Die Lt. Col. Gonzales SSP Ratsdelegations-Briefings Teil 1

Die Forderungen & Geheimnisse der “Draco-Föderations-Allianzen” enthüllt


Corey Goode    09 Jul 2015
 davidicke, reptilians    18,278

draco_royal_reptilian2.jpg

Dieser Report wird nicht ganz so detailiert sein, da er auf einem Briefing (Lagebesprechung) von Lt. Col. Gonzales basiert und seinem Treffen mit Vertretern der Draco-Föderation, den Vertretern des Commitee der 200, sowie sein erstes Treffen mit der menschenartigen ET-Super Föderation-Allianz.

Lt. Col. Gonzales hatte eine recht intensive Woche, während ich mit den Interviews für Gaiam TV und David Wilcock beschäftigt war. Anscheinend war es wichtig, dass ich das ungestört tun konnte, damit das ganze Projekt wachsen konnte. Ich hatte mir nicht erwartet, ein zweites mal von einem skeptischen Gaiam Team und deren eigenen Autoren/Forschern geprüft zu werden. Sie kamen nach den ersten Drehtagen und Anhörungen zum Entschluß, ich wiederhole nicht bereits bekannte Informationen, und dass ich nicht Geschichten erfand, die David Wilcock und seinen Quellen widersprachen.

Man muss Gaiam TV zu Gute halten, dass sie ihren Ruf lieber nicht für Jemanden riskieren, der künftig für eine große Enttäuschung stünde. All diejenigen, die mich anhörten waren sehr belesen, was meine Informationen anging und suchten nach jeglicher Form von Schwindel. Ich war sehr beschäftigt mit der für mich neuen Erfahrung, in einem Studio mit Crew Videos zu drehen, mir war absolut nicht bewusst, dass sich während dessen Dinge abspielten, die nicht auf meine Heimkehr warten würden.

Ich kam also erledigt zurück nach Hause und erholte mich von den starken Schmerzen, die ich während der Reise gehabt hatte, außerdem gab es einiges mit meinen Kindern und meiner Frau nachzuholen. Ich hatte während der einwöchigen Dreharbeiten in Colorado ziemliche Schmerzen, es gab aber keine Beanstandungen, wegen meiner vergangenen Schulteroperation und den damit verbunden Schmerzen des öfteren Pausen einzulegen.

Wir konnten bis zum vierten Tage eine recht große Themenvielfalt abdecken, es wurde jedoch offensichtlich, dass wir nicht einmal an der Oberfläche der aktuellen und vergangenen Erfahrungen über die geheimen Weltraumprojekte kratzten, zu denen ich über sogenannte "Smart Glass Pads" (intelligente Glastafeln) Zugang hatte, während ich im Einsatz war. Es wurde entschieden, dass wir mindestens 52 Episoden und eine völlig neue Show mit dem Titel 'Cosmic Disclosure' um diesen Inhalt herum machen würden, die am 21. Juli startete (Anmerkung: inzwischen mit deutschen Untertiteln)

Gonzales kontaktierte mich fast augenblicklich, nachdem ich zurückkam und informierte mich darüber, dass es einige große Entwicklungen während meiner Abwesenheit gab und dass er als Vertreter wichtige Verpflichtungen in zwei Allianz-Meetings übernommen hatte.Nach einigen Tagen war es mir endlich möglich Gonzales an einen Ort nicht weit weg von meinem Haus zu treffen und eine kurze, aber hochinformative Lagebesprechung von ihm zu erhalten.

Er meinte, er wäre zu selbstbewusst zum Meeting gegangen und meinte, er müsse sich bei mir entschuldigen. Seinem Gefühl nach wurde mein Austausch von einer überstarken Angstreaktion mit dem weißen König verfälscht, da die meisten meiner "Interfacings" (telephatische Kommunikation mit nicht humanen Geschöpfen ) mit weniger furchterregenden Wesen stattgefunden hatten.

Lt. Col. Gonzales hatte solche "Interfaces" schon mit vielzähligen Reptilianern und Reptoiden gehabt, aber niemand hatte ihn auf diese Erfahrung vorbereitet. Der weiße Draco-König war über 4,20 Meter (14 Fuß) groß, hatte einen verkümmerten Schweif und kleine Fügel, die nicht groß genug waren, um ihm das Fliegen zu ermöglichen. Es war ein äußerst muskulöses und einschüchterndes Wesen mit einer Präsenz wie kein anderes. Wir beide erhielten denselben Namen des Draco-Königs, den wir aber vertraulich behandeln.

Aufgrund eines verstörenden Zwischenfalles, der zum Ziel hatte, meine Familie zu terrorisieren, veranschlagten wir ein zweites Treffen einige Tage später, um den Bericht nochmal in Ruhe und detailierter zu besprechen. Es war eine viel entspanntere Diskussion und er versuchte mich zu beruhigen.

Ich werde einen separaten Bericht über die Vorkommnisse in meinem Haus verfassen, wo Außeridische vom Typ große weiße Nordische mit sechs Fingern in meine Privatgemächer eingedrungen waren. Der Bericht wird auch ein geheimes Weltraumprojekt Allianz Meeting (GWP) beinhalten, welches ich aufgrund dieser Vorkommnisse besuchte. Da ich noch sehr empört war, kam es zu einen Konflikt zwischen mir und den Vertetern der GWP-Allianz. Der Bericht wird veröffentlicht, nachdem der zweite Teil dieses Artikels fertig ist.

Die ganzen Details von Lt.Col. Gonzales Lagebesprechung entfaltete sich wie folgt: Er und vier Sicherheitsmitglieder (die ebenso intuitive Empathen waren; IE) kamen an einen ähnlichen Ort an, wo auch meine vier Sicherheitsmitarbeiter und ich zuvor die Draco-Delegation trafen. Es handelte sich um ein kleineres Gebäude, welches etwas außerhalb lag, um für die Dracos einen taktischen Vorteil zu bieten. Mir wurde der genaue Ort nicht genannt, aber es war irgendwo im Süd-Westen der Vereinigten Staaten, wie es auch bei mir das letzte mal der Fall war.

Bei meinem Treffen mit der Draco-Föderation wurde ich in einer blauen Kugel übers Dach befördert, wo ein GWP-Allianzteam in einem 15 Meter (50 Fuß) langen modularen Shuttle-Fluggerät mit offenen Seitentüren auf mich wartete. In Gonzales Fall erreichte er den Ort im selben Fluggerät mit seinem Unterstützungsteam. Er und seine vier IE (Intuitive Empathen)-Kollegen stiegen aus und betraten das Gebäude, welches ein Drittel der Größe des anderen Gebäudes von den vergangenen Meetings hatte (bzgl. der Stockwerkgröße).

Gonzales und sein IE Sicherheitsteam betraten den Flur, der ruhig und leer erschien, die Sicherheitskräfte gaben allerdings mit Handgesten zu verstehen, dass sie weiter hinten in einer Halle die wartende Delegation "erspürten". Als sie fast das Ende der Halle erreichten, sah Gonzales eine recht bekannte Persönlichkleit. Diese Person stellte sich mit seinem kräftigen Akzent, seinen herabhängenden Augen und seinem weißen, gelockten Haar vor. Gonzales meinte, dass dieser Typ so viele Think Tanks, globale Organisationen und mehr US Präsidenten "beraten" hatte, als man sich vorstellen könne. Diese Person ist ein sehr bekannter Unterstützer der New World Order und von Programmen, die die Welt entvölkern sollen.

Nach der Einführung führte der Herr Gonzales' IE Team in ein größeres Foyer eines geschlossenen Hotels, wo wieder Männer in Uniform an einer geschlossenen Reihe standen. Dieses mal waren es allerdings nur drei Männer, neben der bekannten Persönlichkeit. Die drei Männer in Uniform lehnten an der Bar in einer Lounge, wo einst Tische und Hocker standen. Der berühmte Bürokrat stellte daraufhin die drei anderen Männer vor und hob hervor, dass diese die Vertreter des 'Komitee der Zweihundert' wären. Daraufhin wies er sie in die Grundregeln des Meetings ein, dass nun stattfände.

Gonzales fielen Bewegungen weiter hinten im Foyer auf und die drei Männer rührten sich, als ob sie sich in Position begeben würden. Gonzales und seine drei Begleiter fühlten, dass die ganze Sache inszeniert und theatralisch wirkte. Der Versammlungsleiter drängte Gonzales beiseite und schwafelte ihn voll, dass wenn er dieses Meeting überleben wollte, er doch mehr Respekt und Diplomatie zeigen sollte, als es bei den vergangenen ICC Marskolonie Fiasko der Fall war. Keines dieser Art von Verhalten würde von den Anhörern toleriert werden und in einen raschen Tod für ihn und seine Begleiter resultieren.

Gonzales erzählte, dass sie nach weiteren dramatischen Warnungen in einen weiteren großen Foyer geführt wurden. Dort nahm er einen moschusartigen Uringeruch war, den auch Andere und ich von vergangenen Treffen beschrieben haben. Die GWP-Abgeordneten wurden jetzt von einschüchternden 2,70 Meter (9 Fuß) großen Ehrenwachen eskortiert, die Schulter an Schulter marschierten. Sie trugen lange Speere mit einer breiten, schwertartigen aufgesetzten Klinge drauf. Gonzales meinte, dass alle vom Sicherheitsteam den Eindruck bekamen, es handele sich hierbei um eine theatralische Show, um Stärke zu zeigen und dass der weiße Draco-König nicht aus einer Situation der Schwäche heraus agierte.

Hinter der Ehrenwache waren auch Mantide (Gottesanbeter-artige Wesen), sowie Insektoiden, die sich nun ruhig verhielten und in einer lockeren Formation standen. Während des letzten Treffen gingen sie die ganze Zeit umher. Gonzales sagte, dass er den weißen Draco-König in der Mitte vorne dieser Formation standen sah. Das Team wurde vor den den weißen König geleitet (der Name wird geheimgehalten) und die bekannte Persönlichkeit erwartete, dass man sich verbeuge. Gonzales stand kerzengerade da und kam der Aufforderung nicht nach.

Er stand also vor diesen 4,20 Meter großen Biest und die Kommunikation fand augenblicklich statt. Er sagte, er wurde von der Intensität und Penetration auf seinen Vorderkopf und den Gehirnwindungen überrascht. Seine Worte waren: "Das hat mich komplett umgehauen". In diesen Moment wusste er, dass mein Bericht korrekt war. Bis zu diesen Zeitpunkt dachte er, ich hätte meine Erfahrung übertrieben. Wie auch im meinen Bericht wechselten die Augen des Draco-Königs die Farben (gelb und rot) und die Pupillen, die vertikalen Schlitzen entsprachen, pulsierten und änderten ihre Größe, bis sie zeitweise komplett schwarz erschienen.

Dieses Meeting war anders. Sie kamen nicht um zu verhandeln. Sie hatten in der Tat dieses ganze theatralische Umfeld kreiert, um deren eigene Schwäche zu kaschieren. Der weiße Draco-König ließ gewichtige Forderungen verlauten und sagte Gonzales, dass wenn die GWP- Allianz und Kugelallianz nicht kapituliere, dies einer Kriegserklärung gegen die Draco-Föderation und deren Oberherren gleichkäme.

Es war schockierend zu hören, dass sie persönlich die Oberherren erwähnten. Sie hatten immer den Umstand suggeriert, dass sie das Kopfende des Totempfahls seien, die Spitze des Speeres, der Schlußstein/Gipfel der Pyramide der Macht. Wir hatten eine Menge ausführlicher Beweise, dass sie sehr verängstigt waren und einer höheren Macht dienten, umso erstaunlicher war dieses Zugeständnis direkt aus dem Maul dieser Schlange zu hören. Der Draco-König stellte anschließend sicher, dass Gonzales wiederholte, was ihm gesagt wurde, sodass es jeder hören konnte. Aus anderen Informationen vom Treffen zuvor war klar ersichtlich, dass deren Angebot, alle menschlichen Mithelfer und Untergebenen zu veräußern, um im Gegenzug freien Durchlass durch die von der Kugelallianz errichtete äußere Barriere zu erhalten, Probleme und Aufspaltungen innerhalb derer Befehlskette verursacht hatte. Diese Darbietung war offensichtlich dazu erdacht, in die Angelegenheit Ordnung zu bringen und deren abgesprungenen humanen Befehlsempfänger neu zu vereinen.

Derselbe weiße Draco-König äußerte nun Gonzales in Drohungen verpackte Forderungen an die GWP-Allianz sowie an die Kugelallianz. Die Forderung war, dass alle Draco-Föderationsmitglieder nach eigenen Ermessen durch die äußere Barriere dürfen, sowie dass man bei ihren humanen Verbündeten Gnade walten lassen möge und diese keine Repressalien in einem künftig von Menschen kontrollieren Sonnensystem fürchten müssten.

Der weiße Draco-König gab unmissverständlich zu verstehen, dass sie nach wie vor die Macht besäßen, große Miseren und Krieg über der Oberfläche der Erde zu bringen, und sie auch dazu vorbereitet wären, dies zu tun. Er erklärte, dass die Kugelallianz nicht auf die wahre Macht ihrer überdimensionalen Oberherren vorbereitet sei, die nun hier anwesend sind und bereit seien, an der Seite der Draco-Föderation zu kämpfen, genauso, wie es über deren Imperium vor Millionen von Jahren prophezeit worden war.

Sie prahlten mit dem Umstand, dass genau jene überdimensionalen Oberherren in einer gewissen Weise für die Entitäten verantwortlich seien, die wir die überdimensionale/außerirdische künstliche Intelligenz nennen, die ihre Verbündeten sind und bereits ganze Galaxien erobert haben. Gonzales meinte, dass diese grandiosen Prahlereien und Drohungen in derselben theatralischen Weise ein Weile weitergingen, bis es der König schlussendlich dabei beließ, sich umdrehte, und mit seiner Ehrenwache und den Insektoiden aus dem Foyer trampelte.

Der Vorsitzende näherte sich ihnen anschließend und begleitete sie denselben Weg hinaus, wie sie gekommen waren, während er widerholt verlauten ließ, wie ernst die Situation für die Bewohner der Erdoberfläche sei, und dass die Allianz den Forderungen zustimmen müsse. Er erklärte, dass es sich hierbei um eine win/win Gelegenheit handeln würde, die Amerikaner würden ja schließlich auch nicht mit Terroristen verhandeln. Eine Ablehung des Angebots wäre sehr schädlich für die Bevölkerung des Planeten. Gonzales sagte, er habe wirklich genug vom Theater und den Drama, sein Kopf schmerzte und war schwer, er wünschte sich nichts sehnlicher, als in das Shuttle zurückzukehren.

Zurück im Norden von Texas wurden Gonzales und ich sehr still und ließen einen Moment verstreichen, während die Information nachwirkte. Ich verband einige Punkte. Gonzales erzählte mir, dass es ihnen gelang, einige Dracos der höheren Kaste umzubringen, ohne dass sich der Körper vaporisierte. Es gibt eine Technologie, die den Körper eines toten Draco augenblicklich zu Staub verfallen lässt. Sie analysierten die Leichname und entdeckten etwas sehr Beunruhigendes.

Gonzales lehnte sich im Stuhl zurück und erkannte auf meinem Gesicht, dass ich den Zusammenhang bereits erkannt hatte. Er machte eines jener Gesichter, wo man lächelt, die Augen aber stoisch ernst bleiben, und lehnte sich wieder vor. Er sagte: " Die Körper waren voll von Naniten! Das waren einige der fortschrittlichsten künstlichen Intelligenz (AI=Artificial Intelligence) Nanoroboter, die wir je in einem lebenden Gewebe gesehen hatten." Ich fragte die offensichtliche Frage: "Ist die Draco-Föderation nichts anderes als ein AI Prophet?"

Er sagte: "AI Propheten, AI Verbündete, wir wissen es nicht". Er fügte hinzu:" Der Hinweis über deren Überherren war eine Schlüsselbestätigung, dass sie sehr verängstigt darüber sind, für Herrscher aus einer anderen Dimension oder Realität zu arbeiten". Er meinte, dass sie diese Loosh-Energie (Anmerkung: menschliche Lebensenergie, Begriff von Robert Allan Monroe eingeführt) an ihre Oberherren weiterleiten und etwas für sich behalten, er meinte auch, dass sie für oder mit ätherischer Technologie arbeiten, um Leute und andere ETs, die in der Allianz arbeiten, kontrollieren zu können. Weiters meinte er, dass es sich hierbei um sehr heikle Information handele, und dass sie extrem aufwendig zu ergattern war über einige Jahre hinweg.

Gonzales erklärte, dass diese Bedrohungen sehr ernst genommen würden und dass es eine Menge Gerede über geplante Angriffe unter falscher Flagge (finanzieller Natur, als auch terroristischer) gab, um mehr Loosh für die Draco-Föderation und deren Überherren zu erzeugen. Die Dracos lagern diese Energie und würden sich auf eine epische Endschlacht vorbereiten.

Gonzales meinte, dass die Erdallianz auf unzählige Weisen infiltriert wurde und dass Russland sehr aufgebracht sei, dass es der Kabale teilweise gelungen sei, mit ihrem Ziel einer Art New World Order 2.0 zu etablieren. Er sagte, Russland habe einige Pläne, um dies mit einigen seiner vertrauten Verbündeten in naher Zukunft rückgängig zu machen.

In Teil II werden wir mehr über die Infiltration der Erdallianz, False Flags und Gonzales' Beschreibung seiner erstmaligen Erfahrung als leitender Delegierter der menschenartigen ET Super-Allianz Konferenz, wo er in einen Abgeordneten-Stuhl saß und extrem interessante Neuigkeiten über positive Außerirdische überbrachte, die über Monate auf der Erde gefangen waren.

Viele jener ETs waren hier, um unsere Ozeane und Dschungel zu erforschen, sie hatten keinerlei Interesse, mit unserer Zivilisation oder Angelegenheiten zu interagieren. Deren Unterstützungsteams waren innerhalb des Sonnensystems gefangen und verlangten deren Freilassung seit einiger Zeit. Menschen und Negative hatten begonnen sie zu jagen, um an deren sehr fortschrittliche Technologie zu gelangen, außerdem wurden ihre Vorräte knapp und sie brauchten Nachschub. Dies wurde alles in der letzten Konferenz besprochen.

Teil II wird bald folgen, sowie ein zusätzlicher Report über weitere Ereignisse, die mehr Details enthalten über die großen nordischen Wesen mit je sechs Fingern an einer Hand, die in mein Haus eindrangen und meine Familie und mich entführt haben (eine ähnliche Aktion wurde an einen Forscher verübt, der eng mit uns zusammenarbeitet).

Bitte vergessen Sie nicht, dass die neue Staffel von "Cosmic Disclosure" seit 21 Juli auf Gaiam TV ausgestrahlt wird. DIe beiden ersten Teile kann man sich gratis ansehen. All jene, die die weiteren 50+ sehen wollen und Gaiam TV beitreten wollen, im ersten Monat kostet es 99 Cent, und für alle folgenden 9.99 $.

Für jedes hinzukommende und bleibende Mitglied erhalte ich einen kleinen monatlichen Anteil, sodass ich diese Informationen auf meiner Webseite weiterhin umsonst anbieten kann.

Über diesen Link zu Gaiam werde ich beteiligt: http://www.gaiamtv.com/?cid=aff:amb:cg:al000

Wir eröffnen auch einen Onlinestore, wo wir T-shirts mit dem Kugelallianz-Logo vorne, und der Nachricht der blauen Avianer hinten verkaufen. Das ist eine gute Möglichkeit um die Website spherebeingalliance.com zu unterstützen, als auch die Nachricht, liebender und vergebender zu werden, als auch das Bewusstsein und Vibration zu erhöhen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, eine Diskussion zu starten.

Ich verstehe, dass alles, was mit Geld zu tun hat in dieser Thematik tabu ist, aber alles, was meine Familie und mich unterstützt, um diese Arbeit zu tun, ist eine postive Sache. Gonzales erhält materielle Unterstützung für seine Aufgaben. Die Arbeit mit Wesen der 6. Bis 9. Dimension, die alles als eine Reise sehen und vieles Karma zuordnen, ist eine völlig anders geartete Arbeitssituation. Jegliche Unterstützung über PayPal, durch Anmeldung auf Gaiam TV, oder durch einen Einkauf in unseren Online Store wird sehr geschätzt und hilft uns weiter mit unserem Vorhaben.

SphereBeingAlliance.com Store: http://spherebeingalliance.com/store

Lesen Sie in Kürze auch Teil II (wird sehr bald deutsch zur Verfügung stehen...)

Danke sehr, Corey/GoodETxSG

Übersetzt von www.AERI.at


Usage Policy: Please post 1/3 of this article and a link back to this page for the remainder of the article. Other portions can be quoted from. It would be appreciated if all those who re-post this information would follow this standard.

Loading...