Kosmische Enthüllung: Unterseeische Basen

Season 9, Episode 5


admin    29 Dez 2017

s9e5_undersea_bases_16x9.jpg

David Wilcock: Willkommen bei "Cosmic Disclosure". Ich bin euer Gastgeber, David Wilcock, hier mit Corey und in dieser Sendung werden wir auf Untergrund- und Unterwasserbasen eingehen. Einige Leute, wahrscheinlich viele, sind mit diesem merkwürdigen Bild vertraut, das schon lange im Internet zirkuliert,  mit dieser sehr großen Tunnelbohrmaschine, auf der "US Air Force" steht.

1 USAF Tunnel Boring Machine

Es ist alles weiß, und man sieht diese Leute daneben, und sie wirken wie Zwerge neben diesem Ding. Was ist das für eine Maschine? Können sie Tunnel unterirdisch graben?

Corey: Ja. Es ist wie ein Maulwurf, eine Bohrmaschine, eine nukleare Tunnelvortriebsmaschine, die den Fels zerkleinert und verglast.

2 Corey GoodeSie haben unterschiedliche Größen und Typen, aber ich glaube, der, von dem du sprichst, der gigantische, schafft riesige Tunnel durch alle verschiedenen Gesteinsarten, so weit wie man will. Und sie schufen Tunnelsysteme, die unter den Ozeanen rund um die Erde von Kontinent zu Kontinent gehen.

David: Denkst du, dass unterirdische Städte gemacht werden, nur um ein bisschen darüber nachzudenken? Glaubst du, dass sie existieren?

 Corey: Ich weiß es. Ich habe Bilder gesehen. Ich habe Videos gesehen. Wenn du das Video von einigen dieser Orte sehen würdest, würdest du denken, dass du eine Luxus-Mall oder ein Hotel in Dubai betrachtest. Sie sind sehr futuristisch. Oft gibt es in der Mitte, zumindest abschnittsweise, weite Räume, von deren Außenrand man in die [Gebäude-]komplexe eintritt, und dann führen diese nach außen zu etwas, wie ich vermute, dass das eine Höhlenwand war, die sie gebaut haben. Und die Bilder, die ich gesehen habe, sahen fast so aus, als wären sie einer Drohne gemacht worden, und man konnte gebogene, riesige Aufzüge sehen. Und solche Dinge zeigen sie Leuten, die sie in das geheime Weltraumprogramm bringen wollen, um ihnen zu sagen: "Wir haben Basen außerhalb des Planeten, die so fortgeschritten sind wie die Jetsons." Diese sind offensichtlich für die Elite gebaut. Die Militärbasen sind viel spartanischer, und wenn man in ihnen ist, erkennt man keinen großen Unterschied gegenüber einer, die über der Erde gebaut ist.

David: Nun, es klingt ein bisschen anders, was du da beschreibst, als das, was vermutlich viele Menschen erkennen. Ich denke, wenn die meisten Leute an eine unterirdische Basis denken, dann stellen sie sich vor, dass eine gewisse Menge an Erde ausgehöhlt wird, und dieser Hohlraum ist das Gebäude. Alles, was man dann hat, sind Zimmer und Flure.

Corey: Diese haben sie auch. Viele von ihnen sind so angelegt, dass sehr lange, enge Korridore herausgeschnitten sind und nebeneinander oder nebeneinander stehen und ein paar den umgekehrten Weg einschlagen - ich schätze rechtwinkelig. Und dann haben wir die gleiche Menge, die in die entgegengesetzte Richtung geht. Aber das sind diejenigen, die normalerweise nicht so tief unter der Erde liegen und normalerweise direkt unter einer Art bereits existierender Basis oder anderen Strukturen liegen.

David: Sind diese immer aus dem Boden gebohrt, oder? . . ?

Corey: Nein. Im Laufe der Jahre haben sie viele verschiedene Methoden benutzt, von herkömmlichen oder....ich schätze, die ursprüngliche Art von Nuklearexplosionen, um Hohlräume zu sprengen, die einen Großteil des Gesteins verglasen würden.  Vieles brach wieder zusammen. Sie gingen rein und alles was sie tun mussten, war sie frei zu räumen und dann fertig zu machen.

David: Also nur eine typische Atombombe im Untergrund? Sie werden eine große Höhle aushöhlen, auch wenn es ganz unten aus festem Stein ist?

Corey: Richtig.

David: Okay.

Corey: Und dann haben sie oft sehr tiefe Löcher gebohrt, Ladungen von hochexplosivem Plastiksprengstoff angebracht, Dinge, die mit weit über 10 km pro Sekunde detonieren, die den Stein einfach in Staub verwandeln, egal wie hart er ist, und dann graben sie es aus. Und natürlich hat man die Tunnelbohrmaschinen. Und in jüngster Zeit haben sie neuere Sprengvorrichtungen der nächsten Generation, die beim Detonieren ein viel wünschenswerteres, fast kugelförmiges Loch im Gestein hinterlassen, das ebenfalls fast keine Strahlung mehr aufweist.

David: Seit wann wurden diese unterirdischen Zivilisationen, diese unterirdische Basen deiner Kenntnis gebaut?

Corey: Wir bauen seit der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg Untergrundbasen.

David: Vor dem Ersten Weltkrieg?

Corey: Ja, das war ziemlich beeindruckend. Aber dann lernten wir noch. Es wurde noch keine wirklich dringende Angelegenheit, bis zum Atomzeitalter tiefe, unterirdische Militärbasen zu besitzen, bis zu der Zeit, in dem es nicht nur Atomwaffen, sondern auch Trägersysteme wie Bunkerbuster gab, die Atomwaffen vor dem Detonieren tief in die Gesteinsschichten bringen. Man musste also mit den Waffensystemen Schritt halten, die entwickelt wurden. Als Waffensysteme entwickelt wurden, um tiefe, unterirdische Militärbasen zu erobern, wurden diese immer tiefer und ausgeklügelter.

David: Ist nicht da ein Problem in Bezug auf die Erdkruste, die stets heißer wird, wenn tiefer man geht? Wie umgeht man das?

Corey: Sie haben die Kontrolle über das Umfeld. Es sind geschlossene Systeme - die ganze Luft, alles. Und ein geschlossenes System kann man unter Druck setzen und die Atmosphäre kontrollieren.

David: Du sagst also, dass einige von denjenigen [Basen], die unsere eigenen Leute gebaut haben, Gebäude in sich haben, die wie eine Stadt aussehen?

Corey: Einige sehen tatsächlich wie unterirdische Städte aus, für diejenigen, die wir die Elite und ihre Familien nennen, um dorthin zu entkommen.

David: Haben sie das, worüber wir bei einigen dieser Zivilisationen der Inneren Erde gesprochen haben, Bäume, Seen und Flüsse, sowie Gebäude?

Corey: Sie machen Hydrokultur. Sie haben auch Pflanzenleben, um zu helfen, einen Ausgleich mit dem CO2-Schwund zu erhalten. Und auch mit ihren Wassersystemen. Es ist ein geschlossenes System, sie haben so etwas also, aber ich weiß nicht, wie weit verbreitet es ist.

David: Wie finden sie eine Wasserversorgung? Können sie Grundwasserquellen oder unterirdische Flüsse anzapfen?

Corey: Ja. Das Problem besteht darin, das Wasser draußen zu halten.

David: Wirklich? Gehen wir nun zu Phil Schneider, einem Whistleblower, der die Deep Underground Military Bases oder D.U.M.B. an die Öffentlichkeit brachte.

3 Phil SchneiderDamals wurde Schneider von den meisten in der UFO-Gemeinschaft verspottet, aber kurz nachdem er hervortrat, starb er. Und seitdem scheinen viele der Dinge, die andere sagen, Phil Schneiders Aussage zu bestätigen.

Corey: Ja, es gibt überall unterirdische Stützpunkte und Einrichtungen – in den Städten um uns herum. Ich meine, es gibt Leute, die in Gebäude gehen, Aufzüge nehmen, die Serviceaufzüge sind, von denen die übrige Öffentlichkeit nichts weiß. Sie fahren mehrere Stockwerke tiefer herb als jeder, der in dem Gebäude arbeitet, steigen in ein U-Bahn-System, und werden in ein oder zwei Stunden nach irgendwo in der Welt transportiert, wo sie in diesen unterirdischen Bunkern und Einrichtungen arbeiten können. Und diese sind absolut überall verteilt.

David: Nun, schauen wir uns jetzt mal diese Karte der USA an, die Phil Schneider gezeichnet hat, die eine Reihe von runden Kreisen zeigt, wo Basen sind, und dann eine Reihe von Linien zwischen ihnen, die angeblich Tunnelsysteme darstellen.

4 Phil Schneider S Map Of DUMBS And Tram

Corey: Das ist extrem unvollständig.

David: Du sagst, sie sei extrem unvollständig, warum?

Corey: Weil das unterirdische U-Bahnsystem unter den Ozeanen verläuft: es geht nach Australien, nach Europa, nach Asien. Die Bahn fährt überall hin. Und es gibt Unterwasserbasen. Es gibt Basen, die unter Wasser sind, auf der Oberfläche des Meeresbodens, und es gibt auch unterirdische Basen unter dem Meeresboden.

David: Nun, einige Leute könnten damit Probleme haben, weil sie normalerweise nur ein U-Boot da unten haben, wie ein Bathyskaph [Spezial-U-Boot zur Tiefseeerforschung], oder eines dieser Dinge, die sie verwenden, um den Meeresboden zu filmen. Der Druck wird extrem groß, wenn man weiter und weiter nach unten geht, wegen all des Wassers, das da ist. Daher, basierend auf deinem Verständnis: wie haben sie diese Probleme überwunden, um diese Unterwasserbasen zu bilden?

Corey: Die Art von Basis, von der ich dir im Moment erzählen werde, wirst du nicht wirklich im Marianen-Graben finden, jedenfalls nicht von uns gebaut. Aber ich kannte einen Ingenieur, der mir erzählte, wie sie eine bestimmte Basis mit Kuppeln bauten, die von der Marine in das Wasser gesenkt wurden, und dann wurde ein Unterwasserbeton angebracht. Die Kuppeln wurden auf das Fundament gelegt, und dann die Wasser wird aus der Innenseite der Kuppel heraus gepumpt. Und dann erzeugt der Druck des Ozeans eine noch dichtere Dichtung durch die Art und Weise, wie es konstruiert ist. Es ist eine Art von Beton, der die Grundlage bildet. Sie gehen von unterhalb hinein und kommen nach innen. Und das sind keine riesigen Kuppeln, wie man es sich bei Sci-Fi vorstellen kann, aber sie können Kolonien von Kuppeln sein, die miteinander verbunden sind.

David: Und woraus besteht das Kuppelmaterial? Wie sieht es aus?

Corey: Irgendeine Art von. . . Ich weiß nicht, ob es Acryl oder Plastik ist.

David: Hat es irgendeine Transparenz oder ist es solide?

Corey: Es ist irgendwie undurchsichtig.

David: Okay.

Corey: Und dann bauen sie sie von innen her aus. Und dann, wieder, gibt es auch Marineexpeditionen, die losgezogen sind und wunderschöne Unterwasserhöhlen gefunden haben, die zu unterirdischen Bereichen führen, die perfekt sind, um alles Wasser abzudichten und auszupumpen, Druck aufzubauen und eine Basis zu bauen. Sie haben das geschafft und mehrere U-Boot-Basen gebildet. Es gibt eine, über die es viele Spekulationen gab. Einige Leute sagten, es sei ein Scherz, aber es gibt eine Öffnung für ein unterirdisches Basissystem, das U-Boote vor der Küste von Kalifornien benutzen, die, glaube ich, auf einem Satellitenbild eingefangen wurden. Und darüber gab es im Internet eine Menge Gerede, was irgendwann aufhörte. Es gab eine Tür, die normalerweise geschlossen wird, die den Eigenschaften des Meeresbodens entspricht, und sie war weit offen, und hier fahren U - Boote hinein, fahren weiter zu einem See, der in Nevada liegt.

David: Ich dachte, es wäre Nebraska.

Corey: Ja, Nebraska.

David: Die "Nebraska-Navy".

Corey: Ja. Ja. Und sie tauchen in einem See auf, oder sie bleiben unten und tauchen nicht auf. Aber es ist groß genug, dass Atom-U-Boote in einem unterirdischen Kavernensystem reisen können. Es ist wie eine unterirdische Unterwasser-U-Boot-Basis.

David: Nun, lass uns mal ganz allgemein sprechen, weil ich glaube, die Antwort, die du geben wirst, ist ziemlich schockierend. Wie viele Basen U-oder Unterwasser haben wir deines Wissens in unserer modernen Zivilisation gebaut?

Corey: Oh, irgendwo von sehr kleinen bis zu sehr großen sind es Hunderte. Und während wir Basen bauen oder nach Basen suchen, stoßen wir auf viele uralte unterirdische Basen anderer Zivilisationen oder auf aktuelle Basen von Nicht-Irdischen. Da unten ist viel los. Es gibt viele verschiedene Arten von Basen, und es gibt einige erstklassige Immobilien unter der Erde, um Dinge heimlich zu tun. Und all die Wesen, die geheime Dinge tun, einschließlich unserer Special Access Program-Leute, sind dort unten.

David: Wie konnten sie solch massive Konstruktionsprogramme bezahlen?

Corey: Sie gehen davon aus, dass sie zum DoD gehen, einen Kosten- und Ausgabenplan aufstellen und ihn genehmigen lassen, und dann dieses Geld aus dem Budget nehmen und diesen und jenen Auftragnehmer beauftragen, all diese Arbeit zu erledigen und diese werden dann mit einem Scheck bezahlt. Alles, was getan wird, wird mit dem unteren Weltraumprogramm oder dem militärischen Geheimdienst gemacht, es geschieht mit Drogengeldern, Geldwäsche aus anderen Arten illegaler Aktivitäten oder mit unterschlagenen Geldern aus anderen Bereichen, wie etwa der Sozialversicherung. Aber sie finden einen Weg, die Dinge geschehen zu lassen, wenn sie es brauchen.

David: Wenn wir uns die Art von Arbeit anschauen, die beim Bau von Wolkenkratzern eine Rolle spielt, sprechen wir von einer enormen Anzahl von Bauunternehmern, einer enormen Menge an Logistik und Unterstützung, um alle Baumaterialien in alle Gebäude hinein zu bringen. Gibt es eine Art riesige unterirdische Infrastruktur von Arbeitern, die nur unter der Erde leben, um neue Dinge wie diese zu bauen? Denn wenn sie das Zeug unterirdisch bauen und Leute von der Oberfläche benutzen, erzeugt das ein Sicherheitsproblem für die Betriebssicherheit, denke ich natürlich.

Corey: Richtig. Eine große Gruppe unterhält die unterirdischen Systeme und die Leute, die sie bauen, leben ziemlich viel dort unten, wenn sie es bauen, aber sie sind dort nicht abgesondert. Sie sind ein Teil dieses militärisch-industriellen Komplexes und werden für die Arbeit, die sie leisten, sehr gut bezahlt. Nun, wenn diese Leute alle abgesondert wären [da], und die Sicherheitsvorkehrungen wären so, dass wir nie etwas von ihnen sehen oder hören würden, wüssten wir nichts von diesen Basen.

David: Wird das in erster Linie von den durch die Kabale kontrollierten Ländern getan, oder gibt es andere Länder, die weniger kabaleorientiert sind, wie zum Beispiel Indien oder China, die das auch tun?

Corey: So gut wie jedes Land, das man sich vorstellen kann, macht das auf einer gewissen Ebene.

David: Sie diese Basen der Länder, die nicht Teil der Kabale sind, von den Kabale-Basen getrennt?

Corey: Absolut.

David: Okay. Es ist also nicht so, dass sie alle durch Tunnel  miteinander verbunden sind. Corey: Nein, sie sind in sich geschlossen. Es gibt nur wenige, ein kleiner Prozentsatz, die ein Teil dieses unterirdischen Netzwerks sind - ein kleiner Prozentsatz, weltweit, von allen. Die große Mehrheit von ihnen wurde gebaut, um in sich geschlossen zu sein und eine gewisse Menge Menschen zwischen 10, 20 bis 100 Jahren darin zu beherbergen, die diese Anlagen instand halten.

David: Hm. Was nutzen sie, um den Strom dort runter zu leiten?

Corey: Nun, einige von ihnen nutzen geothermische Energie, und einige von ihnen verwenden Hydrodynamik, und einige von ihnen verwenden als geheim eingestufte Energiesysteme.

David: Hm. Es scheint, dass es eine angemessene Anzahl von Leuten gibt, die ständig dort unten leben, um die ganze Infrastruktur in Gang zu halten.

Corey: Ja. Und sie sehen das als ein goldenes Ticket, wenn es eine Katastrophe auf der Erdoberfläche geben sollte. Und sie werden das nicht aufs Spiel setzen, wenn sie so denken. Wenn sie ein goldenes Ticket für sich und ihre Familie haben, um ihre Familie dort hinunter zu bringen, ist das Letzte, was sie tun werden, es zu riskieren, dass ihre Familie während einer Art Katastrophe an der Oberfläche bleibt.

David: Gibt es Leute, die seit Generationen dort unten sind und nie wieder an die Oberfläche gekommen sind?

Corey: Das ist meistens nur der Fall, so wie ich gehört habe, auf den außerirdischen Basen.

David: Wieviel Personal gibt nach deiner Kenntnis insgesamt?

Corey: Ich könnte es nicht auch nur annähernd schätzen, aber es gibt mehr als je zuvor. All die Geheimdienst, die dazugekommen sind. Ich denke, zur Kabale gehörende Gruppen haben diese Basen mit Vorräten, Werkzeugen, militärischem Gerät, persönlichen Gegenständen und Familie versorgt. In Brasilien wurde eine der fortschrittlichsten Basen gebaut. Es gibt eine Menge Aktivitäten, eine Menge Schiffscontainer, eine Menge Vorräte, eine Menge Personal, die sich dort niedergelassen haben. Dies wurde von mehreren verschiedenen Quellen berichtet, und es ist vor mehr als sechs Monaten geschehen.

David: Hast du schon Informationen über einige dieser Basen gehört, die eine Sicherheitslücke haben oder die teleportiert oder auf irgendeine Art und Weise vernichtet werden konnten?

Corey: Ja. Es gab einige dieser Basen, die angegriffen wurden, einige der älteren Basen oder Basen näher an der Oberfläche. Deshalb haben sie so viele Ressourcen in den Bau dieser fortgeschritteneren Basen gesteckt, wie die in Brasilien, von der ich spreche. Ich habe gehört, dass es sich um eine "Zazi-Basis" und ein paar andere Begriffe handelt. Es ist also definitiv eine naziartige, faschistische Regime-Basis der Kabale.

David: Zazi klingt so ähnlich wie Nazi...

Corey: Ja, als die Gruppen nach Südamerika kamen, begannen sie mit Firmennamen. Und Geschäftskoalitionsgruppen begannen unter dem Begriff "Zazi", und es waren alles zufällig Deutsche mit Verbindungen zu Nazi-Deutschland.

David: Sind dir irgendwelche außerirdischen Gruppen aus deiner Zeit im Weltraumprogramm bekannt, die über eine ausreichend fortgeschrittene Technologie verfügen, bei der lange, gerade, Schächte mit außergewöhnlicher Leichtigkeit gebaut werden können? Viel mehr als das, was wir mit diesen nuklear-kontrollierten Röhren-Bohrsystemen machen, die wir haben?

Corey: Ja. Diese ET-„Botschaften“, wie das Weltraumprogramm sie nennt, sind diamantlasergeschnitten und symmetrisch und wurden in kürzester Zeit gebaut.

David: Haben sie also eine Möglichkeit, das Material loszuwerden, müssen es also nicht rausholen?

Corey: Ja.

David: Ist es etwas, das das Gestein verschwinden lässt?

Corey: Ja. Sobald du zu einer bestimmten Stufe gekommen bist und verstehst, dass alles Schwingung ist, ist es ein Kinderspiel, dass sie die Materie manipulieren. Für uns ist es echte Gedankenakrobatik, herauszufinden, wie diese Magie funktioniert, aber sie verstehen, dass wir verstehen so etwas so, wie wir verstehen, wie die Gezeiten auf dem Planeten funktionieren.

David: Wie viele dieser Hunderte von Basen, von denen du gesprochen hast, haben Außerirdische in ihnen und Menschen? Sind sie in erster Linie unsere, oder sind sie auch gleichzeitig in gemeinsamen Besitz und in Führung?

Corey: Natürlich sind einige von ihnen gemeinschaftlich. Ich habe diese Information nicht. Ich weiß, dass die meisten von ihnen der Forschung und Entwicklung dienen.

David: Eine letzte Sache, die ich dir kurz bevor wir die Episode beenden wollen, ist: Leute auf der ganzen Welt hören diese sehr gruseligen, tiefen, resonanten, trompetenartigen Klänge bzw. Geräusche. Und mir wurde von Insidern wie Jacob vom Weltraumprogramm gesagt, dass es diese Luftöffnungen an diesen unterirdischen Basen gibt, und sie können sie teilweise öffnen oder schließen wie in eine Trompete hineinzublasen und man erhält diesen großen, mitschwingenden Klang. Weißt du, ob sie diese Metallgegenstände haben, die man so benutzen kann wie eine Iris, die sich öffnet und schließt, um sie zu belüften?

Corey: Ab und zu säubern, recyceln sie die Luft. Aber einige dieser Trompetengeräusche, die Menschen am Himmel in größerer Breite hören, sind tatsächlich energetische Schockwellen, die von der Sonne kommen, nicht wirklich ein Himmelsbeben, aber der Klang kommt von der Energie, die von der Sonne kommt, die mit unserer oberen Atmosphäre zusammenwirkt.

David: Weißt du, ob es eine Möglichkeit gibt, dass die Luft, die aus Lüftung einer unterirdischen Basis kommt, das Trompeten-Geräusch verursacht?

Corey: Das tut sid, sie verursacht einen wirklich seltsamen Klang, fast wie eine Tornadosirene. David: Du sagst also, dass diese Geräusche das Ergebnis der periodischen Belüftung dieser unterirdischen Anlagen sein könnten.

Corey: Richtig.

David: Der metallische Schaft vibriert.

Corey: Genau. Sie recyceln von Zeit zu Zeit Luft. David: In Ordnung. Nun, danke, Corey. Das war eine sehr faszinierende Sendung. Ich hoffe, es hat euch gefallen.


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...