird. Und darüber hast du auch viele Informationen bekommen, auf die wir in späteren Episoden eingehen können.

Emery: Sicher.

David: Also bekamst du all diese Dokumente.

Emery: Also habe ich "das Buch" unterschrieben, und sie machten es sehr dienstbeflissen, all diese Leute, weißt du, die coolen Labormäntel und andere Sicherheitsleute, aber nicht in ihren normalen Form Black Ops-Anzügen. Sie haben saubere Anzügen, wirklich coole, weiße, taktische Kleidung.

David: Hm, Sowas wie Jumpsuits?

Emery: Ja, wie ein Pilotenanzug - weiß, aber mit vielen coolen Gurten und nicht normalen Waffen. Ich glaube nicht, dass sie da unten Waffen benutzen können, wegen der unter Druck stehenden Systeme, wurde mir gesagt. Und mir wurde immer gesagt, dass ich meine Waffe niemals in die Einrichtung mitbringen dürfe. Du benutzt einen Umkleideraum oben. Du wechselst grundsätzlich in medizinische Arbeitskleidung, dann gehst du runter und ziehst deinen Anzug an. Es ist also wie zwei Wechselstationen.

David: Wow!

Emery: Und du trägst ein Band, die coolste Sache überhaupt. Und dieses Band fühlte sich wie aus Silizium an. Ich fand später heraus, dass es Graphen war, und es leuchtete. Und das zeichnete überall auf, wo ich in der Einrichtung hinging. Und sie nehmen es dir ab. Und es ging auch später wieder an. Sie hatten iPads damals, die [unsere bekannten] iPads aussehen lassen wie...ich meine, dünn wie. . . Du kennst Röntgenfilme, wie dünn ist die?

David: Ja, ja.

Emery: Weißt du, oder die Filme, die man früher in Projektoren benutzt hat?

Stell dir vor, das hier wäre ein iPad, dünn und komplett ausgeleuchtet, und das greift auf die gesamte Hauptdatenbank des Abschnitts zu, in dem du arbeitest, und es sucht dir deinen Vorgesetzten auf, wenn du ihn benötigst. Jeder wusste wo alle waren. [Es gab] nirgendwo etwas zu verstecken oder etwas zu verstecken. Wie auch immer, du hattest dieses coole iPad, das immer bei dir war, und du hast es für die Dateneingabe benutzt, weil alles dokumentiert wird.

David: Wenn es so [dünn] ist, wie konntest du darauf tippen?

Emery: Oh, das ist einfach. Alles machst du mit deinem Finger und sie hatten einen Stift. Und der Stift sah aus wie ein Thermometer. Und es hatte eine sehr griffige Textur. Und du konntest es halten, so dünn ist es nun auch wieder nicht. Es ist ein bisschen stärker als das [Filmstreifen]. Es ist wie ein spezielles Polycarbonat, das, wie ich meine, natürlich mit Graphen oder etwas anderem angereichert wurde. . . oder, weißt du, etwas photovoltaisches, offensichtlich, um all diese Dinge tun zu können. Und trotzdem, es war immer mit was beschäftigt. Es ist kein Textpapier. Dies ist etwas, was immer auf deiner Theke liegt, Sie benutzt dein kleines Ding, deine Finger oder was auch immer, und es klinkt sich auch in andere ein. . . Jedes Zimmer hat einen Anschluss, wo du dein iPhone reinsteckst? Nun, dieses Ding, wenn du es auf einen Tisch legst, weiß der ganze Tisch das. David: Oh, wow! Das ist cool!

Emery: Es ist also genau wie diese Bluetooth-Energie.

David: Und es ist ganz farbig?

Emery: Ja. Oh, brillante Vollfarbe. Dreidimensionale Objekte.

David: Oh, auch holografisch?

Emery: Ja, besonders wenn du es auf die Tische legst, werden die Tische wie der eigentliche 3D-Teil dessen, was du präsentierst.

David: Wow!

Emery : Also, wenn ich einen Körper bekommen habe, und der war schon 3D gescannt, kann dieser Körper über dem Tisch projiziert werden. Und dann kannst du es [dieses Hologramm] mit deinen Händen bewegen.

David: Oh, wow!

Emery: Und du kannst sagen: ”Hey, ich weiß nicht, was das hier im Körper ist. Wir wollen genau das. Also verursache so wenig Schaden wie möglich, um nur dieses Organ oder dieses kleine BB raus zu bekommen.” Das hat mich einfach ANGEMACHT, weil ich ein Technikfreak war, und ich war jung, und ich wollte es nie vermasseln. Und ich wollte einfach weitermachen.

David: Und damals, in dem Zeitrahmen, den du beschreibst, war alles, was wir hatten, wie diese Desktop Tower Computer, die lächerlich waren.

Emery: Meine Güte, wir hatten diese großen, sperrigen....Ich weiß nicht einmal, ob Apple überhaupt schon herausgekommen war oder schon ihr Comeback hatten.

David: Richtig.

Emery: Also das Armband, das kleine iPad Floppy-Ding, war eine sehr wichtige Sache, die immer irgendwie bei dir war.

David: Kann man es aufrollen und in der Tasche aufbewahren, oder wie trug man das kleine, schwabbelige iPad ?

Emery: Nun, du hast nichts mehr an dir außer dieses Band und diesem Stück Papier.

David: Oh.

Emery: Sie darfst keine Uhr, kein Schmuckstück in dieser Einrichtung anhaben. Alles muss abgenommen worden sein,  wenn du deine zwei Kleiderwechsel gemacht hast.

David: Corey hat in dieser Show von einem Smart-Glas-Pad gesprochen. Und es klingt sehr nach dem, was du beschreibst. Wie wurde es genannt? Hatten sie jemals einen Namen dafür?

Emery: Es wurde immer nur "der Ordner" genannt.

David: Der Ordner.

Emery: Ja, der Ordner. Es gab keinen extravaganten Star Trek Namen oder sowas.

David: Richtig. Nun, oft scheint so zu sein, als würden diese Dinge die "psychologische Auswirkungen reduzieren".

Emery: Ja.

David:. . . sie versuchen, dir diese konventionellen Dinge zu geben.

Emery: Ah! Klingt sinnvoll.

David: Ja, richtig, es ist also einfach ein Ordner.

Emery: Ja. ”Vergiss deinen Ordner und deine Band nicht.” ”Okay.”

David: Ha, ha. Hat das Band irgendetwas anderes gemacht als nur zu leuchten? Du hast gesagt, es leuchtete auch auf.

Emery: Ja, hin und wieder leuchtete es auf. Ich denke, es war nur, weil jemand deinen auf Aufenthaltsort zugriff, besonders wenn es Sicherheitslücken gibt.

David: Oh!

Emery: Es gab ein paar Missachtungen, als ich dort war, wo Dinge entkamen. Und es gibt auch einen Wissenschaftlertechniker wie mich, der versucht hat, ein paar Sachen aus der Einrichtung zu holen. Und wenn das Ding eine andere Farbe hat – es gibt verschiedene Farben für verschiedene Ding, dann weißt du: beweg dich einfach nicht und geh nirgendwo hin, bis was auch immer ist. . . der Notruf angeht. Wie in Krankenhäusern haben wir Code Reds und Code Blues und all diese Sachen. Es ist ähnlich, du weißt, was zu tun oder nicht zu tun ist. David: Was waren die Farben, an die du dich erinnern kannst und was bedeuteten sie auf dem Band?

Emery: Rot bedeutet, dass du dich besser nicht bewegst.

David: Beweg dich überhaupt nicht?

Every: Ja. Blau ist "alles in Ordnung". Es gab ein Gelb, was "Bruch", „Kontaminierungsverletzung“ bedeutet. Nicht nur, wenn jemand etwas gestohlen hatte, sondern jemand hatte irgendwie ein Loch i  seinem Anzug oder. . . weil du verstehen musst, dass diese Dinge Viren haben. Sie haben Bakterien, die wir nicht einmal kennen. Es kann dich töten.

David: Richtig.

Emery: Es könnte mutieren. Das ist das Letzte, was man will. Also haben sie diese Systeme künstlicher Intelligenz an Ort und Stelle, und diese super Medizinkleidung, und die erstaunlichsten desinfizierenden Belüftungen, welche du dir nicht einmal vorstellen kannst. Und sogar wenn du nur durch einige dieser Dinge hindurchgingst, darfst du nichts beschädigen oder irgendwas, aber das war nur eine Vorsichtsmaßnahme. Aber sie haben diese Öffnungen in den Systemen, die alle Partikel aufnehmen, Millionstel-Teilchen, und es könnte sagen, ob wie ein kleines kaltes Virus oder Bakterium in einen Schlot geraten ist, und geht und trifft dieses Ding. Es ist, als würde alles sofort stillgelegt.

David: Und das ist das gelbe Leuchten an dem Band?

Emery: Das ist gelb. Ja. Deshalb will man nie das Gelb sehen

David: Meinst du, dass das Band dich schlagen oder töten könnte, wenn du dich nicht bewegst, als es rot war?

Emery: Ich hatte mich nie von dieser Band bedroht gefühlt.

David: Okay. Beschreibe mir, was eine Geheimnismissachtung bedeutet. Was hat dann jemand getan?

Emery: Nun, ich kann es nur aus zweiter Hand sagen. Ich werde dir immer sagen, ob ich aus erster Hand oder aus zweiter Hand rede. Aus zweiter Hand bedeutet, dass diese Alarme ausgelöst wurden. Natürlich wurde uns später berichtet, dass jemand versucht hat, etwas heraus zu bringen. Das ist alles. Ich weiß nicht, was es ist. Ich durfte wirklich nicht fragen, was es ist. Aber genau das ist geschehen, um jedermanns Beruhigung zu erleichtern, weißt du, damit sich jeder wieder besser konzentrieren kann. Es ist nervenaufreibend, wenn du IRGENDWO Alarm hörst.

David: Also hast du nie herausgefunden, was diese Lücken wirklich waren. Sie geben dir nur eine sehr vage.

Emery: Eine Verletzung, die ich verursacht hatte, war, weil der Ehemann meiner wirklich engen Freundin einer der Sicherheitsleute war.

David: Oh!

Emery: Sie hatten ein fantastisches Hybrid-Bären-Typ-Osseo-integriertes Wesen gemacht.

David: Ich weiß nicht wirklich, was das bedeutet. Kannst du genauer sein? Ein Bärentyp?

Emery: Sie haben ein Hybridtier gemacht.

David: Okay.

Emery:. . . von einer Sorte, die einem gigantischen Grizzlybären ähnelte.

David: Okay, aber es war menschenähnlich? Emery: Aber es hatte sowas wie Metallkrallen die waren osseo-integriert in seine Knochenstruktur.

David: Wow!

Emery: Das bedeutet, dass das Titan und das Gewebe zusammen waren, oder welches Metall auch immer. Ich weiß nicht, welches Metall das war. Ich bin kann nur vermuten. Alles was ich weiß ist, als es rauskam, hatten sie einen speziellen LKW, um dieses Ding aufzunehmen. Ich meine, es kam an die Oberfläche.

David: Wow!

Emery: Es geht durch die Wüste.

David: Wirklich?

Emery: Ja. Sehr schnell. Also mussten sie dieses Ding in die Luft jagen. Und es war so unzerstörbar, dass sie es nur verletzten und dann in diesen speziellen Lastwagen stecken konnten. Und der LKW-Stahl war 20 cm dick - der vom Frachtcontainer.

David: Meine Güte...

Emery: Und die Markierungen darin waren 10 cm tief.

David: Wow!

Emery: Das Wesen versuchte wahrscheinlich zu entkommen. . . nachdem sie es niedergeprügelt hatten oder was auch immer. Er [der Sicherheitsmann] war dabei und sah auch die Spuren im Truck.

David: Wow! Das ist verrückt.

Emery: Und, weißt du, ich halte ihn für eine sehr ehrliche Person. Außerdem war alles vorbei. Jeder wusste davon.

David: Wow!

Emery: Jeder wusste, dass es so schlimm war. Und das war von einer anderen Genealogie-Abteilung der Basis.

David: Nun, ich hasse es, dich auf einem Cliffhanger zu lassen, aber das ist die ganze Zeit, die wir in dieser Sendung haben. Sehr interessant. Wir werden uns im Laufe der Zeit davon noch mehr holen.

Emery: Sicher.

David: Euch danke fürs Zuschauen.


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...